General Geology

!
3248
Weight: g

ADAM, C. & GLÄßER, W. & HÖLTING, B. (2000):

Hydrogeologisches Wörterbuch. 311 S.,
3748
Weight: g

ALLAART, J. H. (1973):

Geological Map of Greenland (1:100,000) Julianehab 60 V.2 Nord. 43 S., 11 Fig., 2 Tab., 1 Taf.
2842
Weight: g

ANDREWS, J.T. & AUSTIN, W.E.N. & BERGSTEN, H. (1996):

Late Quaternary Palaeoceanography of the North Atlantic Margins. 376 S., div. Abb.,
[Should be regarded as of significant interest to palaeoceanographers, marine geologists, climatologists, environmentologists, and to Quaternary geologists.]
2523
Weight: g

BAHLBURG, H. / BREITKREUZ, C. (2004):

Grundlagen der Geologie. - 416 S., 165 farbige und 231 sw- Abb.,
Regen, Wind, Eis und Wellen formen die Erdoberfläche, tragen Gebirge ab und füllen Meeresbecken mit Sedimenten.
Konvektionen im zähflüssigen Erdmantel verschieben die Schollen der Erdkruste. Meeresboden reißt auf und lässt Lava ausfließen; wo er unter Kontinenten versinkt, türmen sich Gebirge auf.
Geologische, geophysikalische, mineralogische und astronomische Vorgänge und Kräfte wirken im System Erde zusammen. Auch der Mensch ist ein geologischer Faktor. Diese Zusammenhänge heben Heinrich Bahlburg und Christoph Breitkreuz besonders hervor.
Der Text der bewährten 1. Auflage wurde gründlich überarbeitet und erweitert, um der raschen Entwicklung in den Geowissenschaften Rechnung zu tragen. Die instruktiven Zeichnungen wurden großenteils überarbeitet und farbig angelegt. Zusammen mit den Farbfotos machen sie das Lernen zum Vergnügen.
3026
Weight: g

BARRIER, P. & FRANCOU, C. (1996):

Tethys. Á la recherche d’un océan disparu. The search for a lost ocean. 135 S., 187 Abb.,
[The genesis of the Himalayan mountain range and of Tibet.]
2253
Weight: g

BAUER, G. ET AL. (1960):

Beitrag zur Geologie der Mittleren Siegener Schichten. 363 S., 85 Abb., 10 Tab., 22 Taf.,
3638
Weight: g

BAYRISCHES GEOLOGISCHES LANDESAMT (2001):

Geotope in Mittelfranken. ? S., zahlr. farbige Abb.,
[Ein geologischer Wanderführer.]
848
Weight: g

BOHM, J. (1992):

Akronyme und Abbreviata. Abkürzungen aus Naturwissenschaft und Technik. Deutsch und Englisch. 65 S.,
2841
Weight: g

BREWER, T.S. (1996):

Precambrian Crustal Evolution in the North Atlantic Region. 376 S., div. Abb.,
[The main topics include: Archaean and Proterozoic crustal growth, orogenic processes during the Proterozoic, geochronology of Proterozoic tectono-thermal processes, and provenance of Proterozoic sediments.]
2209
Weight: g

BURGHARDT, O. (1971):

Fazies und Genese des Brandschiefers. 77 S., 2 Abb., 13 Tab., 9 Taf.,
3380
Weight: g

BURKE, E.A.J. & STEMVERS-VAN BEMMEL, J. (1980):

Pegmatieten. 32 S., sehr viele Abb.,
[Alles Wissenswerte über Pegmatite und deren Mineralführung, mit vielen farbigen Abbildungen. In holländisch.]
2170
Weight: g

CLOOS, H. (195?):

Gespräch mit der Erde. 388 S., 79 Taf.,
[Neben der Großen Ausgabe in Leinen (39,-) und Halbleinen (34,-) sind eine Reihe von Lizenz-Ausgaben lieferbar, Preis 24,- bis 19,- Euro.]
4213
Weight: g

COENRAADS, R. & KOIVULA, J. (2008):

Geologica. Klima, Vulkane, Flüsse, Pflanzen, Wüsten. - 576 S., 750 Abb.,
Tektonische Mechanismen werfen Berge auf, modellieren Kontinente, verschlingen ganze Weltmeere und gestalten bis heute das Erscheinungsbild unseres Planeten. Ausgehend von den geologischen Zeitperioden gewährt Geologica einen tiefen Einblick in die Entstehung und Entwicklung der unterschiedlichen Landschaftsformen. Die weltweit außergewöhnlichsten Beispiele werden anhand vieler Bilder und Karten präsentiert und die ihnen zugrunde liegenden geologischen Prozesse leicht verständlich erläutert. Die zahlreichen, teils atemberaubenden Fotografien zeigen Gletscher und Fjorde in Alaska, Norwegen, Neuseeland und Chile, beeindruckende Höhlensysteme in Asien, Europa und Amerika oder Vulkane im Pazifischen Ozean, in Island und auf Hawaii. Lassen Sie sich von Geologica in die Welt der Geologie entführen, und entdecken Sie ihre meist im Verborgenen wirkenden Kräfte und ihren Einfluss auf die Erde und ihre Flora und Fauna.
3807
Weight: g

COSSIGNANI, T. (1994):

Bursidae of the World. 118 S., sehr viele farbige Abb., meist auf Tafeln,
[Eine tolle Monographie über Schnecken der Familie Bursidae (Bufonaria, Bursa, Crossata, Tutufa).]
1800
Weight: g

CRAIG, G.Y. (1991):

Geology of Scotland. 3rd edition. 628 S., 200 Abb.

This 4th edition of The Geology of Scotland is greatly expanded from the previous edition with 34 authors contributing to 20 chapters. A new format has been adopted to provide a different perspective on the geology of Scotland. A brief introduction is followed by a chapter outlining some of the important historical aspects that in the 19th century placed Scottish geologists in the forefront of a new science.

Contents: Geological history and structure of Scotland • Themes in early history of Scottish Geology • The Hebridean terrane • The Highland and Grampian terranes • The Midland Valley terrane • The Southern Uplands terrane and Ballantrae • Chronology and terrane assembly, new and old controversies • The Old Red Sandstone • Carboniferous • Permian and Triassic • Jurassic • Cretaceous • Tertiary sedimentation • Tertiary volcanic activity • Quaternary • Metalliferous metals • Coal • Bulk Minerals • Hydrocarbons • Environmental Geology

4386

Deutsche Stratigraphische Kommission (2016):

Stratigraphische Tabelle von Deutschland 2016. 2. Auflage. - 1 Karte, 100x141cm. Gefaltet.
Mehr als 13 Jahre nach Erscheinen der Stratigraphischen Tabelle Deutschlands 2002 hat die Deutsche Stratigraphische Kommission nun eine völlig überarbeitete Neufassung in Form der Stratigraphischen Tabelle Deutschlands 2016 (STD 2016) herausgebracht.

Die STD 2016 ist die Synthese (auf neuestem Kentnissstand) aller bisher in Deutschland ausgewiesenen lithostratigraphischen Einheiten und deren chronostratigraphischer und geochronologischer Korrelation. Dieser Synthese liegen zahlreiche regionalgeologische und paläontologische Studien zugrunde, überwiegend aus den letzten 115 Jahren.

Die STD 2016 beinhaltet regionale stratigraphische Einheiten mit regionalen/lokalen lithostratigraphischen Profilen. Dargestellt sind ausgewählte, weithin bekannte lithologische Einheiten. Zugunsten einer hohen Datendichte werden in einer Spalte meist mehrere Teilprofile kombiniert, wobei diese unterschiedlich lang sind.
Die STD 2016 ist zeitlich detaillierter geeicht als andere stratigraphische Tabellen und befriedigt den weitverbreiteten Wunsch nach quantifizierten Daten. Die Ablösung der mächtigkeitsbezogenen durch eine zeitbezogene Darstellung wurde möglich, weil weltweit isotopische Datierungen zunehmend konsistentere Alter liefern und weltweit vermehrt weitere geologische Zeitindikationen beigebracht werden.

Die Tabelle wurde von über 80 Autoren aus 42 Einrichtungen und weiteren Mitglieden der Subkommissionen und assoziierten Forschern zusammengestellt. Sie soll
a. den Geowissenschaftlern den Umgang mit der Stratigraphie Deutschlands erleichtern,
b. den Studenten beim Lernen helfen,
c. die Stratigraphie Deutschlands mit der globalen Stratigraphie korrellieren,
d. den Stand der Stratigraphie in Deutschland darstellen,
e. die Diskussion über stratigraphische Probleme anregen,
f. zu einer einheitlicheren stratigraphischen Nomenklatur beitragen,
g. als verbesserte stratigraphische Grundlage für praktische Anwendungen in Deutschland, z.B. in Landesämtern, Diensten, der Industrie und Instituten genutzt werden,
h. eine Zeitskala popularisieren, die aktueller und ausgewogener ist als die bis dato bekannten.

Diese Tabelle ist auch als Plano-Karte für 11,- € erhältlich
3626
Weight: g

DOYLE, P. & BENNETT, M.R. & BAXTER, A.N. (2001):

The Key to Earth History. An Introduction to Stratigraphy. 288 S., div. Abb.,
[Contents: What is stratigraphy? Uniformitarianism or Actualism; Establishing the Sequence of Events: Geological Time; Interpreting Startigraphical Record; The Evolution and Closure of Sedimentary Basins; the Role of Plate Tectonics; The Strtigraphical Tool Kit: Case Studies; The Stratigraphical Record and Global Rhythm, North Europe through Geological Time; North America through Geological Time; Summary; Glossary. Softcover.]
3625
Weight: g

DOYLE, P. & BENNETT, M.R. & BAXTER, A.N. (2001):

The Key to Earth History. An Introduction to Stratigraphy. 288 S., div. Abb.,
[Contents: What is stratigraphy? Uniformitarianism or Actualism; Establishing the Sequence of Events: Geological Time; Interpreting Startigraphical Record; The Evolution and Closure of Sedimentary Basins; the Role of Plate Tectonics; The Strtigraphical Tool Kit: Case Studies; The Stratigraphical Record and Global Rhythm, North Europe through Geological Time; North America through Geological Time; Summary; Glossary. Hardcover.]
2235
Weight: g

DOYLE, P. / BENNETT, M. / BAXTER, A. (1994):

The Key to Earth History. An Introduction to Stratigraphy. 244 S., sehr viele Abb.,
1799
Weight: g

DUFF, P.M.D. / SMITH, A.J. (199?):

Geology of England and Wales. 651 S., div. Abb.
3793
Weight: g

DURANTHON, F. (2003):

Ensslins kleine Naturführer. Mineralien und Edelsteine sammeln. 32 S., zahlreiche farbige Abbildungen, .,
[Ab 9 Jahre.]
3481
Weight: g
3481

EINSELE, G. (2000):

Sedimentary Basins. 792 S., 354 Abb.,
[Basin dynamics, sedimentology, diagenesis, compaction, sequence stratigraphy.]
3490
Weight: g

ERDMANN, C. & PFEFFER, K.-H. (19??):

Sammlung Geographischer Führer: Eifel. 316 S., zahlr. Abb.,
[Klima, Kultur, römische Zeit, mittelalterliche Entwicklung u.v.m.]
3214
Weight: g

FAUPL, P. (2000):

Historische Geologie. Eine Einführung. 270 S., div. Abb.,
[Das Lehrbuch zeigt die Entwicklung unseres Planeten und seiner Kruste, der Atmosphäre, Hydrosphäre und die frühe Entwiklung des Lebens. Anhand der Gliederung der Erdgeschichte werden die geologischen Abläufe übersichtsartig bis hin zur Gegenwart dargestellt. Europa und der alpine Raum nehmen dabei einen besonderen Platz ein.]
3529054372
Weight: g

FRIEDLÄNDER, B., GRUNDMANN, B., LINKE, P. & ZIERUL, S. (2012):

Am Puls der Erde. Naturkatastrophen verstehen. - 200 S., zahlr. Abb. und Fotos, geb. mit Schutzumschlag.
Nur aus dem All betrachtet leben wir auf einer ruhigen, blauen Kugel. Unter der Oberfläche unseres Planeten brodelt ein heißer Kern, der Platten kollidieren und Ozeanrücken aufreißen lässt. Die gewaltigen Phänomene zu verstehen, ist seit 2001 das Ziel von rund 120 Wissenschaftlern in Kiel, deren Arbeiten inzwischen weltweit Beachtung finden.

Die Forschergruppen an der Universität Kiel und dem Institut für Meereswissenschaften GEOMAR sind auf der Spur der Klimarückkopplungen und Auslösemechanismen von Naturkatastrophen. Dafür heben sie die Grenzen der wissenschaftlichen Disziplinen auf und gelangen so zu völlig neuen Erkenntnissen - eine Arbeit, die das Wissen über unseren Planeten verändern wird.

Dieses Buch begleitet die Wissenschaftler hautnah auf ihrer Suche nach dem "Puls der Erde". Es nimmt den Leser mit auf wochenlangen Expeditionen und berichten von erstaunlichen Ergebnissen, die vor künftigen Katastrophen schützen können.