Süddeutschland

Wüttemberg, Schwäbische Alb, u.a.

ADAM / BLOOS / ZIEGLER (1987):

Das Stuttgarter Quartär. 44 S., 44 Abb., 4 Farbb., 1 Tab.,
g

ADAM, K.D. (1957-59):

Mittelpleistozäne Caniden aus dem Heppenloch bei Gutenberg (Württemberg). 46 S., ? Abb.,
g

BERZ, K. (1930):

Festsitzende Foraminiferen aus dem schwäbischen Braunen Jura und ihr Vorkommen auf Ooiden. ? S., ? Abb., ? Taf.,
g

CAPPETTA, H. (1991):

Decouverte de nouvelles faunes de sélaciens (Neoselachii) dans les phosphates maastrichtiens de la mer rouge, Egypte. Mit: SCHMIDT-KITTLER, N. & HEIZMANN, E.P.J.: Prionogale breviceps n.gen. n.sp. - Evidence of an unknowm major clade of Eutherians in the Lower Miocene of East Africa. Mit: SAH, R.B. & KIRCHNER, M. & SCHAUDERNA, H. & SCHLEICH, H.H.: Diatomites and their Fossils from Kathmandu Valley, Central Nepal. Mit: SEYED-ENAMI, K. & SCHAIRER, G. & AGHANABATI, A.A. & FAZL, M.: Ammoniten aus dem Bathon der Gegend von Tabas - Nayband (Zentraliran). Mit: SCHAIRER, G. & SCHLAMPP, V.: Cymoceras (Ammonitina, Ochetoceratina) von Esselberg. Mit: BARTHELT, D. & FEJFAR, O. & PFEIL, F.H. & UNGER, E.: Notizen zu einem Profil der Selachier-Fundstelle Walbertsweiler im Bereich der miozänen Oberen Meeresmolasse Süddeutschlands. 208 S., 36 Abb., 27 Tab., 30 Taf.;
g

DIETL, G. (1994):

Der hochstetteri-Horizont - ein Ammonitenfaunen-Horizont (Discus-Zone, Ober-Bathonium, Dogger) aus dem Schwäbischen Jura. 39 S., 7 Abb., 1 Tab., 13 Taf.,
g

DORN, P. (1935):

Die Hammatoceraten, Sonninien, Ludwigien, Dorsetensien und Witchellien des süddeutschen, insbesondere Fränkischen Doggers. 96 S., 16 Taf.,
g

GEYER, O.F. & GWINNER, M.P. (2011):

Geologie von Baden-Württemberg. 5. völlig neu bearbeitete Auflage. - 627 Seiten, 185 Abbildungen, 4 Tabellen,
g

GEYER, O.F. / GWINNER, M.P. (1984):

Sammlung geologischer Führer: Die Schwäbische Alb und ihr Vorland. 275 S., 36 Abb., 14 Taf.,
g

GÖHLICH, U.B. (1998):

Elephantoidea (Proboscidea Mammalia) aus dem Mittel- und Obermiozän der oberen Süßwassermolasse Süddeutschlands: Odontologie und Osteologie. 245 S., zahlr. Abb., 18 Taf.,
g

HAGDORN, H.

Neue Forschungen zur Erdgeschichte von Crailsheim. 256 S., 167 Abb.,
g

HAHN, W. (1968):

Die Oppeliidae und Haploceratidae (Ammonoidea) des Bathoniums (Brauner Jura e) im südwestdeutschen Jura. 66 S., 10 Abb., 5 Taf.; Mit: MÜNZING, K.: Molluskenfaunen aus altpleistozänen Neckarablagerungen. 16 S.; Mit: MÜNZING, K.: Das Tertiär des Bussen (Nördliches Oberschwaben).
g

HAHN, W. (1971):

Die Tulitidae, Sphaeroceratidae und Clydonoceratidae (Ammonoidea) des Bathoniums (Brauner Jura e) im südwestdeutschen Jura. 68 S., 13 Abb., 21 Tab., 9 Taf.; Mit: HÖLDER, H.: Ein Aulacostephanus-Verwandter im Weißen Jura Epsilon des schwäbischen Jura. 6 S., 1 Abb., 1 Taf.; Mit: MÜNZING, K.: Pleistozäne Molluskenfaunen aus dem Heilbronner Raum. 10 S., 1 Abb., 3 Tab.;
g

HARLOFF, J. (1993):

Ostracoden des Unter-Pliensbachiums in Baden-Württemberg. 214 S., 75 Abb., 9 Tab., 14 Taf.,
g

HEGELE, A. / LANG, W. / ROCKENBAUCH, D. (1991):

Jura-Sammlung Dr. Engel. Erdgeschichte und Landschaft in Schwaben. 96 S., 90 Abb.,
g

HEIZMANN, E. (1992):

Das Tertiär in Süddeutschland. 61 S., 47 Abb., 19 Farbb.,
g

HESS, H. (1991):

Neue Schlangensterne aus dem Toarcium und Aalenium des Schwäbischen Jura (Baden Württemberg). 10 S., 8 Abb.,
g

HOLDERMANN, C.S. & MÜLLER-BECK, H. & SIMON, U. (2001):

Eiszeitkunst im süddeutsch-schweizerischen Jura. 142 S., sehr viele, meist farbige Abb.,
g

JANZ, H. (1992):

Die miozänen Süßwasserostracoden des Steinheimer Beckens (Schwäbische Alb, Süddeutschland). 117 S., 20 Abb., 18 Tab., 18 Taf.,
g

KMENT, K. (2004):

Von Bad Tölz zur Isarquelle. - 152 Seiten, 3 farbige und 184 Schwarzweiß-Abbildungen, 1 farbige geologische Karte 1 : 200 000, 1 farbige Routenkarte 1 : 225 000 und 1 farbige stratigraphische Tabelle.

g

KUTSCHER, M. (1997):

Bemerkungen zu den Plattenkalk-Ophiuren, insbesondere Geocoma carinata (v. Münster, 1826). 10 S., 1 Abb., 2 Taf.; mit: THIES, D. & ZAPP, M.: Ein Lepidotes (Actinopterygii, Semionotiformes) aus den Plattenkalken (Oberjura, oberes Kimmeridgium) bei Schamhaupten (Süddeutschland). 15 S., 7 Abb.; mit: RENESTO, S. & VIOHL, G.: Aa Sphenodontid (Reptilia, Diapsida) from the Late Kimmeridgian of Schamhaupten (Southern Franconian Alb, Bavaria, Germany). 20 S., 9 Abb.; mit ENGESER, T. & KEUPP, H.: Zwei neue Gattungen und eine neue Art von vampyromorphen Tintenfischen (Coleoidea, Cephalopoda) aus dem Untertithonium von Eichstätt. 12 S., 7 Abb.; mit: POLZ, H.: Der Carapax von Mayrocaris (Thylacocephala, Conchyliocarida). 13 S., 2 Abb., 3 Taf.; mit: KOHRING, R. & SACHS, O.: Erhaltungsbedingungen und Diagenese fossiler Vogeleischalen aus dem Nördlinger Ries (Miozän, MN 6). 24 S., 8 Abb.; mit: VIOHL, G.: Chinesische Vögel im Jura-Museum. 6 S., 3 Taf.; mit: YALDEN, D.W.: Climbing Archaeopteryx. 2 S., 1 Abb.; mit: CHIAPPE, L.M.: Climbing Archaeopteryx? A response to YALDEN. 4 S., 1 Abb.;
g

LINCK, O. (1961):

Lebensspuren niederer Tiere (Evertebraten) aus dem württembergischen Stubensandstein (Trias, Mittlerer Keuper 4) verglichen mit anderen Ichnocoenosen des Keupers. 29 S., ? Abb.,
g

OHMERT, W. / ZEISS, A. (1980):

Ammoniten aus den Hangenden Bankkalken (Unter-Tithon) der schwäbischen Alb. 50 S., 3 Abb., 14 Taf.,
g

SCHLAMPP, V. (1991):

Malm-Ammoniten. Bestimmungsatlas der Gattungen und Untergattungen aus dem Oberjura Südwestdeutschlands, der Schweiz und angrenzender Gebiete. 184 S., 100 Abb., 35 Taf.,
g

SCHLEICH, H.-H. (1981):

Jungtertiäre Schildkröten Süddeutschlands unter besonderer Berücksichtigung der Fundestelle Sandelzhausen. 372 S., 31 Abb., 48 Diagr., 36 S. Tab., 19 Taf.,
g

SCHMIDT-KALER, K. (2012):

Das Walberla. Ein Weißjura-Zeugenberg vor der Frankenalb. 2. Auflage. - 120 Seiten, 21 Farbtafeln (mit 90 Abb., 3 Routenkarten und 1 geol. Spezialkarte 1 : 15 000), 127 Schwarzweiß-Abbildungen, 1 Tabelle, 1 geologische und 1 Routenkarte 1 : 150 000.
g