Introductional Books
Not only for Beginners
!
2523
Weight: g
Größeres Bild

BAHLBURG, H. / BREITKREUZ, C. (2004):

Grundlagen der Geologie. - 416 S., 165 farbige und 231 sw- Abb.,
Regen, Wind, Eis und Wellen formen die Erdoberfläche, tragen Gebirge ab und füllen Meeresbecken mit Sedimenten.
Konvektionen im zähflüssigen Erdmantel verschieben die Schollen der Erdkruste. Meeresboden reißt auf und lässt Lava ausfließen; wo er unter Kontinenten versinkt, türmen sich Gebirge auf.
Geologische, geophysikalische, mineralogische und astronomische Vorgänge und Kräfte wirken im System Erde zusammen. Auch der Mensch ist ein geologischer Faktor. Diese Zusammenhänge heben Heinrich Bahlburg und Christoph Breitkreuz besonders hervor.
Der Text der bewährten 1. Auflage wurde gründlich überarbeitet und erweitert, um der raschen Entwicklung in den Geowissenschaften Rechnung zu tragen. Die instruktiven Zeichnungen wurden großenteils überarbeitet und farbig angelegt. Zusammen mit den Farbfotos machen sie das Lernen zum Vergnügen.
3830
Weight: g
Größeres Bild

BARTON, M. & BEAN, N. & DUNLEAVY, S. (2003):

Wildes Amerika. 192 S., zahlr. farbige Abb.,
[Zeugen der Eiszeit.]
3797
Weight: g
Größeres Bild

BAYRISCHE AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN [HRSG.] (2003):

Biologische Vielfalt: Sammeln, Sammlungen und Systematik. 144 S., 51 Abb., 5 Tab.,
[Der Band berichtet über die „Art“ und „Artkonzepte“, über Aufgaben und Möglichkeiten von Sammlungen, Kriterien für wissenschaftliches Sammeln, über die wichtige Rolle des Privatsammlers für staatliche Sammlungen und stellt unterschiedliche Sammlungstypen vor. Ein Ergebnisband der „Rundgespräche der Kommission für Ökologie“.]
3866
Weight: g
Größeres Bild

BRANDT, M. (1995):

Der Ursprung des aufrechten Ganges. Zur Fortbewegung der plio-pleistozänen Hominiden. 168 S.,
Die Entstehung des zweibeinigen Ganges ist ein Kernstück in allen Theorien zur Evolution des Menschen. Als wichtiges Bindeglied zwischen Menschenaffen und Menschen gilt Australopithecus, der neben zahlreichen großaffenähnlichen Merkmalen auch Anpassungen an den zweibeinigen Gang besitzt. Das Fortbewegungsrepertoire von Australopithecus wird allerdings kontrovers diskutiert. Das Homo habilis zugeordnete postcranielle Skelettmaterial weist Beziehungen teilweise zu Homo, aber auch zu Australopithecus auf. Diese Arbeit präsentiert eine Gesamtdarstellung unseres Wissen über die Fortbewegung der frühen Hominiden (Menschenartigen). Sie weist nach, daß entgegen der verbreiteten Sichtweise das unter den Primaten einmalige Fortbewegungsrepertoire der Australopithecinen dem des Menschen nicht besonders ähnlich ist.
2170
Weight: g

CLOOS, H. (195?):

Gespräch mit der Erde. 388 S., 79 Taf.,
[Neben der Großen Ausgabe in Leinen (39,-) und Halbleinen (34,-) sind eine Reihe von Lizenz-Ausgaben lieferbar, Preis 24,- bis 19,- Euro.]
942
Größeres Bild

DER GESCHIEBESAMMLER (2005):

Pro Jahrgang vier Einzelhefte. Abonnement inkl. Porto. ca. 196 S., div. Abb.,
[Eine Zeitschrift für Sammler der nordischen Geschiebe mit vielen interessante Artikeln über Fossilien, Mineralien und Gesteine.]
3660
Weight: g
Größeres Bild

DURANTHON, F. (2003):

Ensslins kleine Naturführer. Fossilien entdecken. 40 S., zahlreiche farbige Abbildungen, .,
[Ab 9 Jahre.]
3793
Weight: g

DURANTHON, F. (2003):

Ensslins kleine Naturführer. Mineralien und Edelsteine sammeln. 32 S., zahlreiche farbige Abbildungen, .,
[Ab 9 Jahre.]
3933
Weight: g
Größeres Bild

EDELMANN, J. (2004):

Geologische Erscheinungen entdecken und verstehen. - 160 S., zahlr. Abb.;
Praxis-Ratgeber für Entdeckungen am Wegesrand: Erdzeitalter. Tektonik. Gesteine. Minerale. Fossilien. Gebirge. Erosion. Geologische Exkursionen. Im Aufschluss.
3156
Weight: g
Größeres Bild

ELIASON, S. (2000):

Fossilien auf Gotland. Entstehung, Bestimmung und Fundorte. 166 S., sehr viele, meist farbige Abb.,
[Ein Leckerbissen für alle Gotlandfans, Geschiebesammler und Fossilienfreunde. Eine fantastische Einführung in die tropische Riff-Fauna von Schwedens Sonneninsel. Sehr empfehlenswert.]
3214
Weight: g

FAUPL, P. (2000):

Historische Geologie. Eine Einführung. 270 S., div. Abb.,
[Das Lehrbuch zeigt die Entwicklung unseres Planeten und seiner Kruste, der Atmosphäre, Hydrosphäre und die frühe Entwiklung des Lebens. Anhand der Gliederung der Erdgeschichte werden die geologischen Abläufe übersichtsartig bis hin zur Gegenwart dargestellt. Europa und der alpine Raum nehmen dabei einen besonderen Platz ein.]
3142
Weight: g
Größeres Bild

FORTEY, R. (1999):

Leben. Die ersten 4 Milliarden Jahre. 442 S., div. Abb.,
[Ein faszinierendes Buch über das Leben und seine Entwicklung, geschrieben von einem der besten Kenner der Materie.]
3987
Weight: g
Größeres Bild

FRISCH, W. & MESCHEDE, M. (2005):

Plattentektonik. Kontinentaldrift und Gebrigsbildung. - 196 S., 183 Abb.;
Gebunden.
4259
Weight: g

HAECEKL, E. (2009):

Die Welträtsel. - 512 S., div. Abb.,

Reprint, gebundene Ausgabe.

Als Ernst Haeckel 1899 seine »Welträtsel« veröffentlichte, war er bereits ein hoch angesehener Naturwissenschaftler und seit vielen Jahren Ordinarius für Zoologie an der Universität Jena. Das Buch erlebte rasch zahlreiche Auflagen und wurde in viele Sprachen übersetzt.
Haeckel war einer der ersten, die Charles Darwins Entwicklungslehre annahmen. Seine evolutionistische
Auffassung von der gesamten Natur erhielt durch seinen schwungvollen Stil und den Rückgriff auf Goethes
Naturanschauung bisweilen poetischen Glanz. Darwin selbst hat Haeckels hohe Verdienste um die Ausarbeitung und wissenschaftliche Durchsetzung der Abstammungs- und Entwicklungslehre anerkannt: »Wäre dieses Werk (Haeckels Natürliche Schöpfungsgeschichte) erschienen, ehe meine Arbeit Die Abstammung
des Menschen niedergeschrieben war, so würde ich sie wahrscheinlich nie zu Ende geführt haben; fast alle
die Folgerungen, zu denen ich gekommen bin, sind durch diesen Forscher bestätigt, dessen Kenntnisse in
vielen Punkten reicher sind als die meinen.«

3928
Weight: g
Größeres Bild

HAECKEL, E. (2004):

Kunstformen der Natur. - 279 S.,
Der Zoologe und Philosoph Ernst Heinrich Haeckel (1834-1919) war einer der wichtigsten und vehementesten Wegbereiter des Darwinismus. In Verbindung mit der Evolutionstheorie vertrat Haeckel die Vorstellung des Kosmos als "allumfassendes Naturganzes". Einen Gott als "persönlichen Schöpfer" sowie die Trennung von Geist und Materie lehnte er ab. In dem Tafelwerk "Kunstformen der Natur" (1899-1904) verleiht Haeckel seinem Monismus eine künstlerische Ausdrucksform und verbindet auf geniale Weise die wissenschaftlichen Erkenntnisse mit seiner außerordentlichen künstlerischen Begabung.
508
Weight: g
Größeres Bild

HENNINGSEN, D. / KATZUNG, G. (2002):

Einführung in die Geologie Deutschlands. 6. Auflage. 244 S., 89 Abb.,
[Die Neuauflage wurde, vor allem was den östlichen Teil Deutschlands betrifft, stark überarbeitet.]
3834
Weight: g
Größeres Bild

HOCHLEITNER, R. (2002):

Mineralien. Bestimmen, Kennenlernen, Sammeln. 240 S., 500 Farbfotos, 300 Kristall-Zeichnungen,
[Ein preiswertes und gutes Bestimmungsbuch.]
2697
Weight: g

HÖLDER, H. (1996):

Naturgeschichte des Lebens. Eine paläontologische Spurensuche. 241 S., 76 Abb.,
[Wer sich bei leichter Lektüre über die spannende Entwicklung des Lebens informieren möchte, ist mit diesem Buch bestens beraten.]
3878
Weight: g
Größeres Bild

HOLST, M. & HOLST, R. (2003):

Hamburg archäologisch. Grabungen - Gräber - Geschichten. 82 S., sehr viele farbige Abb.,
Archäologische Impressionen in und um Hamburg.
3544
Weight: g

INTERNATIONAL GEOLOGICAL CONGRESS (1968):

Report of the 23. Session Czechoslovakia 1968. Proceedings for Congress’ sections and Symposia: 20 Volumes, Prague 1970.
3900
Weight: g
Größeres Bild

IVANOV, M. & HRDLICKOVA, S. & GREGOROVA, R. (2004):

Fossilien-Enzyklopädie. - 312 S., sehr viele farbige Abb.,
Ein preiswertes und umfangreiches Bestimmungsbuch, durchgehend farbig illustriert, gebunden.
3576
Weight: g
Größeres Bild

JANSEN, U. & KÖNIGSHOF, P. & STEININGER, F. (2002):

Zeugen der Erdgeschichte. Ein Reiseführer zu den schönsten Fossilien in deutschen Naturkundemuseen. 97 S., 194 Abb.,
[48 Museen, nach einzelnen Bundesländern gruppiert, beschreiben ihre schönsten paläontologischen Objekte. Ein Reiseführer, der die Faszination und Ästhetik fossiler Lebensformen wiederspiegelt und den Lesern den Weg zu diesen Schausammlungen weist.]
3872
Weight: g
Größeres Bild

JUNKER, R. (2002):

Ähnlichkeiten, Rudimente, Atavismen. Design-Fehler oder Design-Signale?
Die vergleichende Biologie gilt zum einen als eine wesentliche Belegquelle für die allgemeine Abstammung der Lebewesen im Sinne der Evolutionsanschauung, zum anderen als Rückgrat für phylogenetische Rekonstruktionen. Tatsächlich aber ermöglicht das Ähnlichkeitsmuster der Lebewesen weder eine Schlussfolgerung auf Makroevolution noch stellt es einen Wegweiser für ein Nachzeichnen der postulierten Phylogenese dar. Vielmehr fungiert die Evolutionsanschauung als Vorgabe, als Leitvorstellung für die Deutung der Beobachtungsdaten. Dies zeigt der Autor anhand zahlloser Argumente in überzeugender Weise auf und kommt dabei zu überraschenden Einsichten. Der Autor versucht Deutungen, die von der Schöpfungslehre motiviert sind. Zahlreiche Befunde, die im evolutionstheoretischen Deutungsrahmen unerwartet sind, kommen diesem alternativen Ansatz entgegen.
3902
Weight: g
Größeres Bild

KATZUNG, G. (2004):

Geologie von Mecklenburg-Vorpommern. - 580 Seiten, 192 Abbildungen, 50 Tabellen.

In der geologisch kurzen Zeit von ca. 20.000 Jahren ist die glazial geprägte Landschaft Mecklenburg-Vorpommerns mit ihrer postglazial geformten Küstenregion entstanden. Das jüngere Quartär mit seinem vielfältigen Formenschatz bedeckt deshalb den weitaus größten Teil des Landes vollständig. An den Kliffs der Küste ist es sehr gut aufgeschlossen. Das ältere Quartär tritt auf vergleichsweise kleinen Flächen im Südwesten zutage. Sedimente des Tertiärs, der Kreide und auch des Juras sind allerdings seit langem an der Oberfläche in Form von Schollen bekannt, die das Inlandeis vom Untergrund abgehobelt und in das Quartär eingeschuppt hat.
Das Präquartär ist in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts vor allem bei der Suche nach Erdöl- und Erdgas-Lagerstätten mit großem Aufwand bohrtechnisch erschlossen worden. Dabei haben zahlreiche Bohrungen Endteufen von mehr als 5 km, einige sogar mehr als 6 km erreicht. Die Bohrung Mirow 1 wurde 1976 bei der europäischen Rekordteufe von 8.009 m beendet. Die Ergebnisse dieser intensiven Bohrtätigkeit werden hier zum erstenmal zusammenfassend dargestellt: Die weitflächig verbreiteten Ablagerungen des Mesozoikums und Perms erreichen zwischen dem Unterlauf der Elbe und dem der Oder große Mächtigkeiten. Die ebenfalls mächtigen Sedimente des Karbons, Devons, Ordoviziums und Neoproterozoikums sind im Untergrund Vorpommerns einschließlich der vorgelagerten Inseln Rügen, Hiddensee und Usedom sowie der Ostsee nachgewiesen worden. Bis hierher reicht auch das von Skandinavien bekannte Kristallin des Osteuropäischen Kratons. In dieser Monographie werden die Ausbildung und die Struktur der Schichtenfolge vom Fundament bis zur Erdoberfläche sowie die Sedimente der Küste und der Ostsee beschrieben, weiterhin die Nutzung und der Schutz der Geo-Ressourcen aufgezeigt.
Die Autoren haben zumeist über längere Zeit und in unterschiedlicher Weise an den geowissenschaftlichen Untersuchungen des Landes mitgewirkt. Der Herausgeber war maßgeblich an der Projektierung der tiefen Forschungsbohrungen sowie an der Auswertung der gewonnenen Informationen und Daten beteiligt. Von 1988 bis 2001 hat er an der Universität Greifswald Regionale Geologie und Strukturgeologie gelehrt.

Hinweis: Der Jura von Grimmen und Dobbertin, die Kreide auf Rügen und die Steilufer der Ostsee - ein breit gefächerter, geologischer Überblick über Mecklenburg-Vorpommern - sehr empfehlenswert!

3923
Weight: g
Größeres Bild

KOSTAK, M. (2004):

Der Kosmos-Fossilienführer. Extra: Fossile Spuren. Bernsteineinschlüsse. Berühmte Fundstätten. - 288 S., 573 Farbfotos,
Fossilien sind Zeugnisse aus einer längst vergangenen Welt. Durch ihre Formenvielfalt und Einzigartigkeit üben sie eine ganz besondere Faszination auf uns Menschen aus. Dieser Fossilienführer bietet wertvolle Informationen, detaillierte Beschreibungen und außergewöhnliche Farbfotos.
Über 480 Gattungen der wichtigsten fossilen Pflanzen- und Tiergruppen in einem Buch.
Mehr als 570 Farbfotos von Fossilien, zum Teil aus ganz neuen Fundorten, wie Sibirien, China und Marokko.
Alles Wissenswerte zu Erkennungsmerkmalen, Lebensweise, geographischer Verbreitung und erdgeschichtlichem Vorkommen sowie die häufigste Funde und deren Bedeutung.
Mit ausführlichen Zusatzthemen: fossile Lebensspuren, Bernsteineinschlüsse und berühmte Fundstätten.
Für alle Fossilienfreunde, die einen aktuellen Überblick über die Vielfalt der Urzeit im handlichen Format möchten!
3956
Weight: g
Größeres Bild

KUNZ, R. & FICHTER, J. (2005):

Saurier, Panzerfische, Seelilien. Fossilien aus der Mitte Deutschlands. 140 S., 240 meist farbige Abb.,
Fossilien ermöglichen uns eine Zeitreise in die Vergangenheit. Mit ihrer Hilfe gelingt es, frühere Welten zu rekonstruieren. Auch die in den letzten 400 Mio. Jahren entstandenen Sedimentgesteine in Nordhessen enthalten eine Vielzahl an Fossilien. In diesem Buch erfolgt erstmals eine Zusammenstellung der für diesen Raum typischen und zum Teil einzigartigen Funde. Neben Muschelkalkfossilien verschiedener Fundorte und klassischen Fundstellen (Cornberger Sandstein, Korbacher Spalte, Kasseler Meeressand), werden auch neuere Funde wie die Saurierfährten Wolfhagens und Bergshausens vorgestellt. Ergänzt wird das Buch durch die Darstellung von Steinwerkzeugen, die von der Besiedlung des Gebietes durch den Menschen zeugen. Über 240 Fotos und Abbildungen illustrieren die Funde.
3938
Weight: g
Größeres Bild

LEWIS, G.B. & ALPHA, T.R. (2003):

Explore Plate Tectonics. CD-ROM.
Plate Tectonics is one the most excellent examples of the scientific process at work. Help your students understand the history and current evidence of the plate tectonics theory with this resource-packed CD-ROM. Full teacher notes, reproducible student activities and suggested answers in PDF format are complimented by fantastic images, diagrams and three 3-D model cutouts to use in your classroom.

This resource has been developed by geoscience teachers for geoscience teachers and the materials are curriculum linked to the National Earth and Space Science standards (grades 5-8, 9-12).
3616
Weight: g
Größeres Bild

LICHTER, G. (2002):

Steinbachs Naturführer: Versteinerungen. Erkennen und Bestimmen. 192 S., über 500 farbige Abb.,
[Ein einführendes Bestimmungsbuch mit guten Abbildungen und trefflicher Auswahl von charakteristischen Fossilien. Sehr empfehlenswert.]
3496
Weight: g
Größeres Bild

LIEBER, W. (19??):

Amethyst - Geschichte, Eigenschaften, Fundorte. 188 S., 154 farb. u. 31 sw-Abb., 18 Zeichn.,
4028
Weight: g
Größeres Bild

LOOK, E.-R. & FELDMANN, L. (2006):

Faszination Geologie. Die bedeutendsten Geotope Deutschlands. - 192 S., zahlr. farbige Abb.,
Deutschland ist reich an geologischen Schätzen. "Faszination Geologie" lädt ein, diese an ausgesuchten Stellen zu entdecken. Solche, an denen die erdgeschichtlichen Bildungen besonders gut zu sehen sind, werden als Geotope bezeichnet. Sie umfassen künstliche oder natürliche Aufschlüsse wie Steinbrüche oder Steilhänge, aber auch einzelne Naturschöpfungen wie Findlinge oder ganze Landschaftsteile wie Küstenregionen oder Gebirge. Im vorliegenden, durchgängig vierfarbigen Buch werden die bedeutendsten Geotope Deutschlands vorgestellt. Wie in einem Reiseführer werden diese von Norden nach Süden beschrieben. Es lädt ein, eine geologische Reise durch Deutschland zu unternehmen.

Hervorgegangen ist das Buch aus einem Wettbewerb der Akademie der Geowissenschaften zu Hannover e.V. Die Öffentlichkeit und die Fachwelt waren aufgerufen, Geotope von herausragender Bedeutung vorzuschlagen und für jeden verständlich zu beschreiben. Insgesamt wurden aus den zahlreichen Vorschlägen 77 von einer Fachjury ausgewählt, die als die bedeutendsten Geotope in Deutschland angesehen werden können. Das Buch gibt der interessierten Öffentlichkeit einen Leitfaden an die Hand, das Werden und Vergehen des Untergrundes von Deutschland im wahrsten Sinne des Wortes zu begreifen.
9783494015408
Weight: g

MAISCH, M. & FINK, W. (2013):

Fossilien präparieren. Schritt für Schritt. - 80 S., 83 farb. Abb.
Jeder, der ein Fossil gefunden oder unpräpariert bei einem Händler gekauft hat, steht vor der Frage: Wie gehe ich damit um? Genau hier setzt dieses praktische Buch an! Die Verfasser, erfahrene Sammler, haben ihre Präparationswerkstatt weit geöffnet und zeigen, wie jeder Fossilienfreund über einfache Reinigungsschritte zu ersten Erfolgen kommt. Zur Anwendung kommen dabei und auch für die weitere Bearbeitung keine speziellen und teuren Geräte, sondern lediglich Hilfsmittel und Werkzeuge, die in den meisten Haushalten oder in gut sortierten Werkzeugkisten anzutreffen sind. Auch die Aspekte Pflege von Fossilien und deren Nutzung zu dekorativen Zwecken kommen in diesem Praxisbuch nicht zu kurz.
3994
Weight: g
Größeres Bild

MELLIES, L. (2004):

Steinreich. Erlebnisse eines Hobbymineraliensammlers. - 196 S., zahlreiche Abbildungen.
Hamburger Abendblatt, 1. September 2004:

"Lothar Mellies aus Henstedt-Ulzburg ist mit seinen 84 Jahren ein fleißiger Autor: Im vergangenen Jahr hat er ein Buch über seine Lebenserinnerungen veröffentlicht ("Wie Ebbe und Flut - der Lebensweg eines Dithmarschers"), jetzt präsentiert er den Lesern sein Hobby: "Steinreich" ist der Titel seines Buches, das wieder im Norderstedter Verlag "Books on Demand" erschienen ist.

Steinreich ist der ehemalige Organisationsleiter einer Bausparkasse natürlich nur im übertragenen Sinne: Er interessiert sich für Mineralien und Edelsteine. Das mag nüchtern und trocken klingen, aber Lothar Mellies kann mit seinem Hobby viele Abenteuer verbinden: Er ging auf Sammeltouren durch die halbe Welt und reiste zum Beispiel immer wieder durch das südliche Afrika. In seinem Buch schildert der Autor Begegnungen mit interessanten Menschen und Tieren, er beschreibt Landschaften und Begebenheiten."
3901
Weight: g
Größeres Bild

MISCHKE, G. (2002):

Auf den Spuren der Vergangenheit: Die Anfänge der Menscheit. - 60 S.,
Geschichte - hautnah und spannend!

Die Geschichte der Menschheit von den Anfängen bis zu Ackerbau und Viehzucht. Für Schüler und Schülerinnen der 5. und 6. Jahrgangsstufe. Mit Kopiervorlagen, zahlreichen geographischen Umrisskarten und Geschichtstafeln. Eine gute Vorbereitungshilfe für eine erlebnispädagogische Reise in die Steinzeit.

Aus dem Inhalt: - Das Leben der Neandertaler - Auf der Mammutjagd - Bauplan für eine Sonnenuhr - Ackerbau und Viehzucht - Wir backen Steinzeitbrot u.v.m.

Bergedorfer Kopiervorlagen.

3158
Weight: g

MOLLENHAUER, J.-U. (2000):

Eiszeitouren. Rund um Kiel auf dem Fahrrad und zu Fuß. 64 S., zahlreiche, meist farbige Abb.,
596
Weight: g
Größeres Bild

MÜLLER, A.H. (1989):

Lehrbuch der Paläozoologie. Band 2. Invertebraten. 3: Arthropoda 2 - Hemichordata. 775 S., 851 Abb.,
[Das beste deutschsprachige Werk über fossile Invertebraten. Stark preisreduzierte Restauflage. Original-Preis 140,00 DEM.]
595
Weight: g
Größeres Bild

MÜLLER, A.H. (1992):

Lehrbuch der Paläozoologie. Band 1: Allgemeine Grundlagen. 5. neubearb. Auflage. 496 S., 280 Abb., 19 Tab.,
[Ein unverzichtbares Standardwerk. Stark preisreduzierte Restauflage. Original-Preis 128,00 DEM.]
1935
Weight: g
Größeres Bild

MÜLLER, A.H. (1993):

Lehrbuch der Paläozoologie. Band 2. Invertebraten. 1: Protozoa - Mollusca 1. 685 S., 746 Abb., 5 Tab.,
[Das beste deutschsprachige Werk über fossile Invertebraten. Stark preisreduzierte Restauflage. Original-Preis 198,00 DEM.]
1936
Weight: g
Größeres Bild

MÜLLER, A.H. (1993):

Lehrbuch der Paläozoologie. Band 2. Invertebraten. 2: Mollusca 2 - Arthropoda 1. 618 S., 703 Abb., 6 Tab.,
[Das beste deutschsprachige Werk über fossile Invertebraten. Stark preisreduzierte Restauflage. Original-Preis 198,00 DEM.]
3906
Weight: g
Größeres Bild

MURAWSKI, H. & MEYER, W. (2004):

Geologisches Wörterbuch. 11. Auflage. - 272 S., 86 Abb., 7 Tab.,
Aa-Lava, Air-fall-Ablagerungen, Event, Fulgurit, Greisen, Hutgestein, Nunatak, Wüstenlack, Zylinderfalte: Das sind einige von über 4000 Begriffen, die in diesem Wörterbuch erklärt werden. Die 11. Auflage wurde wieder durch zahlreiche neue Fachausdrücke ergänzt, Text und Tabellen wurden auf den neuesten Stand gebracht. Alle Bereiche der Geowissenschaften wurden berücksichtigt.
330
Weight: g
Größeres Bild

OWEN, E. / SMITH, A.B. [ED.] (1991):

Kreide-Fossilien. Bestimmungsatlas der Fossilien des Chalk. 152 S., 69 Abb., 6 Tab., 59 Taf.,
[Eine exakte Beschreibung der Makrofossilien der Oberkreide in 13, jeweils einer Fossilgruppe gewidmeten Kapiteln.]
3950
Weight: g
Größeres Bild

PALME, H. & SCHULTZ, L. & WLOTZKA, F. & KERN, M. (1987):

Meteorite. Urmaterie des Sonnensystems. - 53 S., 22 Abb.,
3826
Weight: g
Größeres Bild

PELLANT, C. (2003):

Steine und Mineralien. 256 S., sehr viele Abb.,
[Urania Naturführer. Ein Handbuch zur Identifizierung der wichtigsten Steine und Mineralien.]
3949
Weight: g
Größeres Bild

POLENZ, H. & SPAETH, C. (2004):

Saurier - Ammoniten - Riesenfarne. Deutschland in der Kreidezeit. - 159 S., zahlr. farbige Abb.,
Achtung! Bis zum 31.01.2005 gilt der Subskriptionspreis von 29,90 €.
2115
Weight: g
Größeres Bild

PRESS, F. / SIEVERS, R. (2003):

Allgemeine Geologie. 3. Auflage. 721 S., 654 meist farbige Abbildungen,
[Ein Lehrbuchklassiker. Grundlegende geologische Prozesse sind einfach und leicht verständlich, aber in ausreichender Tiefe dargestellt. Das Werk ist fantastisch illustriert. Gebunden.]
2146
Weight: g
Größeres Bild

REINICKE, R. (2000):

Bernstein. Gold des Meeres. 80 S., 80 Abb.,
Informativ und unterhaltend beantwortet Rolf Reinicke viele Fragen, die immer wieder zum Thema "Bernstein" gestellt werden: Fragen nach seiner Entstehung, seinen Eigenschaften, seinen Fundorten und nach der Art und Weise, ihn zu bearbeiten.
3838
Weight: g

RETYI, A. & AUMANN, G. (1996):

Meteorite. 117 S., 46 teils farbige Abb.,
3183
Weight: g
Größeres Bild

RICHTER, A.E. (2000):

Geoführer Frankenjura. Geologische Sehenswürdigkeiten und Fossilfundstellen. 217 S., 151 sw-Abb., 6 Skizzen, 1 Tab., 4 Farbtaf. mit 22 Fotos, 295 Fossilzeichnungen auf 8 Taf.,
[Die Geoführer-Reihe wurde geschaffen, um Fossiliensammlern und allgemein geologisch Interessierten die Möglichkeit zu geben, erdgeschichtlich interessante Stellen aufufinden, kennenzulernen und zu interpretieren. Im vorliegenden Band werden 64 Aufschlüsse im Bereich des Frankenjura beschrieben, von der genauen Anfahrt bis zur Fossilführung und der Präparation der Funde.]
4069
Weight: g
Größeres Bild

ROHDE, A. (2007):

Fossilien sammeln an der Ostseeküste.
Trilobiten, Seeigel, Donnerkeile und Co. - Fossilführende Gesteine des südwestlichen Ostseeraumes.- 224 S., zahlr. farbige Abb.;
Dieses Sammel- und Bestimmungsbuch befasst sich mit den fossilführenden Sedimenten der verschiedenen geologischen Formationen, die man in Schleswig-Holstein, dem angrenzenden Dänemark und Mecklenburg-Vorpommern an Stränden, in Kiesgruben und auf gepflügten Äckern finden kann. Viele geologische Prozesse haben die Ostseelandschaften geprägt und in der langen Zeit seit der Entstehung der Erdkruste stetig verändert. Die Zeugnisse dieser Vorgänge sind die rund um die Ostsee vorkommenden Gesteine sowie die Landschaften mit ihren Felsen, Hügeln und Stränden. Auch viele Lebewesen, die in den letzten 545 Millionen Jahren in diesem Gebiet lebten, sind in Gesteinen erhalten. Mit dem Fossilienführer in der Tasche kann sich jeder auf seine eigene Entdeckungsreise in die erdgeschichtliche Vergangenheit begeben. Der klar strukturierte Aufbau ermöglicht eine einfache Benutzung und somit die eindeutige Bestimmung der gesammelten Funde. "Fossilien" ist neben den beiden Titeln von Frank Rudolph "Strandsteine" und "Strandfunde" ein weiterer Band der Reihe "Sammeln & Bestimmen".
Best.-Nr.: 16-3227
Weight: g

ROTHE, H.W. (199?):

Kleine Versteinerungskunde. 64 S., div. farb. Abb.,
[Hobby-Paläontologen erhalten hier einen Überblick über die Arten von Versteinerungen, ihre Bestimmung, das Freilegen und Präparieren.]
4215
Weight: g

ROTHE, P. (2009):

Die Erde. Alles über Erdgeschichte, Plattentektonik, Vulkane, Erdbeben, Gesteine und Fossilien. 2., durchgesehene Auflage. - 176 S., 139 farbige Abbildungen, 42 Grafiken, 56 Strichzeichnungen, 2 Tabellen.
Übersichtlich und ohne Vorkenntnisse verständlich bietet der erfahrene Sachbuchautor Peter Rothe eine Geschichte der Erde und die dafür notwendigen geologischen Grundlagen. Zahlreiche Grafiken, Karten und Fotos, ein Glossar und das großformatige Poster "Erdgeschichte auf einen Blick" ermöglichen einen schnellen und einfachen Zugang.
3971
Weight: g
Größeres Bild

ROTHE, P. (2005):

Die Geologie Deutschlands. 48 Landschaften im Portrait. 240 S., 144 farbige Abb., 12 Tab.,
Vom Norddeutschen Flachland bis an die Alpen, von der Eifel bis in die Lausitz. Eine treffliche Auswahl an Lokalitäten, um die Geologie Deutschlands im Ganzen zu verstehen. Sehr empfehlenswert.
4265
Weight: g

ROTHE, P. (2010):

Die Geschichte der Erde. - 96 S., mit ca. 40 großformatigen farbige Abbildungen.
Heute geht man davon aus, dass unsere Erde etwa 4,6 Milliarden Jahre alt ist. Die Erforschung von Gesteinsformationen in der ganzen Welt hat allmählich den Blick auf die lange Geschichte unseres Planeten freigegeben. Anhand von Gesteinen und Fossilien, die sozusagen in der "Rinde" unseres Planeten verborgen liegen, können wir nicht nur den Lebensformen in den verschiedenen Erdzeitaltern auf die Spur kommen. Die Gesteine lassen auch Rückschlüsse darauf zu, wie die Landschaften der Erde in früheren Erdzeitaltern ausgesehen haben. Wie sie sich, so wie wir sie heute kennen, entwickelt haben und unter welchen klimatischen Bedingungen. Dieses Buch erklärt anschaulich, wie Gesteine und Fossilien die höchst spannende Geschichte unserer Erde offenbaren können¿ eine Geschichte mit explosionsartig zunehmender Formenvielfalt auf der einen und globalen Katastrophen auf der anderen Seite.
9783527327669
Weight: g

ROTHE, P. / STORCH, V. / SEE, C. von (Hrsg.) (2013):

Lebensspuren im Stein. Ausflüge in die Erdgeschichte Mitteleuropas. - 300 S., 80 farb. Abb.,
Einzigartig in seiner Art, ideal geeignet als einführendes Lehrbuch für Studenten und als fachkundiger Begleiter für alle von der Paläontologie Begeisterten, wurde dieses Buch unter Mitwirkung einiger der profiliertesten deutschsprachigen Wissenschaftsautoren zusammengestellt.

Aus dem Inhalt
Exkurs: Lebensspuren im Stein - und die Grundlagen, um sie zu verstehen (Peter Rothe)
Präkambrium (Ulf Linnemann)
Exkurs: Die Entstehung des Lebens auf der Erde (Volker Storch)
Kambrium (Olaf Elicki)
Ordovizium und Silur (Peter Rothe)
Exkurs: Ostseeküsten aus Meeresorganismen (Rolf Reinicke)
Devon (Peter Rothe)
Karbon (Andreas Braun)
Perm (Ronny Rößler)
Buntsandstein (Heinz-Gerd Röhling, Carmen Heunisch, Léa Grauvogel-Stamm)
Muschelkalk (Hans Hagdorn)
Keuper (Edgar Nitsch)
Unterer und Mittlerer Jura (Edgar Nitsch, Matthias Franz)
Oberer Jura (Günter Schweigert)
Kreide (Peter Frenzel, Mike Reich, Ekkehard Herrig)
Exkurs: Massenaussterben - die großen fünf und ihre Auslöser (Volker Storch)
Tertiär: Eozän (Gerhard Storch)
Tertiär: Oligozän (Peter Prinz-Grimm)
Tertiär: Miozän (Jens Lorenz Franzen)
Exkurs: Die Fossilgeschichte des Menschen (Ulrich Welsch)
Exkurs: Wie es zu Eiszeiten kommt (Peter Rothe)
Quartär: Pleistozän (Wighart von Koenigswald)
Quartär: Holozän (Karl-Ernst Behre)
Exkurs: Evolution im Spiegel von Landschaft und Architektur (Volker Storch, Hansjörg Küster)
Best.-Nr.: 16-1842
Weight: g

RUDOLPH, F. (1994):

Die Trilobiten der mittelkambrischen Geschiebe. Morphologie, Ökologie und Systematik. 378 S., 111 Abb., 15 Tab., 34 Taf.,
4068
Weight: g
Größeres Bild

RUDOLPH, F. (2007):

Strandfunde. Sammeln & Bestimmen von Tieren und Pflanzen an Nord- und Ostseeküste. 160 S., 170 farbige Abb.;
Nach dem sensationellen und ungebrochenen Erfolg der "Strandsteine" widmet sich Frank Rudolph auch in seinem neuen Buch Dingen, denen man auf Wanderungen am Spülsaum von Nord- und Ostsee, an der Steilküste oder im Wattenmeer begegnen kann. Durch seinen übersichtlichen Aufbau ermöglicht dieses Sammel- und Bestimmungsbuch sowohl dem Strandurlauber und dem an der Natur interessierten Laien ein ebenso leichtes Zurechtfinden wie dem Biologen, Lehrer und Schüler. Ein Foto zeigt die Muschel, die Alge, die Strandkrabbe, die glibberige Qualle usw. genau so, wie sie am Strand aufgesammelt werden können. Wissenswerte Detailinformationen, wie Größe, Beschreibung der typischen Merkmale, Häufigkeit sowie kleine Karten zum geographischen Vorkommen der jeweiligen Spezies liefern weitere Hinweise zur Bestimmung der heimischen marinen Flora und Fauna.
4272
Weight: g

RUDOLPH, F. (2011):

Geologie erleben in Schleswig-Holstein. Natur- und Erlebnisführer. - 288 S., sehr viele farbige Abb.,
Schleswig-Holstein - geboren aus Salz und Eis. Gerade diese beiden geologischen Kräfte formten in Jahrmillionen das schönste Bundesland der Welt. Dieses Buch erzählt seine Geschichte - Erdgeschichte! Wie durch ein geologisches Fenster blicken wir tief in den Untergrund Schleswig-Holsteins. Auf der Erdoberfläche prägen geheimnisumwitterte Findlinge das Landschaftsbild und hoch aufragende Steilküsten erzählen von den Gletschern der Eiszeit.
Was hat der schiefe Turm der Kirche zu Quern mit Geologie zu tun? Wo kann man die größten Bernsteine des Landes bestaunen? Gibt es bei uns noch Dinosaurier?
Die Erdgeschichte Schleswig-Holsteins reicht vom tiefsten Punkt Deutschlands bis zum beeindruckenden Segeberger Gipsberg. Wir durchwandern eine tief eingeschnittene Klamm, die einzige Höhle Schleswig-Holsteins, treffen auf Wale, die aus der Vorzeit aufgetaucht sind und begegnen sogar ein paar lebenden Fossilien.


150 Exkursionsziele von der weithin bekannten Sehenswürdigkeit bis zum Geheimtipp laden zum Entdecktwerden ein:

• Binnenland und Küste
• Moore und Quellen
• Museen und Bauwerke
• Lehrpfade und Themenparks
• Findlinge und Lebende Fossilien

Ein familienfreundlicher Führer zu den schönsten erdgeschichtlichen Ausflugszielen zwischen Sylt und Fehmarn. Ein spannender und informativer Ratgeber für Familien, Kinder, Eltern und Lehrer, Einheimische und Touristen, Naturliebhaber, Steinesammler und für alle Schleswig-Holstein-Fans.

3927
Weight: g
Größeres Bild

RUDOLPH, F. (2006):

Strandsteine. Sammeln und Bestimmen von Steinen an der Ostseeküste. 5. Auflage. - 160 S., 180 farbige Abb.;
Steine sammeln am Ostseestrand - wer tut es nicht? Kinder, Eltern, Spaziergänger, Strandwanderer, Touristen, Studenten, Sammler. Strandsteine sind interessant, schön, Andenken an den Urlaub, Dekorationsobjekte und Sammlungsstücke. Die Gletscher der Eiszeit haben sie hier vor Jahrtausenden am Ostseestrand zurückgelassen. Und nun wandern sie in die Jackentasche oder in den Rucksack, um zu Hause die Terrasse zu verschönern, als wertvolle Ausstellungsobjekte in der Vitrine des Wohnzimmerschrankes ihren Platz zu finden oder die Schatzkiste im Kinderzimmer zu füllen.
Wer etwas mehr wissen will über die Herkunft und das Alter der Strandsteine, ihre Entstehung und Zusammensetzung, der wird in diesem Buch einen praktischen Helfer haben. Es ist für den Anfänger geschrieben, Vorkenntnisse sind nicht notwendig. In kleinen Schritten wird der Leser an Geologie und Eiszeit herangeführt. Er lernt, wie Gesteine zusammengesetzt sind und wie man sie bestimmen kann. Mehr als einhundert verschiedene Steine sind in dem vorliegenden Buch beschrieben. Mit ein wenig Übung erhalten schließlich die gesammelten Steine einen Namen. Und bei der nächsten Wanderung an den Ostseeküsten von Dänemark, Schleswig-Holstein oder Mecklenburg-Vorpommern sieht man die Strandsteine mit ganz neuen Augen an. Aber Vorsicht - Steinefieber ist ansteckend.
4356
Weight: g

RUDOLPH, F. (2015):

Donnerkeile, Seeigel & Co. für Kids. - 96 S., zahlr. farb. Abb.;
Die ältesten Fossilien Deutschlands sind 550 Millionen Jahre alt, und ihr könnt sie mit ein wenig Glück selber finden. In diesem Buch begeben wir uns gemeinsam auf eine faszinierende Expedition in die Urwelt und erklären, wie Fossilien eigentlich entstehen und wie sie zu erkennen sind. Wir machen eine Zeitreise durch die Urmeere, pulen kleine Versteinerungen aus dem Strandkies und fragen uns, ob es in Schleswig-Holstein Dinosaurier gab und ob Donnerkeile tatsächlich vor Gewitter schützen können.
3819
Weight: g
Größeres Bild

SCHÄFER, W. (1980):

Fossilien. Bilder und Gedanken zur paläontologischen Wissenschaft. 2244S., 223 Abb.,
Best.-Nr.: 16-3577
Weight: g

SCHENCK, A. (1996):

Die Faszination der Steine. Festschrift 50 Jahre Geologisch-Paläontologische Arbeitsgemeinschaft Kiel. 28 S., 29 Abb.,
3843
Weight: g
Größeres Bild

SCHMIDT, K. & WALTER, R. (2003):

Erdgeschichte. Die Entstehung der Kontinente und Ozeane. 325 S., 104 Abb., 2 Tab.,
[Ein Standardwerk seit 1972, nun neu in erweiterter Auflage.]
885
Weight: g
Größeres Bild

SCHMIDTKE, K.-D. (1992):

Die Entstehung Schleswig-Holsteins. Von der Eiszeit zur Kulturlandschaft. 128 S., 200 Abb.,
4207-2
Weight: g

SCHMINCKE, H.-U. (2014):

Vulkane der Eifel. Aufbau, Entstehung und heutige Bedeutung. 2. Auflage. - 192 S., zahlr. farb. Abbildungen.

Der jüngste Vulkan Deutschlands, das Ulmener Maar, ist gerade mal 11000 Jahren alt. Auch der Laacher-See-Vulkan, bei dessen gewaltiger Eruption Glutlawinen den Rhein zu einem riesigen See aufstauten, brach erst vor 12 900 Jahren aus - geologisch gesprochen also vor wenigen Sekunden. Ist der Eifelvulkanismus erloschen wie lange behauptet wurde? Schmincke gibt in diesem Buch die Antwort: Neue Vulkane können in der Eifel jederzeit entstehen. Doch wann und wo kann niemand vorhersagen.
Anschaulich, klar verständlich und unterhaltsam erläutert Schmincke die vielfältigen Facetten der Eifelvulkane. Das opulent ausgestattete Buch lädt ein zu einem Spaziergang durch eine Region, in der man vulkanische Phänomene so direkt bestaunen und begreifen kann wie nirgendwo sonst in Mitteleuropa. Das jüngste Vulkangebiet Mitteleuropas, ein beliebtes Erholungsgebiet, ist gleichzeitig Anziehungspunkt für Forscher aus aller Welt und eines der am besten untersuchten Vulkangebiete der Welt überhaupt.

Inhalt:

1. Eifelvulkanismus - einige Grundfragen
2. Die quartären Eifelvulkanfelder
3. Die basaltischen Vulkane
4. Die älteren explosiven Vulkankomplexe
5. Der Laacher See Vulkan
6. Himmel und Erde
7. War's das?
8. Mit Vulkanen leben - Leben mit Vulkanen
9. Vergangenheit und Gegenwart

847
Weight: g
Größeres Bild

SCHREINER, A. (1992):

Einführung in die Quartärgeologie. 257 S., 104 Abb., 14 Tab., 9 Fotos,
2548
Weight: g

SCHROEDER, U. (1997):

Fossilien aus der Schreibkreide von Lägerdorf bei Itzehoe (Schleswig-Holstein). 42 S., 16 Taf.,
[Der Geschiebesammler.]
3369
Weight: g
Größeres Bild

SCHUMANN, W. (2000):

Mineralien, Gesteine. Merkmale, Vorkommen, Verwendung. 127 S., sehr viele farbig Abb.
[BLV-Naturführer. Ein sehr gutes und preiswertes Einstiegs-Bestimmungsbuch.]
3500-16
Weight: g
Größeres Bild

SCHUMANN, W. (2002):

Edelsteine und Schmucksteine. 320 S., sehr viele farbig Abb.; 13. Auflage. 
[Über 1500 Einzelstücke. Ein Bestimmungsbuch für alle Edel- und Schmucksteine der Welt.]
939
Weight: g
Größeres Bild

SEEDORF, H (1977):

Topographischer Atlas Niedersachsen und Bremen. - 289 Seiten, 111 Karten, 1 Übersichtskarte, 177 Textabbildungen.
1654
Weight: g
Größeres Bild

SKUPIN, K. / SPEETZEN, E. / ZANDSTRA, J.G. (1993):

Die Eiszeit in Nordwestdeutschland. Zur Vereisungsgeschichte der Westfälischen Bucht und angrenzender Gebiete. - 143 S., 49 Abb., 24 Tab., 2 Taf.,
3565
Weight: g
Größeres Bild

SMED, P. & EHLERS, J. (2002):

Steine aus dem Norden. Geschiebe als Zeugen der Eiszeit in Norddeutschland. 2. Auflage. 194 S., 83 Abb., 34 Farbtaf.,
[Ein hervorragendes Bestimmungsbuch für Leitgeschiebe. Auf qualitativ hochwertigen Farbtafeln werden alle wichtigen kristallinen und sehr viele sedimentären Geschiebe vorgestellt. Ein Standardwerk. Hier in der zweiten, veränderten Auflage, in der einige neue Geschiebe aufgenommen wurden. Sehr empfehlenswert und von hohem praktischen Nutzen.]
3862
Weight: g
Größeres Bild

STEPHAN, M. & FRITZSCHE, T. (2000):

Sintflut und Geologie. Schritte zu einer biblisch urgeschichtlichen Geologie.
Das Alte Testament schildert eine weltweite Sintflut als Strafgericht Gottes über eine sündige Menschheit. Vieles spricht dafür, daß dieses Geschehnis gewaltige geologische Folgen hatte. Sintflutmodelle versuchen einen Zusammenhang zwischen dem biblischen Sintflutbericht und geologischen Befunden herzustellen. Dies erweist sich jedoch im Detail als schwierig. Die Gründe dafür werden in diesem Buch dargelegt. Es wird dafür plädiert, statt einer Sintflut-Geologie eine weiter gefaßte biblisch-urgeschichtliche Geologie zu betreiben.
3861
Weight: g
Größeres Bild

STEPHAN, M. (2002):

Der Mensch und die geologische Zeittafel. Warum kommen Menschenfossilien nur in den obersten geologischen Schichten vor?
Gemäß der Bibel schuf Gott alle Lebewesen und den Menschen während der Schöpfungswoche. In der mächtigen Abfolge fossilführender Gesteinsschichten fehlen jedoch menschliche Überreste; erst (weit) oben werden sie fossil gefunden. Weist das nicht vielmehr auf einen langzeitlichen Evolutionsprozess hin, in dem Menschen sich erst zuletzt entwickelten? Heute erklären Forscher das Fehlen gewisser Pflanzen- und Tierfossilgruppen, die in bestimmten Schichtfolgen gefunden werden müssten, mit "geologisch nicht überlieferten Lebensräumen". Der Autor vertritt im Rahmen schöpfungsorientierter Grundtypenbiologie allgemein verständlich diese These.
3848
Weight: g
Größeres Bild

STODIEK, U. & PAULSEN, H. (1996):

Mit dem Pfeil, dem Bogen... 72 S., zahlreiche Abb.,
[Technik der steinzeitlichen Jagd.]
3990
Weight: g
3990

SZÖNYI, M. (2004):

Studienlexikon Erdwissenschaften. - 182 S.,
Dieses Lexikon ist in erster Linie als Nachschlagewerk für Studenten konzipiert, die sich im Studium mit den verschiedenen Bereichen der Erdwissenschaften auseinandersetzen. Es soll das Verständnis von gebräuchlichen Fachbegriffen erleichtern und die Suche nach Definitionen und Erklärungen, die über eine Vielzahl von Literaturstellen verteilt sind, abkürzen. Aus dem Hochschulunterricht heraus entstanden und von Fachwissenschaftlern geprüft hilft dieses Lexikon bei der Vor- und Nachbereitung des Stoffes ebenso wie bei der Prüfungsvorbereitung oder der Auffrischung des Wissens. Es umfasst die am häufigsten gebrauchten und für einen Erdwissenschaftler relevantesten Begriffe aus den Fachbereichen Erdwissenschaften, Geochemie, Geophysik, Hydrologie, Klimatologie und Meteorologie, Kartenkunde, Kristallographie, Mineralogie und Petrographie, Paläontologie, Sedimentologie und Strukturgeologie.
1951
Weight: g

TAYLOR, P.D. (1992):

Die geheimnissvolle Welt der Versteinerungen. Entstehung, Alter, Fundorte. 64 S., ? Abb.,
2620
Weight: g
Größeres Bild

THENIUS, E. & VAVRA, N. (1997):

Fossilien im Volksglauben und Alltag. 179 S., 197 Abb.,
[Ein faszinierendes Buch über den Mythos der versteinerten Überreste vorzeitlicher Tiere.]
3659
Weight: g
Größeres Bild

URLICHS, M. & ZIEGLER, B. (2003):

Farbatlas Fossilien. 320 S., zahlreiche farbige Abbildungen, .,
[Ein einführendes Bestimmungsbuch über Fossilien aller Erdzeitalter und aller Tiergruppen.]
3619
Weight: g
Größeres Bild

WALKER, C. & WARD, D. (2002):

Fossilien. 2. Auflage. 320 S., sehr viele Abb.,
[Urania Naturführer. Ein sehr brauchbares Bestimmungsbuch mit großem praktischen Nutzen.]
3897
Weight: g
Größeres Bild

WALKER, S. & GRAY, S. (2001):

Die Welt erleben und verstehen. Dinosaurier. - 48 S.,
Ab etwa 5 Jahren beginnen Kinder die Welt außerhalb ihres Alltags zu entdecken, Dinosaurier gehören zu den Themen, die sie besonders begeistern. Farbenprächtige Fotos und leicht verständliche Texte als Antworten auf typische Kinderfragen kommen dieser Entdeckungslust entgegen. Dazu gibt es altersgerecht aufgearbeitete Extra-Informationen im Kasten, die kinderleicht zu merken sind. Eine neue große Sachbuchreihe bei Dorling Kindersley mit Büchern, die die Augen öffnen für die Welt da draußen.
845
Weight: g
Größeres Bild

WALTER, R. (1995):

Geologie von Mitteleuropa. 6. Auflage. 566 S., 151 Abb., 12 Tab.,
Die von P. DORN 1951 begründete und von R. BRINKMANN und F. LOTZE mit veränderten Wiederauflagen 1960 und 1971 weitergeführte "Geologie von Mitteleuropa" wurde 1993 in 5. Auflage erneut vorgelegt. Inhaltlich schließt sie eng an die Tradition des alten "DORN" an. In der Formulierung und in ihren Abbildungen ist daraus ein ganz neues Buch geworden.
Eine Vielzahl geowissenschaftlicher Forschungsaktivitäten sowohl in den klassischen Aufschlußgebieten Mitteleuropas als auch in den vom Meer bedeckten Schelfgebieten der südlichen und mittleren Nordsee und der Ostsee haben zu einer erheblichen Erweiterung der Kenntnisse des geologischen Stoffbestandes und des geologischen Baus Mitteleuropas geführt, aber auch zu einem vielfältigen Wandel in den Ansichten über seine geotektonische Entwicklung. Besonders der Einsatz der Methoden der modernen Geophysik lieferte eine Fülle von neuen geologisch auszuwertenden Informtionen über bisher nicht zugängliche Offshore-Gebiete und Tiefen, und eine in letzter Zeit rasch angewachsene Zahl geochronometrischer Daten macht in zunehmendem Maß eine gedankliche Verknüpfung petrogenetischer Prozesse mit tektonischen und paläogeographischen Ereignissen möglich.
Bereits zwei Jahre nach ihrem Erscheinen ist die 5. Wiederauflage der Geologie von Mitteleuropa vergriffen. Dies darf als ein deutliches Zeichen dafür gewertet werden, daß für eine regional orientierte Übersichtsdarstellung der geologischen Bauteile Mitteleuropas nach wie vor Bedarf besteht.
Die vorliegende 6. Auflage behält Text und Abbildungen der 5. Auflage weitgehend bei. Neuen Daten und Interpretationen zum geologischen Stoffbestand, zur Struktur und zum geologischen Werdegang Mitteleuropas wird neben einigen Textänderungen und Abbildungskorrekturen hauptsächlich durch Ergänzung der Hinweise auf weiterführende Literatur Rechnung getragen.
Wie die bisherigen Auflagen wendet sich auch die 6. Auflage der "Geologie von Mitteleuropa" an Geowissenschaftler im In- und Ausland. Den Studierenden soll sie eine erste Übersicht über die regionalgeologischen Verhältnisse in Mitteleuropa vermitteln. Den interessierten Fachleuten will sie die Möglichketi geben, sich über einen ihnen geologisch zunächst vielleicht weniger bekannten Teilausschnitt Mitteleuropas zu informieren und durch die angegebene weiterführende Literatur zu den gewünschten spezielleren Publikationen zu finden.
In seiner Gliederung kehrt das Buch zu der regional orientierten Stoffanordnung der beiden ersten Auflagen zurück. Es wurde um einen ausführlichen Überblick über die Lagerstätten Europas erweitert.
Stoffbestand und Struktur der geologischen Bauteile Mitteleuropas sind aufs engste verknüpft mit dem zeitlichen Wechsel ihrer erdgeschichtlichen Zustände und der sie betreffenden geologischen Ereignisse. Deshalb ist der Darstellung der geologsichen Entwicklung der Einzelgebiete verhältnismäßig breiter Raum gegeben. Viele Fragen, vor allem zur Strukturbildung der Mitteleuropäischen Kruste sind dabei noch offen. Sie werden angesprochen. Festlegungen darauf, welche von ggf. kontrovers diskutierten Modellvorstellungen jeweils Anwendung finden sollten und welche nicht, werden in den Ausführungen aber nicht getroffen.
334
Weight: g

WEIDERT, W.K. [HRSG.] (1990):

Klassische Fundstellen der Paläontologie. Band 2: 23 Fundgebiete und Aufschlüsse in Dänemark, Deutschland, England, Frankreich, Österreich, Schweiz und Tschechoslowakei. 256 S., 360 Abb.,
2274
Weight: g

WEIDERT, W.K. [HRSG.] (1995):

Klassische Fundstellen der Paläontologie. Band III. 280 S., 470 Abb., 32 Tab.,
[24 Fundgebiete und Aufschlüsse in Dänemark, Deutschland, Frankreich, Österreich, Rußland, Schweiz, Tschechien.]
3350
Weight: g
Größeres Bild

WEIDERT, W.K. [HRSG.] (2001):

Klassische Fundstellen der Paläontologie. Band 4. 288 S., 470 Abb.,
[22 Fundgebiete und Aufschlüsse in Schweden, Dänemark, Deutschland, England, Frankreich, Österreich, Schweiz, Tschechien, Italien. Behandelt werden u.a. Kinnekulle, Altdorf, Daiting, Höver, Faxkse (Faxe), Rott, das Nördlinger Ries und das Neandertal.]
3573
Weight: g
Größeres Bild

WEITSCHAT, W. & WICHARD, W. (2002):

Atlas of Plants and Animals in Baltic Amber. 256 S., 92 colour plates with 594 figs., 31 colour and 93 b/w figs. in the text.
[Now availiable: the english edition of this famous work.]
3505
Weight: g
Größeres Bild

WILKE, R. (1997):

Die Mineralien und Fundstellen von Schweden. 200 S., zahlr. farb. Abb.,
[300 Fundstellenbeschreibungen, 150 Hinweise auf weitere Lokalitäten.]
3904
Weight: g
Größeres Bild

WIRTZ, P. & DEBELIUS, H. (2003):

Niedere Tiere in Mittelmeer und Atlantik. - 305 S., 1000 farbige Abb.,
Von Spanien bis zur Türkei. Von Norwegen bis zum Äquator.
322
Weight: g
Größeres Bild

ZIEGLER, B. (1986):

Einführung in die Paläobiologie. Teil 1: Allgemeine Paläontologie. 248 S., 249 Abb.,
323
Weight: g
Größeres Bild

ZIEGLER, B. (1991):

Einführung in die Paläobiologie. Teil 2: Spezielle Paläontologie. Protisten, Spongien und Coelenteraten, Mollusken. 409 S., 410 Abb., 1 Tab.,
2965
Weight: g
Größeres Bild

ZIEGLER, B. (1998):

Einführung in die Paläobiologie. Teil 3: Spezielle Paläontologie. Würmer, Arthropoden, Lophophoraten, Echinodermen. 666 S., 631 Abb.,
[Eines der besten Lehrbücher der Paläontologie. Klare Zeichnungen und informativer Text, nun endlich komplett lieferbar.]
4130
Weight: g

ZIEGLER, B. (2008):

Paläontologie. Vom Leben in der Vorzeit. - 293 Seiten, 246 Abbildungen, 3 Tabellen, 16 Farbbilder.
Fossilien - Tiere und Pflanzen aus der Vorzeit - haben seit jeher die Menschen fasziniert. Auch heute beschäftigen sich Wissenschaftler und Liebhaber intensiv mit ihnen. Geologen sind sie eine Hilfe bei der zeitlichen Einordnung und der Rekonstruktion längst vergangener Ablagerungs- und Lebensräume. Dem Biologen vermitteln die Fossilien einen Eindruck von der Mannigfaltigkeit, der Geschichte und den Entwicklungswegen vorzeitlichen Lebens. Den Sammler bewegen die Vielfalt der Gestalten, der Reiz des Findens und die Freude über kostbare Raritäten. Ihnen und allen an Fossilien Interessierten will dieses Buch eine kurze Einführung geben.

Im ersten Abschnitt des Buches werden allgemeine Gesichtspunkte wie die Fossilwerdung oder Regeln der heute wieder lebhaft diskutierten Evolution erörtert. Der zweite Teil schildert den Körperbau der einzelnen Fossiliengruppen und seine Zusammenhänge mit der Lebensweise. Im dritten Teil kommt eine Auswahl von Episoden aus der Geschichte des Lebens zur Sprache.