Coelenterata (Corals & Jellyfishes)
!
3948
Weight: g

AX, P. (1995):

Das System der Metazoa I. Ein Lehrbuch der phylogenetischen Systematik. - 226 S., 99 Abb.,
Das Buch ist eine Alternative zu den herkömmlichen Lehrbüchern der zoologischen Systematik. Es ist die konsequente Umsetzung eines Systems, das die realen Verwandtschaftsbeziehungen zwischen den Lebewesen anhand empirisch überprüfbarer Hypothesen aufzeigt. Im Anschluß an einleitende Kapitel zu Theorie und Praxis werden die Abstammungsgemeinschaften und ihre Grundmustermerkmale in Form von Diagrammen und als hierarchische Niederschrift dargestellt. Die Beschreibung der Vielzeller erfolgt in diesem Band von den Porifera und Coelenterata bis einschließlich der Kiefermündchen, Platt- und der Schnurwürmer.
2943
Weight: g

BAMBER, E.W. & FEDOROWSKI, J. (199?):

Biostratigraphy and systematics of Upper Carboniferous Cerioid rugose corals, Ellesmere Island, Arctic Canada. ? S., ? Abb., ? Taf.,
869
Weight: g

BARBULESCU, A. (1976):

Characteristique stratigraphique des formations coralligenes de Jurassique superieur de la Dobroudjy Centrale (Roumaine).15 S., 3 Abb. Mit RONIEWICZ, E.: Les Scleractinaires du Jurassique superieur de la Dobroudja, Roumaine. 105 S., 9 Abb., 34 Taf.,
48
Weight: g

BASSET, M.G./CHERNS, L./KARIS, L. (1982):

The Röde Formation. Early Old red Sandstone Facies in the Silurian of Jämtland, Sweden. 24 S., 7 Fig.,
1970
Weight: g

BENTON, M.J. (1993):

The Fossil Record 2. 864 S., 159 Abb., 4 Taf.,
[Eine der wichtigsten Publikationen auf dem Gebiet der Paläontologie. Alle bekannten Pflanzen- und Tiergruppen werden behandelt, der erste und letzte Vertreter einer jeden Familie wird mit Namen, Autor der Erstbeschreibung, Fundort und genauer Formationsangabe angeführt. Die stratigraphische Reichweite der einzelnen Familien wird graphisch dargestellt. Verwendet wird die aktuell gültige Systematik aller 7186 bekannten Familien des Tier- und Pflanzenreichs.]
4063
Weight: g

BERKOWSKI, B. (2002):

Famennian Rugosa and Heterocorallia from southern Poland.
Rugosa, Heterocorallia, Late Devonian, Famennian, Poland.
2981
Weight: g

BILZ, W. (1998):

Geschiebefunde an den Abbruchkanten der Eckernförder Bucht. 6. Sedimentärgeschiebe des Silur und Devon, Kristallingeschiebe des Perm. 18 S., 17 Abb.; Mit.: TÜXEN, H. & LADWIG, J.: Ein Mosasaurierzahn aus einem weißgefleckten Feuerstein. 5 S., 2 Abb.; Mit: POPP, A.: Ein Pygidium von Pliomeroides cf. primigenius (Trilobita) aus einem ordovizischen Geschiebe von Hannover. 4 S., 2 Abb.; Mit: KOENEN, A. von: Das Miocaen Nord-Deutschlands und seine Molluskenfauna. Tafelnachdruck, Teil 1. Taf. 1-3; 48 S.,
[Der Geschiebesammler.]
3453
Weight: g

BILZ, W. (2001):

Geschiebefunde an den Abbruchkanten der Eckernförder Bucht. 7. Sedimentärgeschiebe des Ordoviziums. 44 S., 85 Abb.,
[Der Geschiebesammler.]
316
Weight: g

BIRENHEIDE, R. (1985):

Chaetidae und tabulate Korallen des Devon. 249 S., 87 Abb., 2 Tab., 42 Taf.,
3541
Weight: g

BOCK, W. & BÜHLER, P. (1995):

Origin of Birds: Feathers, Flight and Homoiothermy. 9 S.; mit: CHATTERJEE, S.: The Triassic bird Protoavis. 16 S., 7 Abb.; mit: MARTIN, L.D.: A New Skeletal Model of Archaeopteryx. 8 S., 3 Abb.; mit: ELZANOWSKI, A. & WELLNHOFER, P.: The skull of Archaeopteryx and the origin of birds. 6 S., 2 Abb.; mit: KUROCHKIN, E.N.: Synopsis of Mesozoic birds and early evolution of class Aves. 20 S., 1 Abb.; mit: POLZ, H.: Ein außergewöhnliches Jugendstadium eines palinuriden Krebses aus den Solnhofener Plattenkalken. 8 S., 1 Abb., 2 Taf.; mit: LEICH, H.: Fossile Quallen aus den Solnhofener Plattenkalken. 10 S., 9 Abb.; mit: KUTSCHER, M. & RÖPER, M.: Die Ophiuren des „Papierschiefers“ von Hienheim (Malm zeta 3, Untertithon). 15 S., 1 Abb., 5 Taf.;
491
Weight: g

BYRA, H. (1983):

Revision der von Cl. Schlüter (1880-1889) beschriebenen Chaetida und Tabulaten aus dem rheinischen Devon. 127 S., 1 Abb., 1 Tab., 23 Taf.,
2761
Weight: g

DEMANET, F. (1958):

Contribution a l’étude du Dinantien de la Belgique. 152 S.,
[Folio. Muscheln, Cephalopoden, Brachiopoden, Korallen, Trilobiten.]
2348
Weight: g

FEDOROWSKI, J. (1967):

The Lower Permian Tertracorolla and Tabulata from Treskelodden, Vestspitsbergen. 61 S., ? Abb.,
863
Weight: g

FEDOROWSKI, J. (1970):

Aulophyllidae (Tetracoralla) from the Upper Visean of Sudetes and Holy Cross Mountains. 137 S., 52 Abb., 23 Taf.,
877
Weight: g

FEDOROWSKI, J. (1987):

Upper Paleozoic rugose corals from southwestern Texas and adjacent areas: Gaptank Formation and Wolfcampian corals. Pt. 1. 271 S., 87 Abb., 43 Taf.,
3250
Weight: g

FRECH, F. (1886-1902):

Lethaea geognostica oder Beschreibung und Abbildung der für die Gebirgs-Formationen bezeichendsten Versteinerungen. Lethaea palaeozoica. Textband II: Lieferung 1 (1897): 256 S., 31 Holzschnitte, 13 Taf., 3 Kt.; Lieferung 3 (1901): Dyas, 1. Hälfte. Allgemeine Kennzeichen. Fauna. bgrenzung und Gliederung. Dyas der Nordhemisphäre, 142 S., div. Taf.; Lieferung 4 (1902): Days 2. Die dyadische Eiszeit der Südhemisphäre und die Kontinentalbildungen triadischen Alters. Grenze des marinen Paläozoikum und Mesozoikum. Rückblick auf das paläozoische Zeitalter. 209 S., 186 Abb.;
[Mit Original-Papierumschlag. Viele schöne Litho-Tafeln.]
3439
Weight: g

FRECH, F. (1890):

Die Korallenfauna der Trias, Teil. 1 und 2. 116 S., 21 Taf.; Mit: FELIX, Versteinerungen aus der mexicanischen Jura- und Kreide-Formation. 54 S., 9 Taf.;
3559
Weight: g

FREES, W.B. (1991):

Beiträge zur Kenntnis von Fauna und Flora des marinen Mitteloligozäns bei Leipzig. 74 S., 54 Abb., 3 Tab.,
3178
Weight: g

GIERS, R. (1958):

Die Mukronatenkreide im östlichen Münsterland. Fazies, Stratigraphie und Lagerung. 148 S., 12 Abb., 39 Profile, 4 Taf.,
4301-2
Weight: g

GRAVESEN, P. & JACOBSEN, S.L. (2013):

Skrivekridtets Fossiler. 2. Auflage. - 168 S., mehr als 700 farbige Abbildungen.
Ein reich illustriertes Bestimmungsbuch für die wichtigsten Fossilien der dänischen Schreibkreide. Auch für Funde in der Oberkreide Norddeutschlands sowie für Feuerstein-Fossilien sehr gut geeignet. Absolute Kaufempfehlung! Nach nur einem Jahr in revidierter und erweiterter 2. Auflage.
3362
Weight: g

GRIPP, K. (1964):

Erdgeschichte von Schleswig-Holstein. 411 S., 63 Abb., 11 Tab., 57 Taf.,
[Der Klassiker - sehr gesucht - jetzt als Paperback-Neuauflage (2000), ohne die drei Karten im Anhang. Ein umfassendes und grundlegendes Werk zur Erdgeschichte Schleswig-Holsteins. Eiszeit, Geschiebe und Fossilien, Vor- und Frühgeschichte etc. werden beschrieben. Bis heute unerreicht!]
3447
Weight: g

GROSS, W. (1933):

Die Fische des baltischen Devons. 74 S., 34 Abb., 6 Taf.,
3891
Weight: g
Größeres Bild

GUDO, M. (2001):

Konstruktion, Evolution und riffbildendes Potential der rugosen Korallen. In Memoriam Wolfgang Friedrich Gutmann

[Construction, evolution and reef-building potential of rugose corals.]
Die Rekonstruktion der Weichkörperanatomie rugoser Korallen auf der Basis konstruktionsmorphologischer Überlegungen wird beschrieben. Funktionell-morphologische Untersuchungen heutiger Korallen und Seeanemonen geben Einblick in die wichtigen Mechanismen der Formbildung, Bewegung, Körperaufbau, Funktionierensweise, Entwicklung und Optionen für die Evolution; hierauf stützt sich die Weichkörperrekonstruktion für die Rugosa. Das wichtigste Ergebnis dieser Arbeit ist, daß die Rugosa, entgegen der üblichen Annahme keine paarigen Mesenterien hatten, sondern daß die Polypen einzelne Mesenterien besessen haben, die in vier Sektoren in einem serialen oder symmetrischen Muster hinzugewachsen sind. Hieraus folgt, daß innerhalb der Rugosa zwei unterschiedliche Baupläne existieren, einer mit serialem Zuwachs und einer mit symmetrischem Zuwachs. Desweiteren ist bei den Untersuchungen herausgekommen, daß einige paläozoische Korallen sich nur mit dem Bauplan der heutigen Scleractinia rekonstruieren lassen. Somit muß die übliche Vorstellung aufgegeben werden, daß die Scleractinia erst in der Trias erschienen sind, es gab sie bereits im Paläozoikum. Alle Korallen haben bestimmte Optionen für ihr individuelles Wachstum und für ihre weitere Evolution. Das sogenannte Riff-Formungs-Potential der Rugosa und Scleractinia wird miteinander verglichen und dabei auf konstruktionsmorphologischer Grundlage die Frage beantwortet, warum die Rugosa keine so mächtigen Riffe gebaut haben: Sie konnten es nicht.
4288
Weight: g

GUERRERO KOMMRITZ, J. (2004):

Hexakorallen aus der Ober-Kreide Norddeutschlands. - 88 S., 14 Abb., 11 Taf.,
Die Arbeit gibt einen kurzen Überblick über die Systematik der Einzelkorallen der Oberkreide Nordwestdeutschlands aus den Kreidegruben von Lägerdorf und Kronsmoor (Schleswig- Holstein) sowie Hemmoor (Niedersachsen). Für die vorliegende Arbeit standen 300 Einzelkorallen oder Korallenfragmente zur Verfügung, die im Verlauf von 40 Jahren systematischer Sammeltätigkeit zusammengetragen wurden. Die stratigraphische Reichweite erstreckt sich vom Mittel-Coniac bis zum Ober-Maastricht. Alle Korallen gehören zur Unterordnung der Cariophylliina, Familie Cariophyllidae und Unterfamilie Parasmiliinae. Es wurden 44 Arten bestimmt, davon gehören 12 zu den bekannten Gattungen Parasmilia, Lophosmilia und Trochosmilia. Die übrigen 32 Arten gehören zu sieben neuen Gattungen: Frisiasmilia, Neomesmilia, Podandasmilia, Aidasmilia, Freyasmilia, Argusmilia und Icariasmilia.
2749
Weight: g

GÜRICH, G. (1906):

Les Spongiostromides du Viséen de la Province de Namur. 55 S., 23 Taf.,
[Folio.]
998
Weight: g

HACHT, U. VON [HRSG.] (1987):

Fossilien von Sylt. II. 327 S., 43 Abb., div. Tab., 74 Taf.,
[Zur Bestimmung von Geschiebefossilien aller Formationen geeignet.]
3134
Weight: g

HACHT, U. VON [HRSG.] (1990):

Fossilien von Sylt. II und III.
[Günstiger Paket-Preis.]
1959
Weight: g

HALLER, J. (1973):

Die ordovizische Trilobitengattung Chasmops aus baltoskandischen Geschieben. 48 S., 6 Abb., 2 Tab., 17 Taf.; Mit: SCHRANK, E.: Trilobiten aus Geschieben der oberkambrischen Stufen 3 - 5. 53 S., 5 Abb., 1 Tab., 15 Taf.; Mit: VOIGT, E.: Vinelloidea CANU, 1913 (angebliche jurassische Bryozoa Ctenostomata) = Nubeculinella CUSHMAN, 1930 (Foraminifera). 8 S., 1 Taf.; Mit: WEYER, D.: Über Rhopalolasma HUDSON, 1936 (Anthozoa, Rugosa, Karbon). & Famennelasma gen. nov. (Anthozoa Rugosa) aus der Cephalopoden-Fazies des mitteleuropäischen Oberdevons. & Über Protozaphrentis YÜ, 1957 (Anthozoa, Rugosa, Mittelordoviz). 32 S., 7 Abb., 2 Taf.; Mit: GALLE, A. / WEYER, D.: Bitraia gen. nov. (Anthozoa, Rugosa) aus dem Mittelordoviz der CSSR. 8 S., 4 Taf.,
[Ein sehr gutes Bestimmungsbuch für Trilobiten aus den kambrischen Stinkkalken und für die ordovizische Gattung Chasmops. Ein klassisches Standardwerk.]
3180
Weight: g

HÄNTZSCHEL, W. (1933):

Das Cenoman und die Plenus-Zone der sudetischen Kreide. 161 S., 2 Abb., 4 Taf.,
[Behandelt Korallen, Seeigel, Würmer, Brachiopoden und vor allem Muscheln. Eine Fossiltafel mit 26 Abb. von Muscheln.]
2675
Weight: g
Größeres Bild

HEIZMANN, E.P.J. (1998):

Erdgeschichte mitteleuropäischer Regionen, 2. Vom Schwarzwald zum Ries. 276 S., 500 meist farbige Abb.,
[18 Fachbeiträge zu weitgestreuten Themen der abwechslungsreichen Schichtstufenlandschaft Württembergs: von den Schwamm- und Korallenriffen über Ammoniten, Ostracoden und Saurier bis zu den Säugetieren; von Eisenerzen über Höhlen bis hin zum Vulkanismus.]
Best.-Nr.: 16-2387
Weight: g

HILL, D. (1954):

Coral faunas from the Silurian of New South Wales and the Devonian of Western Australia. ? S., ? Abb., ? Taf.,
Best.-Nr.: 16-2884
Weight: g

HILL, D. (1961):

On the Ordovician corals Palaeophyllum rugosum BILLINGS and Nyctopora billingsi NIHOLSON. Mit: SINCLAIR, G.W.: Notes on some Ordovician corals. ? S., ? Abb., ? Taf.,
Best.-Nr.: 16-795
Weight: g

HUISMAN, H. (1976):

Korallen vom Heliolites-Typ aus dem Geschiebemergel in den nördlichen Niederlanden. 38 S., 31 Abb.,
1648
Weight: g

JAANUSSON, V. / LAUFELD, S. / SKOGLUND, R. [ED.] (1979):

Lower Wenlock faunal and floral dynamics - Vattenfallet section, Gotland. 294 S., 79 Abb.,
[Eine umfangreiche Darstellung des Vattenfallet Profiles und seiner Fauna.]
3591
Weight: g

JAEGER, H. & MARTINSSON, A. (1967):

Remarks on the problematic fossil Xenusion auerswaldae. 18 S., 5 Abb., Mit: NEUMAN, B.: The coral genus Coelostylus. 10 S., 4 Abb.; Mit: ADAMCZAK, F.: Morphology of two Silurian metacope ostracodes from Gotland. 14 S., 12 Abb., Mit: LÜTTIG, G.: Ostsee-Küstenlinien, Nordsee-Ingressiva und Geochronologie des Holozäns. 14 S., 5 Abb.;
[Der erste Beitrag über das berühmteste Geschiebe-Fossil, das Xenusion. Der zweite Beitrag behandelt eine Koralle aus dem Macrourus-Kalk (Ordovizium) von Öland, die auch im Geschiebe vorkommt.]
2785
Weight: g

JOLY, H. (1936):

Les fossiles du Jurassique de la Belgique. II. Lias inférieur. 244 S., 5 Abb., 3 Taf.,
[Folio. Muscheln, Schnecken, Korallen.]
3410
Weight: g
Größeres Bild

KAEVER, M. / OEKENTORP, K. / SIEGFRIED, P. (1996):

Fossilien Westfalens: Invertebraten des Oberdevons. 259 S., 5 Abb., 6 Tab., 38 Taf.,
3552
Weight: g

KIAER, J. (1899):

Die Korallenfauna der Etage 5 des norwegischen Silursystems. 60 S., 7 Taf.; Mit: BROILI, F.: Ein Beitrag zur Kenntnis von Eryops megacephalus. 24 S., 3 Taf.; Mit: STICKLER, L.: Über den microskopischen Bau der Faltenzähne von Eryops megacephalus. 10 S.,
2510
Weight: g

KIELAN-JAWOROWSKA, Z. / BERGSTRÖM, J. / AHLBERG, P. (1991):

Cheirurina (Trilobita) from the Upper Ordovician of Västergötland and other regions of Sweden. 26 S., 13 Abb.; Mit: STURKELL, E.: Tremadocian Ceratopyge Limestone identified by means of conodonts, in Jämtland, Sweden. 4 S., 2 Abb., Mit: LINDSTRÖM, M. / CHEN JUN-YUAN / ZHANG JUN-MING: Section at Daping reveals Sino-Baltoscandian parallelism of facies in the Ordovician. 17 S., 3 Abb.; Mit: KANO, A.: Deposition and diagenesis of a reef-like limestone of the Wenlockian Slite Beds on Gotland, Sweden. 12 S., 9 Abb; other regions of Sweden.
[Gerade der erste Beitrag ist eine äußerst wertvolle Bestimmungshilfe für skandinavische Trilobiten des Oberordoviziums.]
3320
Weight: g

KOBY, F. (1880):

Monographie des Polypiers jurassiques de la Suisse. 1ère partie. 60 S., 12 Taf.,
[Reprint. Original-Preis 92,00 DEM.]
3323
Weight: g

KOBY, F. (1881):

Monographie des Polypiers jurassiques de la Suisse. 2èrm partie. 48 S., 18 Taf.,
[Reprint. Original-Preis 110,00 DEM.]
3330
Weight: g

KOBY, F. (1883):

Monographie des Polypiers jurassiques de la Suisse. 3ème partie. 41 S., 12 Taf.,
[Reprint. Original-Preis 74,00 DEM.]
3105
Weight: g

KOCH, L. [HRSG.] (1995):

Fossilien aus dem Schwelmer Kalk. 56 S., 63 Abb.,
[Die klassische Fundstelle Schwelm (Devon). Beschrieben werden Brachiopoden, Schnecken, Muscheln, Stromatoporen, Korallen, Nautiliden und Bactriten.]
3923
Weight: g
Größeres Bild

KOSTAK, M. (2004):

Der Kosmos-Fossilienführer. Extra: Fossile Spuren. Bernsteineinschlüsse. Berühmte Fundstätten. - 288 S., 573 Farbfotos,
Fossilien sind Zeugnisse aus einer längst vergangenen Welt. Durch ihre Formenvielfalt und Einzigartigkeit üben sie eine ganz besondere Faszination auf uns Menschen aus. Dieser Fossilienführer bietet wertvolle Informationen, detaillierte Beschreibungen und außergewöhnliche Farbfotos.
Über 480 Gattungen der wichtigsten fossilen Pflanzen- und Tiergruppen in einem Buch.
Mehr als 570 Farbfotos von Fossilien, zum Teil aus ganz neuen Fundorten, wie Sibirien, China und Marokko.
Alles Wissenswerte zu Erkennungsmerkmalen, Lebensweise, geographischer Verbreitung und erdgeschichtlichem Vorkommen sowie die häufigste Funde und deren Bedeutung.
Mit ausführlichen Zusatzthemen: fossile Lebensspuren, Bernsteineinschlüsse und berühmte Fundstätten.
Für alle Fossilienfreunde, die einen aktuellen Überblick über die Vielfalt der Urzeit im handlichen Format möchten!
2089
Weight: g

KOZLOWSKI, R. (1968):

Nouvelles observations sur les Conulaires. 41 S., 20 Abb., 2 Taf.; Mit: OSMOLSKA, H.: Two new trilobites from the Treskalodden Beds of Hornsund (Vestspitsbergen). 15 S., 8 Abb., 2 Taf.; Mit 3 weiteren Artkeln über Ppliozäne Cerviden, Glochidien von Unio und Anodonta und abnorme Lenticulinen.
[KOZLOWSKI beschreibt u.a. Conularien aus dem Geschiebe.]
Best.-Nr.: 16-2702
Weight: g

KUTSCHER, M. (1998):

Insel Rügen. Die Kreide. 56 S., 20 Abb., 16 Taf.,
[Die wichtigsten Fossilien der Rügener Schreibkreide.]
50
Weight: g

LAUFELD, S. [ED.] (1981):

Proceedings of Project Ecostratigraphy Plenary Meeting, Gotland, 1981. 38 S., 1 Tab.,
1365
Weight: g

LAUXMANN, U. (1991):

Bemerkungen zu den meandroiden Korallen des höheren Oberjura der Schwäbischen Alb. 19 S., 3 Abb., 5 Taf.,
1364
Weight: g

LAUXMANN, U. / KAPITZKE, M. (1991):

Microphyllia profunda n.sp. und Microphyllia minima (KOBY 1885), zwei neue meandroide Korallenarten aus dem Weißjura Zeta der Schwäbischen Alb (SW-Deutschland). 11 S., 3 Taf.,
2774
Weight: g

LECOMPTE, M. (1933):

Le genre Alveolites LAMARCK dans le Dévonien moyen et supérieur de l’Ardenne. 50 S., 4 Taf.,
[Folio.]
2781
Weight: g

LECOMPTE, M. (1936):

Revision des Tabules dévoniens décrits par Goldfuss. 11 S., 14 Taf.,
[Folio.]
2787
Weight: g

LECOMPTE, M. (1939):

Les Tabules Dévoniens moyen et supérieur du bord du bassin de Dinant. 227 S., 23 Taf.,
[Folio.]
2792
Weight: g

LECOMPTE, M. (1951):

Les stromatoporides du Dévonien moyen et supérieur du bassin de Dinant I. 215 S., 35 Taf.,
[Folio.]
2793
Weight: g

LECOMPTE, M. (1952):

Les stromatoporides du Dévonien moyen et supérieur du bassin de Dinant II. 144 S., 35 Taf.,
[Folio.]
670
Weight: g

LIENAU, H.-W. (1990):

Das Ordovizium des Siljan-Gebietes. 22 S., 16 Abb., 4 Taf.,
[Dalarne, Schweden: Fundstellen, Fossilien und Geologie.]
Best.-Nr.: 16-183
Weight: g

MC LEAN, R.A. (1977):

Early Silurian (Late Landovery) Rugose Corals from Western North Greenland. 46 S., ? Fig., ? Taf.,
Best.-Nr.: 16-2905
Weight: g

MC LEAN, R.A. (1977):

Middle Devonian Cystiphyllid Corals from the Hume Formation, Northwestern Canada. ? S., ? Abb., ? Taf.,
401
Weight: g

MÖHN, E. (1984):

System und Phylogenie der Lebewesen. Band 1. Physikalische, chemische und biologische Evolution. Prokaryonta, Eukaryonta (bis Ctenophora). 884 S., 4 Abb., 318 Taf.,
3586
Weight: g
Größeres Bild

MOOSLEITNER, G. (2002):

Fossilien sammeln in Südfrankreich. Fundstellen in den Causses und der Provence. 208 S., zahlr. farbige Abb., 1300 Abb. auf 104 Farbtaf.,
[Fundstellenführer und Bestimmungsbuch zugleich. Behandelt Schichten des Domerien (Jura) über die untere Kreide bis zum Tertiär (Pliozän). Vor allem Ammoniten, aber auch Belemniten, Mollusken, Seeigel, Brachiopoden etc. werden abgebildet. Unzählige Informationen über eines der bekanntesten Fundgebiete Europas.]
1935
Weight: g
Größeres Bild

MÜLLER, A.H. (1993):

Lehrbuch der Paläozoologie. Band 2. Invertebraten. 1: Protozoa - Mollusca 1. 685 S., 746 Abb., 5 Tab.,
[Das beste deutschsprachige Werk über fossile Invertebraten. Stark preisreduzierte Restauflage. Original-Preis 198,00 DEM.]
Best.-Nr.: 16-388
Weight: g

MÜLLER, K.J. / HINZ, I. (1991):

Upper Cambrian Conodonts from Sweden. 153 S., ? Abb., ? Taf.,
1647
Weight: g

MUNTHE. H. / HEDE, J.E. / POST, L. VON (1925):

Gotlands Geologi. 130 S., 74 Abb., 9 Taf.,
[Eine Einführung in die Geologie Gotlands, als Führer und einfaches Bestimmungsbuch sehr gut geeignet.]
49
Weight: g

NATHORST, A.G. (1910):

Ein besonders instruktives Exemplar unter den Medusenabdrücken aus dem kambrischen Sandstein bei Lugnås. 7 S., 1 Taf.,
1853
Weight: g

NEBEN, W. / KRUEGER, H.-H. (1979):

Fossilien kambrischer, ordovizischer und silurischer Geschiebe. 55 Taf.,
3579
Weight: g
Größeres Bild

NESTLER, H. (2002):

Die Fossilien der Rügener Schreibkreide. 5. Auflage. 129 S., 159 Abb., 1 Taf.,
[Eines der besten Bestimmungsbücher für Fossilien der Kreide und Feuerstein.]
45
Weight: g

NILSSON, R. (1977):

A boring through Middle and Upper Ordovician strata at Koängen in Western Scania, Southern Sweden. 58 S., 3 Fig., 3 Tab.,
870
Weight: g

NOWINSKI, A. (1976):

Tabulata and Chaetida from the Devonian and Carboniferous of southern Poland. 125 S., 21 Abb., 27 Taf.,
879
Weight: g

NOWINSKI, A. (1991):

Late Carboniferous to Early Permian Tabulata from Spitsbergen. 74 S., 23 Abb., 23 Taf.,
2921
Weight: g

PEDDER, A.E.H. & OLIVER, W.A. (1982):

Stauromatidium and Stauromatidiidae, new genus and family of Upper Silurian and Lower Devonian Rugose Corals. ? S., ? Abb., ? Taf.,
2973
Weight: g

POLENZ, H. (1999):

Lust auf Steine. Geologisch-Paläontologische Momentaufnahmen aus 360 Millionen Jahren Ruhrgebiet vom Karbon bis zum Ende der Eiszeit. 136 S., 127 farbige und 24 sw-Abb., 40 zeichnungen,
[Bildband und Exkursionsführer zugleich.]
2982
Weight: g

POPP, A. (1999):

Der unterkambrische Proampyx?-“Sandstein“ mit Proampyx cf rotundatus (Trilobita). 6 S., 2 Abb.; Mit: BARTHOLOMÄUS, W.A. & WEICKER, E.: Eine Krebsschere in dano-kretazischem Flint. 5 S., 2 Abb.; Mit: RISCH, F.: Abnormitäten bei Bivalven-Klappen. 4 S., 6 Abb.; Mit: SCHÖNING, H.: Professor Dr. Heinrich Hiltermann zum Gedenken. 3 S.; Mit: RUDOLPH, F.: Das Schleswig-Holsteinische Eiszeitmuseum. 4 S., Mit: KOENEN, A. von: Das Miocaen Nord-Deutschlands und seine Molluskenfauna. Tafelnachdruck, Teil 2. Taf. 5-7; 48 S.,
[Der Geschiebesammler.]
3409
Weight: g

POTTHAST, I. & OEKENTORP, K. (1987):

Eine Favosites-Fauna aus dem Emsium/Eifelium des Hamar Jaghdad, Tafilalt (SE-Marokko). 38 S., 4 Abb., 6 Taf.; Mit: RIEGRAF, W.: Plesioteuthis arcuata von der Marck, 1873 (Cephalopoda, Teutjida) from the Campanian (Late cretaceous) of Westphalia (NW Germany). 16 S., 5 Abb.; Mit einigen anderen Aufsätzen.
2267
Weight: g

POZZI, E. (1993):

Die Fossilien der Dolomiten. 176 S., 221 Abb.,
[Ein fantastisch bebilderter Fundstellenführer.]
3183
Weight: g
Größeres Bild

RICHTER, A.E. (2000):

Geoführer Frankenjura. Geologische Sehenswürdigkeiten und Fossilfundstellen. 217 S., 151 sw-Abb., 6 Skizzen, 1 Tab., 4 Farbtaf. mit 22 Fotos, 295 Fossilzeichnungen auf 8 Taf.,
[Die Geoführer-Reihe wurde geschaffen, um Fossiliensammlern und allgemein geologisch Interessierten die Möglichkeit zu geben, erdgeschichtlich interessante Stellen aufufinden, kennenzulernen und zu interpretieren. Im vorliegenden Band werden 64 Aufschlüsse im Bereich des Frankenjura beschrieben, von der genauen Anfahrt bis zur Fossilführung und der Präparation der Funde.]
1757
Weight: g

RICHTER, R. & E. (1939):

Trilobiten aus dem Bosporus-Gebiet. 49 S., 4 Taf.; Mit: WEISSERMEL, W.: Obersilurische Korallen, Stromatoporiden und Treptostome von der Prinzeninsel Antirovitha und aus Bithynien. 139 S., 15 Taf.,
840
Weight: g

ROEMER, F. (1861):

Die fossile Fauna der silurischen Diluvialgeschiebe von Sadewitz bei Oels. Tafelnachdruck. 8 Taf.,
3249
Weight: g

ROEMER, F. (1876-1897):

Lethaea geognostica oder Beschreibung und Abbildung der für die Gebirgs-Formationen bezeichendsten Versteinerungen. 1. Teil. Lethaea palaeozoica. Textband: Lieferungen 1+3 (1897). L1:324 S., 61 Holzschnitte; L3: 143 S., 100 Abb., 2 Taf.; Atlas (1876): 62 Taf.;
[Eines der bedeutendsten Lehrbücher, auch heute noch aktuell. Der in Halbleinen gebundene Atlas mit herrlichen Lithographien. Die Textlieferungen mit Papierumschlag. Leider fehlt Lieferung 2.]
Best.-Nr.: 16-3291
Weight: g

ROHDE, C. & SCHÜTZ, E. & VÖGE, K. (1989):

Steine sprechen Norderstedt und seine Umgebung. 58 S., 86 Abb.,
3228
Weight: g
Größeres Bild

RÖPER / LEICH / ROTHGAENGER (199?):

Die Plattenkalke von Pfalzpaint (Landkreis Eichstätt). 120 S., 138 Abb., 8 Taf.,
[Faszination fossiler Quallen. In Pfalzpaint fand man besonders gur erhaltene Exemplare, die weltberühmt sind.]
Best.-Nr.: 16-686
Weight: g

ROSKOWSKA, M. (1952):

Pachyphyllinae et Phillipsastrea du Frasnien en Pologne. 89 S., 41 Abb., 8 Taf.,
Best.-Nr.: 16-873
Weight: g

ROZKOWSKA, M. (1979):

Contribution to the Frasnian tetracorals from Poland. 56 S., 13 Abb., 10 Taf., Mit OLEMPSKA, E.: Middle to Upper Devonian Ostracoda from the southern Holy Cross Mountains, Poland. 106 S., 2 Abb., 22 Taf.,
Best.-Nr.: 16-831
Weight: g

RUDOLPH, F. (1988):

Ein Beitrag zur Fauna der Ostseekalke. 8 S., 1 Tab., 2 Taf.,
3927
Weight: g
Größeres Bild

RUDOLPH, F. (2006):

Strandsteine. Sammeln und Bestimmen von Steinen an der Ostseeküste. 5. Auflage. - 160 S., 180 farbige Abb.;
Steine sammeln am Ostseestrand - wer tut es nicht? Kinder, Eltern, Spaziergänger, Strandwanderer, Touristen, Studenten, Sammler. Strandsteine sind interessant, schön, Andenken an den Urlaub, Dekorationsobjekte und Sammlungsstücke. Die Gletscher der Eiszeit haben sie hier vor Jahrtausenden am Ostseestrand zurückgelassen. Und nun wandern sie in die Jackentasche oder in den Rucksack, um zu Hause die Terrasse zu verschönern, als wertvolle Ausstellungsobjekte in der Vitrine des Wohnzimmerschrankes ihren Platz zu finden oder die Schatzkiste im Kinderzimmer zu füllen.
Wer etwas mehr wissen will über die Herkunft und das Alter der Strandsteine, ihre Entstehung und Zusammensetzung, der wird in diesem Buch einen praktischen Helfer haben. Es ist für den Anfänger geschrieben, Vorkenntnisse sind nicht notwendig. In kleinen Schritten wird der Leser an Geologie und Eiszeit herangeführt. Er lernt, wie Gesteine zusammengesetzt sind und wie man sie bestimmen kann. Mehr als einhundert verschiedene Steine sind in dem vorliegenden Buch beschrieben. Mit ein wenig Übung erhalten schließlich die gesammelten Steine einen Namen. Und bei der nächsten Wanderung an den Ostseeküsten von Dänemark, Schleswig-Holstein oder Mecklenburg-Vorpommern sieht man die Strandsteine mit ganz neuen Augen an. Aber Vorsicht - Steinefieber ist ansteckend.
Best.-Nr.: 16-2171
Weight: g

SCHINDEWOLF, O.H. (1942):

Zur Kenntnis der Polycoelien und Plerophyllen. Eine Studie über den Bau der „Tetrakorallen“ und ihre Beziehungen zu den Madreporarien. 324 S., 155 Abb. 36 Taf.,
325
Weight: g

SCHMID / SPAETH (1990):

Die Kreide der Nordseeinsel Helgoland. 309 S., 25 Abb., 11 Tab., 41 Taf.,
[Behandelt neben der Geologie auch den roten Feuerstein sowie Foraminiferen, Korallen, Muscheln, Brachiopoden, Bryozoen, Serpuliden, Ammoniten, Belemniten und Fische.]
3981
Weight: g
Größeres Bild

SCHMID, F. (2005):

Die Maastricht-Stufe in NW-Deutschland, Teil 11:
Fossilien aus der Schreibkreide von Hemmoor und Kronsmoor (mit Bibliographie). Belemniten, Einzelkorallen, Serpuliden und Skelettreste eines Elasmosauriers
[The Mastrichtian of NW-Germany, 11: Fossils from the chalks of Hemmoor and Kronsmoor.] - 249 Seiten, 15 Abbildungen, 24 Tabellen, 22 Tafeln;
In 25 Jahren sind elf Bände der Reihe "Die Maastricht-Stufe in NW-Deutschland" im Geologischen Jahrbuch erschienen. Mit diesem Heft liegt nun das elfte und letzte Heft dieser Reihe vor, ein Sammelband von Spezialarbeiten mehrerer Autoren. Dargestellt werden die Bearbeitungen diverser Fossilgruppen aus der Schreibkreide von Hemmoor/Niederelbe (Niedersachsen) und Lägerdorf-Kronsmoor (Schleswig-Holstein), die dem Maastricht zuzuordnen ist: Belemniten, sessile Einzelkorallen (Parasmilia und Trochosmilia) und einige im Verband gefundene Skelettteile (Reste von Wirbeln und Extremitäten, Zahn und Magensteine) eines zu den Sauropterygiern gehörenden Meeressauriers (Elasmosaurus). Den Abschluss bildet eine kritische Revision und wesentliche Erweiterung der im Teil 3 (1983) dieser Reihe monographisch beschriebenen Kalkröhren sessiler Würmer (Serpuliden und Spirorbiden) Nordwestdeutschlands. Außerdem wird der jetzige Stand der Bearbeitung der beiden genannten Schreibkreidevorkommen aufgezeigt, dem eine ausführliche Bibliographie der einschlägigen Arbeiten angefügt ist.
3174
Weight: g

SCHMIDT, M. (1928):

Die Lebewelt unserer Trias. 461 S., 2300 Zeichn.,
[Reprint 2000. Fotomechanischer Nachdruck des berühmten Standardwerkes.]
3175
Weight: g

SCHMIDT, M. (1938):

Die Lebewelt unserer Trias. Nachtrag. 144 S., 1227 Zeichn.,
[Reprint 2000. Fotomechanischer Nachdruck des Ergänzungsbandes.]
2975
Weight: g

SCHULZ, W. (1996):

Zur Bedeutung der Korngröße bei Geschiebezählungen. 12 S., 4 Tab., 1 Abb., Mit: BARTHOLOMÄUS, W.A. & HUISMAN, H.: Koloniebieldende Korallen (Oberordoviz-Silur) von Nordbroek/NL und aus dem kaolinsand von Sylt. 14 S., 6 Abb., 1 Tab.; Mit: POMPECKJ, J.: Die Trilobitenfauna der Ost- und Westpreußischen Diluvialgeschiebe, Tafelnachdruck, Tl. 1, 3 Taf.; 48 S.,
[Der Geschiebesammler.]
3333
Weight: g

SCHWEIZERSICHE PALÄONTOLOGISCHE ABHANDLUNGEN (1874-1883):

Inhaltsverzeichnis auf Anfrage. 2684 S., 296 Taf.,
[Reprint. Bände 1-10. Gebunden. Original-Preis 3124,60 DEM.]
Best.-Nr.: 16-1963
Weight: g

SENOWBARI-DARYAN, B. / DAURER, A. (1994):

Festschrift zum 60. Geburtstag von Erik Flügel. 528 S., div. Abb.,
[Enthält zahlreiche Beiträge verschiedener paläontologischer Themen, speziell über riffbildende Organismen.]
138
Weight: g

SIMPSON, G.B. (1894):

Handbook of the Genera of the North American Palaeozoic Bryozoa (267 S., 25 Taf.); HALL, J. / CLARKE, J.M. New Species of Brachiopoda Described in Palaeontology of New York (50 S.,14 Taf.); RUEDEMANN, R.: Development and Growth of Diplograptus (30 S., 5
3411
Weight: g

STANLEY, G.D. (1996):

Paleobiology and Biology of Corals. 291 S., div. Abb.,
699
Weight: g

STASINSKA, A. (1967):

Tabulata from Norway, Sweden and from erratic boulders of Poland. 112 S., 14 Abb., 6 Tab., 38 Taf.,
2946
Weight: g

STAUFFER, C.R. (195?):

A coral Microcyclus and some of its Devonian species. ? S., ? Abb., ? Taf.,
1446
Weight: g

SYMPOSIUM (1977):

Second symposium international sur les coraux et récifs coralliens fossiles. 542 S., div. Abb., div. Taf.,
[Mit 55 Beiträgen.]
1107
Weight: g
Größeres Bild

TEICHERT, C. [ED.] (1981):

Treatise on Invertebrate Paleontology. Part F1. Supplement 1. Rugosa and Tabulata. 2 Volumes. 762 S., sehr viele Abb.,
[D a s Standardwerk für fossile Invertebraten.]
56
Weight: g

THORSLUND, P. (1948):

De siluriska lagren ovan Pentameruskalkstenen i Jämtland. 37 S., 19 Fig., 1 Taf.,
3659
Weight: g
Größeres Bild

URLICHS, M. & ZIEGLER, B. (2003):

Farbatlas Fossilien. 320 S., zahlreiche farbige Abbildungen, .,
[Ein einführendes Bestimmungsbuch über Fossilien aller Erdzeitalter und aller Tiergruppen.]
2070
Weight: g

VOIGT, E. (1958):

Untersuchungen an Oktokorallen der oberen Kreide. 45 S., 8 Abb., 13 Taf.; Mit: WEIDNER, H.: Einige interessante Insektenlarven aus der Bernsteininklusensammlung des Geologischen Staatsinstituts Hamburg (Odonata, Coleoptera, Magaloptera, Planipennia). 19 S., 8 Abb., 1 Taf.; SIEVERTS-DORECK, H.: Über eine bemerkenswerte Seesternplatte aus dem Campan von Lägerdorf (Holstein). 3 S., 1 Abb.; Mit: HÄNTZSCHEL, W.: Oktokoralle oder Lebensspur? 11 S., 7 Abb.; 131 S.,