Lägerdorf
Anstehende Oberkreide bei Itzehoe (Schleswig-Holstein)
!
2085
Gewicht: g

BANDEL, K. (1983):

Beobachtungen am rezenten Nautilus. 18 S., 7 Taf.; Mit: WEITSCHAT, W. / LEHMANN, U.: Stratigraphy and ammonoids from the Middle Triassic Botneheia-Formation (Daonella Shales) of Spitsbergen. 28 S., 9 Abb., 2 Tab.; 6 Taf.; Mit: SCHALLREUTER, R.: Sularpschiefer (Mittelordoviz) als Geschiebe in Norddeutschland. 10 S., 3 Abb., 2 Taf.; Mit: CLARKE, B.: Die Cytheracea (Ostracoda) im Schreibkreide-Richtprofil von Lägerdorf-Kronsmoor-Hemmoor (Coniac bis Maastricht; Norddeutschland). 104 S., 17 Abb., 3 Tab.; 15 Taf.; Mit: HILLMER, G.: Oberkretazische Hippothoidae (Bryozoa Cheilostomata) aus dem Campanium von Schweden und dem Maastrichtium der Niederlande. 40 S., 1 Tab., 20 Taf.; 208 S.,
2382
Gewicht: g

BILZ, W. (1995):

Geschiebefunde an den Abbruchkanten der Eckernförder Bucht. 2. Sedimentärgeschiebe aus dem Mittelkambrium. 13 S., 10 Abb., Mit: LADWIG, J.: Haizähne aus dem Obercampan von Kronsmoor. 10 S., 9 Abb.; Mit: SCHÖNING, H.: Ein bemerkenswertes trochurinides Pygidium aus einem obersilurischen Geschiebe. 5 S., 2 Abb., Mit: BARTHOLOMÄUS, W.A.: Einige Freß- und Wohnbautendes nordischen Ordoviz-Silur karbonatischer Flachwasserfazies. 8 S., 6 Abb.,
[Der Geschiebesammler.]
2978
Gewicht: g

BILZ, W. (1997):

Geschiebefunde an den Abbruchkanten der Eckernförder Bucht. 5. Sedimentärgeschiebe des Silur: Graptolithengestein. 19 S., 18 Abb.; Mit: WEIDNER, T.: Fund des Trilobiten Aspidagnostus cf. stictus ÖPIK 1967 in einem oberkambrischen Stinkkalk-Geschiebe. Mit: KAHLKE, J.: Neufund einer Echinocorys obliqua mit 4 Ambulakren. 2 S., 1 Abb.; Mit: SCHULZ, W.: Ein Gedicht über die Sammelleidenschaft der Geologen aus der Feder von Ludewig Meyn. Mit: CLAUSEN, M. & LADWIG, J.: Das Kieferfragment eines Mosasauriers aus dem Obercampan von Kronsmoor. 4 S., 3 Abb.; 48 S.,
[Der Geschiebesammler.]
4150
Gewicht: g

DEUTSCHE GESELLSCHAFT FÜR GEOWISSENSCHAFTEN (2007):

Lithostratigraphie der norddeutschen Oberkreide. Beitrag zur Stratigraphie von Deutschland im Auftrag der Deutschen Stratigraphischen Kommission. - 136 Seiten, 29 Abbildungen,
In dem vorliegenden Band präsentiert die Subkommission für Kreide-Stratigraphie ein konsistentes Bild der Oberkreide Norddeutschlands. Dazu wurden die oberkretazischen Abfolgen der Teilregionen lithostratigraphisch neu bewertet und abgestimmt. Zwei Gruppen, zwei Untergruppen und 62 Formationen nebst zahlreicher Member und Leitbänke wurden ausgehalten. Betrachtet man die Synonymien der lithostratigraphischen Einheiten, zeigt sich, dass für manche neu definierte Formation zum Teil über zehn verschiedene obsolete Namen aufgeführt sind. Dies zeigt, dass die in diesem Band dokumentierten Arbeiten zu einer erheblicher Reduktion der lithostratigraphischen Termini geführt haben und zudem die lithostratigraphische Gliederung der Oberkreide in Norddeutschland gestrafft und vereinfacht haben.

Behandelt die Kreide von Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Thüringen (Helgoland, Baddeckensted, Wüllen, Lägerdorf, Kronsmoor, Hemmoor, Lüneburg, Misburg, Stemwede, Halberstadt, Blankenburg, Coesfeld und viele mehr).
2067
Gewicht: g

EHLERS, J. (1978):

Vor dem Eisrand abgelagerte Sedimente - Beispiele aus dem nördlichen Niedersachsen. 16 S., 7 Abb., 4 Taf.; Mit: ERNST, H.: Zu Bathymetrie und Sedimentstrukturen der Schreibkreide von Lägerdorf/Holstein (Coniac-Santon): Eine quantitative Analyse der Foraminiferen-Faunen. 26 S., 2 Abb., 3 Taf.; Mit: LEHMANN, U.: Über den Kieferapparat von Ammoniten der Gattung Parkinsonia. 6 S., 1 Abb., 1 Taf.; Mit: LEHMANN, U.: Eine Platte mit Fährten von Iguanodon aus dem Oberkirchener Sandstein (Wealden). 14 S., 8 Abb., 1 Taf.; Mit: Voigt, E.: Die Bryozoengenera Pustulopora und Cyrtopora aus der Maastrichter Tuffkreide. 16 S., 1 Abb., 6 Taf.; 134 S.,
3357
Gewicht: g

ENGELHARDT G. (2000):

Äußere Formen und innere Strukturen massiver trepostomer Bryozoen aus ordovizischen Geschieben. 12 S., 2 Abb., 2 Taf.; Mit: KRAUSE, K.: Tertiäre Muscheln und Schnecken mit Bohrlöchern. 5 S., 2 Abb.; Mit: JÄNICKE, K.-D.: Crinoidenfund mit Anomalie. 2 S., 3 Abb.; Mit: JÄNICKE, K.-D.: Ein Receptaculit aus dem Backsteinkalk. 4 S., 5 Abb.; Mit: Ladwig, J.: Fischzhne aus dem Obercampan von Kronsmoor. 6 S., 4 Abb.. 48 S.,
[Der Geschiebesammler.]
2064
Gewicht: g

ERNST, G. / SCHULZ, M.-G. (1974):

Stratigraphie und Fauna des Coniac und Santon im Schreibkreide-Richtprofil von Lägerdorf (Holstein). (Mit einem mikropaläontologischen Beitrag von W. KOCH). 56 S., 15 Abb., 5 Taf.; Mit: WEITSCHAT, W.: Pergensella geniculata (v. HAGENOW) Bryoz. Cycl. in Schreibkreide und Tuffkreide-Fazies. 13 S., 4 Abb., 3 Taf.; Mit: VORTISCH, W./ LINDSTRÖM, M.: Der Sularp-Schiefer (Mittelordovizium): Ein Ursprungsgestein nordischer Kieselschiefer-Geschiebe. 4 S., 1 Abb., 1 Taf.; Mit: HOMCI, H.: Jungpleistozäne Tunneltäler im Nordosten von Hamburg (Rahlstedt-Meiendorf). 28 S., 8 Abb.; Mit einigen weiteren Aufsätzen. 194 S.,
[Der erste Beitrag beschreibt zahlreiche Makrofossilien der Lägerdorfer Oberkreide (auf den Tafeln vorwiegend Seeigel, wenige Belemniten) und ihre stratigraphische Reichweite. Gut zur Bestimmung von Seeigeln geeignet!]
1942
Gewicht: g

GRUBE, F. (1955):

Tektonische Untersuchungen in der Oberkreide von Lägerdorf (Holstein). 28 S., 4 Abb.; Mit: BEIER, M.: Pseudoskorpione im baltischen Bernstein aus dem Geologischen Staatsinstitut in Hamburg. 7 S., 4 Abb.; Mit: WEIDNER, H.: Die Bernstein-Termiten der Sammlungen des Geologischen Staatsinstituts in Hamburg. 20 S., 8 Abb., 23 Taf.; Mit: VOIGT, E. / DOMKE, W.: Thalassocharis bosqueti DEBEY ex MIQUEL, ein strukturell erhaltenes Seegras aus der holländischen Kreide. 16 S., 3 Abb.; 6 Taf.;
4288
Gewicht: g

GUERRERO KOMMRITZ, J. (2004):

Hexakorallen aus der Ober-Kreide Norddeutschlands. - 88 S., 14 Abb., 11 Taf.,
Die Arbeit gibt einen kurzen Überblick über die Systematik der Einzelkorallen der Oberkreide Nordwestdeutschlands aus den Kreidegruben von Lägerdorf und Kronsmoor (Schleswig- Holstein) sowie Hemmoor (Niedersachsen). Für die vorliegende Arbeit standen 300 Einzelkorallen oder Korallenfragmente zur Verfügung, die im Verlauf von 40 Jahren systematischer Sammeltätigkeit zusammengetragen wurden. Die stratigraphische Reichweite erstreckt sich vom Mittel-Coniac bis zum Ober-Maastricht. Alle Korallen gehören zur Unterordnung der Cariophylliina, Familie Cariophyllidae und Unterfamilie Parasmiliinae. Es wurden 44 Arten bestimmt, davon gehören 12 zu den bekannten Gattungen Parasmilia, Lophosmilia und Trochosmilia. Die übrigen 32 Arten gehören zu sieben neuen Gattungen: Frisiasmilia, Neomesmilia, Podandasmilia, Aidasmilia, Freyasmilia, Argusmilia und Icariasmilia.
Best.-Nr.: 16-2063
Gewicht: g

HILLMER, G. (1971):

Bryozoen (Cyclostomata) aus dem Unterhauterive von Nordwestdeutschland. 102 S., 30 Abb., 22 Taf.: Mit: SCHULZ, M.-G. / WEITSCHAT, W.: Asteroideen aus der Schreibkreide von Lägerdorf (Holstein) und Hemmoor (N. Niedersachsen). 24 S., 4 Abb., 4 Taf.; 150 S.,
3204
Gewicht: g

MOTHS, H. (2000):

Cirripedier (Rankenfüsser, Crustacea) im Unter- und Oberoligozän von Norddeutschland. 9 S., 3 Taf.; Mit: LADE, U. & MEYER, K.-D.: Der STeingarten auf dem Westerberg bei Lamstedt/Stade. 11 S., 10 Abb.; Mit: MUHS, K.: Drei neuere Trias-Geschiebefudne im Bereich der Kieler Bucht. 5 S., 1 Taf.; Mit: LADWIG, J.: Haizähne aus dem Obercampan von Kronsmoor, Teil 2. 14 S., 3 Abb., 3 Taf.; 52 S.,
[Der Geschiebesammler.]
2376
Gewicht: g

REISS, S. (1994):

Seltene Feuerstein-Fossilien. 3 S., 3 Abb., Mit: HAYE, T.: Eine „Ahrensburger Liaskugel“ aus Johannistal. 2 S., 2 Abb.; Mit: BARTHOLOMÄUS, W.A. / LANGE, M.: Monoaxone Skelett- und Wurzelschopfnadeln bei lithistiden und nicht-lithistiden Schwämmen (Ordoviz) aus Kaolinsand von Sylt. 16 S., 7 Abb., Mit: MOTHS, H.: Die Muschel Cardium (Bucardium) sp. aus einem Hemmoor-Geschiebe der Kreidegrube Itzehoe-Kronsmoor. 5 S., 6 Abb., Mit: RUDOLPH, F.: Erstfund des Trilobiten Westergaardia scanica (WESTERGARD 1909) in einem oberkambrischen Stinkkalk-Geschiebe. 4 S., 2 Abb.,
[Der Geschiebesammler.]
3981
Gewicht: g
Größeres Bild

SCHMID, F. (2005):

Die Maastricht-Stufe in NW-Deutschland, Teil 11:
Fossilien aus der Schreibkreide von Hemmoor und Kronsmoor (mit Bibliographie). Belemniten, Einzelkorallen, Serpuliden und Skelettreste eines Elasmosauriers
[The Mastrichtian of NW-Germany, 11: Fossils from the chalks of Hemmoor and Kronsmoor.] - 249 Seiten, 15 Abbildungen, 24 Tabellen, 22 Tafeln;
In 25 Jahren sind elf Bände der Reihe "Die Maastricht-Stufe in NW-Deutschland" im Geologischen Jahrbuch erschienen. Mit diesem Heft liegt nun das elfte und letzte Heft dieser Reihe vor, ein Sammelband von Spezialarbeiten mehrerer Autoren. Dargestellt werden die Bearbeitungen diverser Fossilgruppen aus der Schreibkreide von Hemmoor/Niederelbe (Niedersachsen) und Lägerdorf-Kronsmoor (Schleswig-Holstein), die dem Maastricht zuzuordnen ist: Belemniten, sessile Einzelkorallen (Parasmilia und Trochosmilia) und einige im Verband gefundene Skelettteile (Reste von Wirbeln und Extremitäten, Zahn und Magensteine) eines zu den Sauropterygiern gehörenden Meeressauriers (Elasmosaurus). Den Abschluss bildet eine kritische Revision und wesentliche Erweiterung der im Teil 3 (1983) dieser Reihe monographisch beschriebenen Kalkröhren sessiler Würmer (Serpuliden und Spirorbiden) Nordwestdeutschlands. Außerdem wird der jetzige Stand der Bearbeitung der beiden genannten Schreibkreidevorkommen aufgezeigt, dem eine ausführliche Bibliographie der einschlägigen Arbeiten angefügt ist.
324
Gewicht: g

SCHÖNFELD, J. (1990):

Zur Stratigraphie und Ökologie benthischer Foraminiferen im Schreibkreide-Richtprofil von Lägerdorf/Holstein. - 151 S., 23 Abbildungen, 10 Tabellen, 6 Tafeln
Die Maastricht-Stufe im NW-Deutschland, Teil 9.
2548
Gewicht: g

SCHROEDER, U. (1997):

Fossilien aus der Schreibkreide von Lägerdorf bei Itzehoe (Schleswig-Holstein). 42 S., 16 Taf.,
[Der Geschiebesammler.]
2057
Gewicht: g

SPIEGLER, W. (1966):

Graphoceratidae des Ober-Aalenium (Jura, NW-Deutschland). 110 S., 67 Abb., 9 Taf.; Mit: ERNST, G.: Fauna, Ökologie und Stratigraphie der mittelsantonen Schreibkreide von Lägerdorf (SW-Holstein). 35 S., 8 Abb., 3 Taf.; Mit: WIESEMANN, G.: Mäanderförmige Röhren von Glomerula NIELSEN 1931 (Polychaeta sedentaria) - Wuchsformen oder ökologische Konvergenzen? 10 S., 1 Taf.; 160 S.,
2070
Gewicht: g

VOIGT, E. (1958):

Untersuchungen an Oktokorallen der oberen Kreide. 45 S., 8 Abb., 13 Taf.; Mit: WEIDNER, H.: Einige interessante Insektenlarven aus der Bernsteininklusensammlung des Geologischen Staatsinstituts Hamburg (Odonata, Coleoptera, Magaloptera, Planipennia). 19 S., 8 Abb., 1 Taf.; SIEVERTS-DORECK, H.: Über eine bemerkenswerte Seesternplatte aus dem Campan von Lägerdorf (Holstein). 3 S., 1 Abb.; Mit: HÄNTZSCHEL, W.: Oktokoralle oder Lebensspur? 11 S., 7 Abb.; 131 S.,
2056
Gewicht: g

WIESEMANN, G. (1963):

Untersuchungen an der Gattung Beisselina CANU 1913 und ähnlichen Bryozoen (Maastrichtien, Danien, Montien). 66 S., 22 Abb., 12 Taf.; Mit: ERNST, G.: Stratigraphische und gesteinschemische Untersuchungen im Santon und Campan von Lägerdorf (SW-Holstein). 57 S., 8 Abb., 2 Taf.; Mit: ERNST, G.: Zur Feinstratigraphie und Biostratonomie des Obersanton und Campan von Misburg und Höver bei Hannover. 20 S., 4 Abb.; Mit: ALBERTI, G.: Zur Kenntnis rheinisch-herzynischer Mischfaunen (Trilobiten) im Unterdevon. 12 S., 1 Abb., 2 Taf.; 159 S.,