Anthropologie (Urmensch)
siehe auch "Themen: Vor- und Frügeschichte"
!
1187
Gewicht: g

ADAM (1981):

Der Mensch im Eiszeitalter. 72 S., 36 Abb., 2 Tab.,
[Eine allgemeinverständliche Einführung.]
1332
Gewicht: g

ADAM, K. (1986):

Der vermeintliche Fossilbeleg eines Urmenschen aus mittelpleistozänem Travertin von Stuttgart-Bad Cannstadt. 16 S., 8 Abb., 2 Tab.,
1209
Gewicht: g

ADAM, K.D. (1974):

Die „Artefakte des Homo steinheimensis“ als Belege urgeschichtlichen Irrens. 99 S., 24 Abb., 22 Tab.,
3545
Gewicht: g
Größeres Bild

ALRUNE, F. & HEIN, W. & JUNKMANNS, J. & PANTEL, B. & RIESCH, H. & STEGMEYER, A. & STEHLI, U. & VÖGELE, K & ZSCHIESCHANG, J. (2001):

Das Bogenbauer-Buch. Europäischer Bogenbau von der Steinzeit bis heute. 224 S., sehr viele Abb., 12 Farbtaf.,
[Seit 20.000 Jahren - die Faszination eines gebogenen Stockes und einer Schnur. Bogenschiessen auf seine ursprünglichste Art. Hier ist die Kunst des Bogenbauens wiederentdeckt, aber auch die Herstellung von Pfeilspitzen aus Feuerstein wird beschrieben. Techniken der Flint-Bearbeitung werden vorgestellt. Ein faszinierendes Buch, auch im Hinblick auf die experimentelle Archäologie.]
3037
Gewicht: g

BEKRAN, A. & QUIROS, F.B. DE. & CORRUCHAGA, J.A.L. & PÉREZ-SEOANE, M.M. (199?):

Altamira. 184 S., 154 Abb., davon 103 farbig,
[Eine faszinierende Bilddokumentation einer der berühmtesten Bilderhöhlen.]
529
Gewicht: g

BERCKHEIMER/COING/FRANZEN/TOBIAS/KORENHOF/RENSCH/SCHROEDER-HOHENWARTH (1984):

Auf den Spuren des Pithecanthropus / Leben und Werk von Prof. Dr. G.H.R. von Koenigswald. ? S.,
3164
Gewicht: g

BERGBAUER, M. & HUMBERG, B. (2009):

Was lebt im Mittelmeer? 319 S., 413 Farbfotos, 113 Zeichnungen,
[Ein Bestimmungsbuch für Taucher und Schnorchler. 368 Tier- und Pflanzenarten werden vorgestellt.]
1510
Gewicht: g

BRITTON, E.B. (1960):

Beetles from the London Clay (Eocene) of Bognor Regis, Sussex. 24 S., 6 Taf., Mit: BUTLER, P.M. / MILLS, J.R.E. (1959): A contribution to the odontology of Oreopithecus. 26 S., 14 Abb., 1 Taf.,
476
Gewicht: g

BUTZER, K.W. / ISAAC, G. (1975):

After the Australopithecines. Stratigraphy, Ecology and Culture Change in the Middle Pleistocene. 912 S., div. Abb., div. Tab., div. Taf.,
468
Gewicht: g

CAMPBELL, B. (1985):

Human Evolution. An Introduction to Man’s Adaptations. 477 S., div. Abb., div. Tab.,
3343
Gewicht: g

CHABOT, J.-P. & JOLY, D. (2007):

Die ersten Menschen. 24 S., div. Abb.,
[Meyers Kleine Kinderbibliothek. Kindergarten- und Grundschulalter. Mit 5 Transparentfolien. Sehr empfehlenswert.]
3036
Gewicht: g
Größeres Bild

COURTIN, J. (1998):

Die vergessene Höhle. 400 S.,
Der packendste Steinzeitroman seit Rulaman aus der Feder eines großen Archäologen. Südfrankreich vor 20.000 Jahren: Im Tal der Ardèche wird der Jäger Ruud vom Leoparden-Klan verstoßen, weil er seine Freundin Leti in das Höhlenheiligtum (die 1994 entdeckte Grotte Chauvet) mitgenommen hat.
3156
Gewicht: g
Größeres Bild

ELIASON, S. (2011):

Fossilien auf Gotland. Entstehung, Bestimmung und Fundorte. 166 S., sehr viele, meist farbige Abb.,

[Ein Leckerbissen für alle Gotlandfans, Geschiebesammler und Fossilienfreunde. Eine fantastische Einführung in die tropische Riff-Fauna von Schwedens Sonneninsel. Sehr empfehlenswert.]

1381
Gewicht: g

FABIAN, A.C. (1988):

Origins. 182 S., div. Abb.,
[In this a distinguished team of international experts investigates some of the most fundamental questions relating to the evolution of the world today, including the beginnings of the human species and the development of social behavior and language.]
3032
Gewicht: g
Größeres Bild

FOLEY, R.A. (1999):

Menschen vor Homo sapiens. Wie und warum unsere Art sich durchsetzte. 240 S., 20 Abb., 33 Grafiken,
[Robert Foley ist mit seinem Buch die Beantwortung der Schlüsselfragen der Evolution gelungen. Er läßt die versunkene Welt der Hominiden wiederauferstehen und erklärt in allgemeinverständlicher Sprache, wie, wann und warum sich der Mensch entwickelt hat.]
3479
Gewicht: g
Größeres Bild

HENKE, W. & ROTHE, H. (1998):

Stammesgeschichte des Menschen. Eine Einführung. 347 S., 87 Abb.,
Die Ähnlichkeit zwischen Affe und Mensch hat schon früh die Neugier der Wissenschaft erweckt. Durch anatomisch-morphologische Vergleiche von lebenden und fossilen Primaten sowie durch biochemische und molekularbiologische Analysen läßt sich heute ein phylogenetischer Stammbaum der Homininen mit immer deutlicheren Verwandtschaftsbeziehungen nachzeichnen. Die Stammesgeschichte des Menschen erzählt diese Evolution der Homininen in verständlicher, angenehm zu lesender, aber dennoch fundierter Art. In vom Text unabhängigen Fenstern werden relevante Konzepte oder Hypothesen vertieft dargestellt - wie z.B. die ökologische Nische, life-history, die Erstbesiedlung Europas und Steinwerkzeugkulturen - oder auch spezielle methodische Aspekte der Fundinterpretation, Klassifikation, der phylogenetischen Beziehungen sowie Datierungsverfahren, z.B. die molekulare Uhr, erläutert.
3656
Gewicht: g

HOLDERMANN, C.S. & MÜLLER-BECK, H. & SIMON, U. (2001):

Eiszeitkunst im süddeutsch-schweizerischen Jura. 142 S., sehr viele, meist farbige Abb.,
[Anfänge der Kunst. Gebundene Ausgabe.]
2962
Gewicht: g
3287

JOHANSON, D. & EDGAR, B. (2006):

Lucy und ihre Kinder. 2. Auflage. - 288 S., 207farbige Abb.,
Niemand, der sich ernsthaft der Paläoanthropologie widmet, kann auf diesen großartigen, enzyklopädischen Überblick über die Ursprünge des Menschen verzichten. Selten begenet man einem Buch, das verständlich und informativ und wunderschön illustriert ist, aber dieses hier ist alles zugleich.
1379
Gewicht: g

JONES, S. / MARTIN, F. / PILBEAM, D. (1992):

The Cambridge Encyclopedia of Human Evolution. 512 S., 450 Abb.,
[This superbly illustrated encyclopedia provides the most comprehensive exploration of the evolution of the human species ever produced in just one book.]
1881
Gewicht: g

KIPP, F.A. (1966):

Indizien für die Sprachfähigkeit fossiler Menschen. 5 S., ? Abb.,
3787
Gewicht: g

LÖSER, H. & ZWANZIG, M. (2003):

Berliner Beiträge zur Geschiebeforschung. Band 2. 149 S., zahlr. Abb., div. Taf.,
[11 Beiträge über unterkambrische Hyolithen (BARTHOLOMÄUS, POPP & SCHNEIDER), Volborthella (RUDOLPH), Trilobiten der Acerocare-Stufe (BUCHHOLZ), das Hypostom bei Asaphiden (KRUEGER), Beyrichienkalk (TODTENHAUPT), Epizoen auf einem Calymene-Pygidium (SCHÖN
3108
Gewicht: g

MOHR, K. (1986):

Die Fossilien des Westharzes. Eine Einführung. 96 S., 100 Abb.,
2340
Gewicht: g

PADGET, P. (1954):

Notes on some corals from late Paleozoic rocks of inner Isfjorden, Spitsbergen. 10 S., ? Abb.,
934
Gewicht: g

SCHAEFER, U. (1963):

Anthropologische Untersuchungen der Skelette von Haithabu. 224 S., 40 Taf.,
3550
Gewicht: g
3550

SCHMITZ, R.W. & THISSEN, J. (2002):

Neandertal - Die Geschichte geht weiter. 327 S., 89 Abb.,
1856 wurde das unvollständige Skelett des Neandertalers in einer Höhle im Tal der Düssel entdeckt. Heute ist der Neanderttaler weltberühmt geworden. Taschenbuch-Ausgabe.
2548
Gewicht: g

SCHROEDER, U. (1997):

Fossilien aus der Schreibkreide von Lägerdorf bei Itzehoe (Schleswig-Holstein). 42 S., 16 Taf.,
[Der Geschiebesammler.]
2305
Gewicht: g

STEITZ, E. (1993):

Die Evolution des Menschen. 402 S., 198 Abb., 8 Farbtaf.,
474
Gewicht: g

TUTTLE, R.H. (1975):

Paleoanthropology: Morphology and Palecology. 454 S., div. Abb., div. Tab., 12 Taf.,
3081
Gewicht: g
Größeres Bild

WAS IST WAS (o.J.):

KÖTHE, R.: Der Urmensch. 48 S., zahlr. farb. Abb.,
3472
Gewicht: g

WEINLAND, D.F. (1995):

Rulaman. 336 S., 151 Abb.,
[Naturgeschichtliche Erzählung aus der Zeit des Höhlenmenschen und des Höhlenbären. Mit sämtlichen Illustrationen der Erstausgabe von 1878.]
681
Gewicht: g

ZAPFE, H. (1991):

Mesopithecus pentelicus WAGNER aus dem Turolien von Pikermi bei Athen, Odontologie und Osteologie (Eine Dokumentation). 204 S., 132 Abb., 1 Taf.,
[Eine umfangreiche Revision des bekannten Materials des griechichen Fundortes. Fragen der Stammesgeschichte, Ökologie und Fossilisation runden das Werk ab.]