Amphibia & Reptilia (Dinosaurier & Co.)
!
3918
Gewicht: g
Größeres Bild

ARRATIA, G. & WILSON, M.V.H. & CLOUTIER, R. (Eds):

Recent Advances in the Origin and Early Radiation of Vertebrates. - 703 Seiten, 5 Farb- und 264 Schwarzweißabbildungen, 23 Tabellen, 17 Anhänge.
The first discoveries of Early Paleozoic fishes took place in Scotland and in the Baltic area at the beginning of the 19th century. The first early vertebrate remains recorded from Scotland were of Carboniferous age and are now referred to the sarcopterygians Rhizodus and Megalichthys. Later, discoveries of additional Scottish and Baltic localities made these regions (and also European workers) the main source of information on early vertebrates for a long time. This situation reached its most important development with the contributions of E. STENSIÖ and other Swedish and Danish colleagues, who organised important collecting expeditions (e.g., Podolia and Spitsbergen). New material from these localities and others (e.g., Devonian localities of eastern Canada) allowed STENSIÖ and his followers (the so-called Swedish School) to produce some fascinating morphological work and to propose hypotheses about the origin of early tetrapods that still today are a source of discussion.

New scientific findings have the potential to produce considerable changes in previous interpretations. Vertebrates are not an exception. Based on information gathered over almost two centuries it has long been believed that the origin of vertebrates occurred "sometime" during the earliest Paleozoic, "somewhere" in the northern Hemisphere. However, discoveries of early vertebrates in the Southern Hemisphere (e.g., Australia and Bolivia) led to a new understanding of the early history of the group. These new discoveries have been remarkable in stimulating new collecting. Recent progress has included the discovery of the "earliest" forms in the Lower Cambrian of China together with new and controversial interpretations of the conodonts.

The most recent decade saw new findings that concern not only the earliest vertebrates, but also most fish groups as well as lower tetrapods. They shed new light on the origin and diversification of basal vertebrates and gnathostomes. Critical fossils have been discovered in many different parts of the world. This new material is having a significant impact on previous character interpretation and distribution, as well as on previous phylogenetic hypotheses.

This book brings together many of these recent discoveries and new interpretations to commemorate the retirement of Hans-Peter SCHULTZE from the Museum für Naturkunde in Berlin. H.-P. SCHULTZE has worked on most groups of lower vertebrates ranging from conodonts to early tetrapods. He has collected in most of the crucial sites around the world. He is one of the most productive researchers in paleoichthyology and is considered by many to be the leading figure in this field.

3011
Gewicht: g

ARRATIA, G. [HRSG.] (1996):

Contributions of southern South america to Vertebrate Paleontology. 340 S., 222 Abb., 2 Tab., 9 Anh.,
2086
Gewicht: g

BANDEL, K. (1986):

The reconstruction of „Hyolithes kingi“ as annelid worm from the Cambrian of Jordan. 67 S., 24 Abb., 10 Taf.; Mit: ALBERTI, G.K.B.: Zu Lebensraum und Palaeobiogeographie unterdevonischer Trilobiten aus Oberfranken-Ostthüringen. 10 S., 2 Tab., 4 Abb.; Mit: VOIGT, E. / SCHNEEMILCH, U.: Neue cheilostome Bryozoenarten aus dem nordwestdeutschen Untercampanium. 35 S., 9 Taf.; HILLMER, G. / SENOWBARI-DARYAN, B.: Sphinctozoa im Cenoman von Mühlheim-Broich, SW-Westfalen. 27 S., 1 Abb., 8 Taf.; Mit: SCHALLREUTER, R.: Silurische Hornsteine und Ostracoden von Sylt. 45 S., 7 Taf.; Mit: WEITSCHAT, W.: Phospahtisierte Ammonoideen aus der mittleren Trias von Central-Spitzbergen. 31 S., 2 Abb., 7 Taf.; Mit: LIENAU, H.-W. / SCHLEICH, H.-H.: Schildkrötenreste aus dem obereozänen Gehlbergschichten von Helmstedt bei Braunschweig (Niedersachsen). 13 S., 4 Abb., 2 Taf.; Mit: WEIDNER, H. / RIOU, B.: Termiten (Isoptera) aus dem Obermiozän von St.-Bauzile (Ardèche, Frankreich). 370 S.,
[BANDEL geht in seinem Artikel u.a. auf das auch aus dem Geschiebe bekannte unterkambrische Problematikum „Volborthella“ ein.]
2559
Gewicht: g

BASZIO, S. (1997):

Investigations on Canadian Dinosaurs. 77 S., 25 Abb., 12 Taf.,
[Der Band enthält 2 Arbeiten zur Taxonomie und erstmals auch Paläoökologie isolierter Dinosaurierzähne.]
3597
Gewicht: g

BENTON, M.G. & SHISHKIN, M. & UNWIN, D. & KUROCHKIN, E.N. (2000):

The Age of Dinosaurs in Russia and Mongolia. 696 S., zahlr. Abb.,
2730
Gewicht: g

BENTON, M.J. (1986):

Fossilium Catalogus: Animalia. Diapsida Permo-Triadica. 50 S.,
[Reprint.]
1970
Gewicht: g

BENTON, M.J. (1993):

The Fossil Record 2. 864 S., 159 Abb., 4 Taf.,
[Eine der wichtigsten Publikationen auf dem Gebiet der Paläontologie. Alle bekannten Pflanzen- und Tiergruppen werden behandelt, der erste und letzte Vertreter einer jeden Familie wird mit Namen, Autor der Erstbeschreibung, Fundort und genauer Formationsangabe angeführt. Die stratigraphische Reichweite der einzelnen Familien wird graphisch dargestellt. Verwendet wird die aktuell gültige Systematik aller 7186 bekannten Familien des Tier- und Pflanzenreichs.]
4096
Gewicht: g
Größeres Bild

BENTON, M.J. (2007):

Paläontologie der Wirbeltiere. Übersetzung der 3. englischen Auflage durch Hans-Ulrich PFRETZSCHNER. - 472 Seiten, 312 Abbildungen (zahlreiche Stammbäume), 1 Tabelle.
Mit der »Paläontologie der Wirbeltiere« von Michael J. BENTON in der Übersetzung von Hans-Ulrich PFRETZSCHNER steht endlich auch in deutscher Sprache ein umfassendes und aktuelles Lehrbuch zur Paläontologie der Wirbeltiere zur Verfügung. Vom Auftreten der ersten Fische bis hin zum Menschen wird die Evolution der Wirbeltiere wissenschaftlich korrekt und verständlich erklärt. Die verwandtschaftlichen Beziehungen der Gruppen untereinander werden mit Kladogrammen in Kästen, separat vom übrigen Text, dargestellt und diskutiert. Die Merkmale der Tiere werden mit hervorragenden und ausführlich beschrifteten Zeichnungen veranschaulicht. Eine Liste der Taxa, angeordnet nach den Prinzipien der phylogenetischen Systematik, erleichtert die Übersicht. Ein umfangreicher Index dient dem schnellen Auffinden von Tiernamen und Fachbegriffen.

Die »Paläontologie der Wirbeltiere« richtet sich an Lehrende und Lernende der Bio- und Geowissenschaften, aber auch an Sammler von Fossilien, denen in der Praxis Wirbeltierreste begegnen. Wer einen Überblick über die stammesgeschichtliche Entwicklung der Wirbeltiere bekommen will, wird kaum ein geeigneteres Buch finden.

Der Autor Michael J. BENTON ist Professor für Wirbeltierpaläontologie an der Universität Bristol. Sein Hauptarbeitsgebiet sind die frühen Reptilien, die Dinosaurier der Trias und die Makroevolution. Er ist einer der bedeutendsten Autoren der Paläontologie.

Der Übersetzer Hans-Ulrich PFRETZSCHNER ist Professor für Paläontologie am Institut und Museum für Geologie und Paläontologie der Universität Tübingen. Er leitet die Arbeitsgruppe Wirbeltierpaläontologie.
1909
Gewicht: g

BERESI, M.S. / RIGBY, K.J. (1993):

The Lower Ordovician Sponges of San Juan, Argentinia. Mit: CHURE, D.J.: The first record of Ichthyosaurs from Utah. Mit: MEHL, D. / RIGBY, K.J. / HOLMES, S.R.: Hexactinellid Sponges from the Silurian-Devonian Roberts Mountains Formationin Nevada and Hypotheses of Hexactine-Stauractine Origin. ? S., ? Abb.,
630
Gewicht: g

BERG, D.E. (1966):

Die Krokodile, insbesondere Asiatosuchus und aff. Sebecus?, aus dem Eozän von Messel in Darmstadt/Hessen. 105 S., 11 Abb., 6 Taf.,
2747
Gewicht: g

BERTRAND, C.E. (1901):

Les coprolithes de Bernissart. I. Les coprolithes attribués aux Iguanodons. 95 S., 17 Abb., 10 Taf.,
[Folio.]
2978
Gewicht: g

BILZ, W. (1997):

Geschiebefunde an den Abbruchkanten der Eckernförder Bucht. 5. Sedimentärgeschiebe des Silur: Graptolithengestein. 19 S., 18 Abb.; Mit: WEIDNER, T.: Fund des Trilobiten Aspidagnostus cf. stictus ÖPIK 1967 in einem oberkambrischen Stinkkalk-Geschiebe. Mit: KAHLKE, J.: Neufund einer Echinocorys obliqua mit 4 Ambulakren. 2 S., 1 Abb.; Mit: SCHULZ, W.: Ein Gedicht über die Sammelleidenschaft der Geologen aus der Feder von Ludewig Meyn. Mit: CLAUSEN, M. & LADWIG, J.: Das Kieferfragment eines Mosasauriers aus dem Obercampan von Kronsmoor. 4 S., 3 Abb.; 48 S.,
[Der Geschiebesammler.]
2981
Gewicht: g

BILZ, W. (1998):

Geschiebefunde an den Abbruchkanten der Eckernförder Bucht. 6. Sedimentärgeschiebe des Silur und Devon, Kristallingeschiebe des Perm. 18 S., 17 Abb.; Mit.: TÜXEN, H. & LADWIG, J.: Ein Mosasaurierzahn aus einem weißgefleckten Feuerstein. 5 S., 2 Abb.; Mit: POPP, A.: Ein Pygidium von Pliomeroides cf. primigenius (Trilobita) aus einem ordovizischen Geschiebe von Hannover. 4 S., 2 Abb.; Mit: KOENEN, A. von: Das Miocaen Nord-Deutschlands und seine Molluskenfauna. Tafelnachdruck, Teil 1. Taf. 1-3; 48 S.,
[Der Geschiebesammler.]
1755
Gewicht: g

BÖTTCHER, R. (1989):

Über die Nahrung eine Leptopterygius (Ichthyosauria, Reptilia) aus dem süddeutschen Posidonienschiefer (Unterer Jura) mit Bemerkungen über den Magen der Ichthyosaurier. 19 S., 19 Abb.,
1362
Gewicht: g

BÖTTCHER, R. (1990):

Neue Erkenntnisse über die Fortpflanzungsbiologie der Ichthyosaurier (Reptilia). 51 S., 7 Abb., 1 Tab., 7 Taf.,
632
Gewicht: g

BOY, J.A. (1972):

Die Branchiosaurier (Amphibia) des saarpfälzischen Rotliegenden (Perm, SW-Deutschland). 137 S., 70 Abb., 2 Tab., 2 Taf.,
3198
Gewicht: g

BRANDT, S. (1997):

Die Fossilien des Mansfelder und Sangerhäuser Kupferschiefers. 68 S., 42 Abb.,
4015
Gewicht: g
Größeres Bild

BUFFETAUT, E. & MAZIN, J.M. (2003):

Evolution and Palaeobiology of Pterosaurs. - 354 S., sehr viele Abb.,

Pterosaurs were a peculiar group of Mesozoic vertebrates, which acquired the ability to fly in an original way, using a membrane attached to a single finger of the hand. Ever since the first description of a pterosaur skeleton in 1784, these remarkable animals have elicited much discussion and controversy among palaeontologists, and many basic questions about their origin, evolution and biology remain disputed.

In the last few years, interest in pterosaurs has been revived by numerous discoveries of new and sometimes remarkably preserved specimens, which have enlarged and changed our picture of this group.

The volume begins with descriptions of several new pterosaurs from the Triassic, Jurassic and Cretaceous of Europe, North and South America, and Africa. Following this, alternative hypotheses of pterosaur phylogeny and evolution are put forward. Several papers discuss the functional anatomy of pterosaurs and its implications for aerial locomotion. The study of pterosaur footprints provides important new evidence concerning their terrestrial locomotion, and this approach is used in several contributions. A developing aspect of pterosaur research is bone histology, as shown by the final papers in this collection.


Contents: Evolution and palaeobiology of pterosaurs, E Buffetaut and J-M Mazin • A Late Triassic pterosaur from the Northern Calcareous Alps (Tyrol, Austria), P Wellnhofer • New morphological observations on Triassic pterosaurs, F M Dalla Vecchia • A new scaphognathine pterosaur from the Upper Jurassic Morrison Formation of Wyoming, USA, K Carpenter, D Unwin, K Cloward and C Miles • A new crested ornithocheirid from the Lower Cretaceous of northeast Brazil and the unusual death of an unusual pterosaur, E Frey, D M Martill and M-C Buchy • A new species of tapejarid pterosaur with soft-tissue head crest, E Frey, D M Martill and M-C Buchy • Pterosaur (Pteranodontoidea, Pterodactyloidea), scapulo-coracoid from the Early Cretaceous of Venezuela, A W A Kellner and J M Moody • A new azhdarchid pterosaur from the Late Cretaceous phosphates of Morocco, X Pereda Suberbiola, N Bardet, S Jouve, M Iarochene, B Bouya and M Amaghzaz • Giant azhdarchid pterosaurs from the terminal Cretaceous of Transylvania (western Romania), E Buffetaut, D Grigorescu and Z Csiki • Pterosaur phylogeny and comments on the evolutionary history of the group, A W A Kellner • On the phylogeny and evolutionary history of pterosaurs, D Unwin • Morphological evolution of the pectoral girdle of pterosaurs: myology and function, S C Bennett • The detailed anatomy of Rhamphorhynchus: axial pneumaticity and its implications, N Bonde and P Christiansen • New specimens of Pterosauria (Reptilia) with soft parts with implications for pterosaurian anatomy and locomotion, E Frey, H Tischlinger, M-C Buchy and D M Martill • Middle- and bottom-decker Cretaceous pterosaurs: unique designs in active flying vertebrates, E Frey, M-C Buchy and D M Martill • Pterosaur tracks from the latest Campanian Cerro Del Pueblo Formation of southeastern Coahuila, Mexico, R A Rodriguez De La Rosa • Ichnological evidence for quadrupedal locomotion in pterodactyloid pterosaurs: trackways from the Late Jurassic of Crayssac (southwestern France), J-M Mazin, J-P Billon-Bruyat, P Hantzpergue and G Lafaurie • Pterosaur swim tracks and other ichnological evidence of behavior and ecology, M G Lockley and J L Wright • The systematic problem of tetrapod ichnotaxa: the case study of Pteraichnus Stokes, 1957 (Pterosauria, Pterodactyloidea), J-P Billon-Bruyat and J-M Mazin • The John Quekett sections and the earliest pterosaur histological studies, L Steel • Histovariability in bones of two pterodactyloid pterosaurs from the Santana Formation, Araripe Basin, Brazil: Preliminary Results, J M Sayao •

3710
Gewicht: g

BULTYNCK, P. (1989):

Bernissant et les Iguanodons. 115 S., 67 Abb., 8 Taf.,
[Die berühmten Saurier Belgiens.]
2635
Gewicht: g
Größeres Bild

CAROLL, R.L. & KUHN, O. & TATARINOV, L.P. (1972):

KUHN/WELLNHOFER: Handbuch der Paläoherpetologie. Vol. 5B: Batrachosauria (Anthracosauria): Gephyrostegida - Chroniosuchida. 81 S., 49 Abb.,
[Original-Preis 102,- DEM. Restauflage, Lieferung solange Vorrat reicht.]
3709
Gewicht: g

CASIER, E. (1978):

Les Iguanodons de Bernissant. 166 S., 49 Abb.,
[Die berühmten Saurier Belgiens.]
2641
Gewicht: g
Größeres Bild

CHARIG, A.J. & KREBS, B. & SUES, H.-D. & WESTPHAL, F. (1976):

KUHN/WELLNHOFER: Handbuch der Paläoherpetologie. Vol. 13: Thecodontia. 137 S., 63 Abb.,
[Original-Preis 148,- DEM. Restauflage, Lieferung solange Vorrat reicht.]
3941
Gewicht: g
Größeres Bild

CHATTERJEE, S. & TEMPLIN, R.J. (2004):

Posture, Locomotion, and Paleoecology of Pterosaurs. - 68 S, div. Abb.;
Pterosaurs were flying archosaurs that lived during the age of dinosaurs from 225 million to 65 million years ago. The ecology of pterosaurs was similar to those of modern seabirds, spending much time in coastal areas for feeding. Small and medium-size pterosaurs probably foraged by plunge diving like modern pelicans. Large pterodactyloids were probably active waders or surface riders during feeding, using their feet to propel while folding their wings sidewise. This volume investigates the flight performance of pterosaurs using 10 genera in a wide size spectrum during their 160 million years of evolution. With body masses ranging from 0.015 kg to 70 kg and wingspans from 0.4 m to 10.4 m, the largest pterosaur weighed about 4700 times more than the smallest species, and the longest wingspan was 25 times the shortest. The authors adapted helicopter momentum stream tube theory to estimate the scaling of aerial locomotion of pterosaurs and to minimize the complexities of animal physiology. Detailed figures illustrate findings on gliding performance, angles, and airspeed, styles of flight, and takeoffs and landings. Possible functions of the pterosaur’s physiological features also are explored.
1910
Gewicht: g

CHURE, D.J. (1994):

Koparion douglassi, a New Dinosaur from the Morrison Formation (Upper Jurassic) of Dinosaur National Monument; The Oldest Troodontid (Theropoda; Maniraptora). Mit: JIASONG, F. / RIGBY, J.K.: Upper Carboniferous Phylloid Algal Mounds in Southern Guizhou, China. Mit: KIRKLAND, J. / CARPENTER, K.: North America’s First Pre-Cretaceous Ankylosaur (Dinosauria) from the Upper Jurassic Morrison Formation of Western Colorado. Mit: RIGBY, K.J. / JIASONG, F. / WEI, Z. / SHENGHAI, W. / XIAOLIN, Z.: Sphinctozoan and Inozoan Sponges from the Permian Reefs of South China. Mit: RIGBY, K.J. / MEHL, D.: Devonian Sponges from the Northern Simpson Park Range, Nevada. Mit: SHENGHAI, W. / JIASONG, F. / RIGBY, K.J.: The Permian Reefs in Ziyun County, Southern Guizhou, China. ? S., ? Abb.,
4379
Gewicht: g

CLACK, J. (2015):

Basal Tetrapoda. - 92 Seiten, 1 Farb- und 44 Schwarzweißabbildungen.
Handbook of Paleoherpetology
3417
Gewicht: g
Größeres Bild

DIETL, G. & SCHWEIGERT, G. (2001):

Im Reich der Meerengel - Der Nusplinger Plattenkalk und seine Fossilien. 148 S., 192 farbige und 17 sw-Abb.,
[Unter den mehr als 7000 Funden wurden inzwischen über 250 Arten von Pflanzen und Tieren der Jura-Zeit nachgewiesen, darunter auch die als „Meerengel“ bekannten rochenähnlichen Haie, Meereskrokodile, Flugsaurier, Riesenlibellen, Krebse und Landpflanzen i
2639
Gewicht: g
Größeres Bild

ESTES, R. (1983):

KUHN/WELLNHOFER: Handbuch der Paläoherpetologie. Vol. 10A: Sauria terrestria, Amphisbaenia. 249 S., 69 Abb.,
[Original-Preis 290,- DEM. Restauflage, Lieferung solange Vorrat reicht.]
3408
Gewicht: g

FRIMAN, L. (1986):

Die devonischen Agnatha des rheinischen Schiefergebirges unter besonderer Berücksichtigung ihrer Histologie. 91 S., 8 Abb., 11 Taf.; Mit: FRIMAN, L.: Die devonischen niederen Wirbeltiere des Rheinischen Schiefergebirges (eine Auflistung aller Holotypen). 33 S.,
1912
Gewicht: g

GALTON, P.M. / JENSEN, J.A. (1979):

A New Large Theropod Dinosaur from the Upper Jurassic of Colorado. Mit: HINTZE, L.F.: Preliminary Zonations of Lower Ordovician of Western Utah by various taxa. Mit: STOKES, W.L: / MADSEN, J.H.: Environmental Significance of Pterosaur Tracks in the Navajo Sandstone (Jurassic), Grand County, Utah. Mit: HAMPTON, G.L.: Stratigraphy and archaeocyathans of Lower Cambrian Strata of Old Douglas Mountain, Steven County, Washington. Mit: SPRENG; W.C.: Upper Devonian and Lower Missisippian Strata on the Flanks of the Western Uintas. Mit 3 weiteren Artikeln. ? S., ? Abb.,
3516
Gewicht: g

GMIRA, S. (1995):

Etude des cheloniens fossiles du Maroc. 184 S., 58 Abb., 36 Tab., 17 Taf.,
[Anatomie, systematique, phylogenie.]
3362
Gewicht: g

GRIPP, K. (1964):

Erdgeschichte von Schleswig-Holstein. 411 S., 63 Abb., 11 Tab., 57 Taf.,
[Der Klassiker - sehr gesucht - jetzt als Paperback-Neuauflage (2000), ohne die drei Karten im Anhang. Ein umfassendes und grundlegendes Werk zur Erdgeschichte Schleswig-Holsteins. Eiszeit, Geschiebe und Fossilien, Vor- und Frühgeschichte etc. werden beschrieben. Bis heute unerreicht!]
4107
Gewicht: g

GRUBER, G. & MICKLICH, N. (2010):

Messel - Schätze der Urzeit. 2. Auflage. - 160 S., 156 farbige Abbildungen,
UNESCO-Weltnaturerbe "Grube Messel" - der Begleitband zur großen Wanderausstellung.

Anhand der Funde aus der Grube Messel, auch als „Wiege der Säugetiere“ bezeichnet, entsteht in Ausstellung und Begleitbuch ein reich bebildertes Porträt dieser Zeit.
Die Einmaligkeit der UNESCO-Welterbestätte Grube Messel liegt in der Vielfalt, Vielzahl und ungewöhnlich guten Erhaltung der Versteinerungen, die im Buch in hervorragenden Farbfotografien wiedergegeben werden. Entgegen sonst üblichen Funden, beispielsweise lediglich Zähne und Knochenreste, zeigen die Bilder der in der Grube Messel gefundenen Lebewesen nahezu komplett erhaltene Skelette, teilweise mit Haut, Haaren, Resten der letzten Mahlzeit und sogar Föten im Leib schwangerer Muttertiere.
3975
Gewicht: g
Größeres Bild

HAGDORN, H. (2004):

Muschelkalkmuseum Ingelfingen. 88 S., sehr viele farbige Abb.,
2648
Gewicht: g
Größeres Bild

HAUBOLD, H. (1971):

KUHN/WELLNHOFER: Handbuch der Paläoherpetologie. Vol. 18: Ichnia Amphibiorum et Reptiliorum fossilum. 124 S., 65 Abb.,
[Original-Preis 102,- DEM. Restauflage, Lieferung solange Vorrat reicht.]
568
Gewicht: g
Größeres Bild

HAUBOLD, H. (1983):

Die Lebewelt des Rotliegenden. 2. Auflage. 246 S., 163 Abb.,
2375
Gewicht: g

HAYE, T. (1994):

SALTER’sche Einbettung bei fossilen Brachyuren. 4 S., 4 Abb.; Mit: POLKOWSKY, S.: Platylichas robustus WARBURG 1939 in einem Geschiebe der Ludibundus-Stufe. 8 S., 4 Abb., Mit: MOTHS, H.: Ein seltenes Ichthyosaurier-Gebiß als Geschiebe aus Mecklenburg. 8 S., 8 Abb.,
[Der Geschiebesammler.]
2675
Gewicht: g
Größeres Bild

HEIZMANN, E.P.J. (1998):

Erdgeschichte mitteleuropäischer Regionen, 2. Vom Schwarzwald zum Ries. 276 S., 500 meist farbige Abb.,
[18 Fachbeiträge zu weitgestreuten Themen der abwechslungsreichen Schichtstufenlandschaft Württembergs: von den Schwamm- und Korallenriffen über Ammoniten, Ostracoden und Saurier bis zu den Säugetieren; von Eisenerzen über Höhlen bis hin zum Vulkanismus.]
Best.-Nr.: 16-535
Gewicht: g

HUENE, F. VON (1931):

Neue Studien über Ichthyosaurier aus Holzmaden. 38 S., 4 Abb., 3 Taf.,
Best.-Nr.: 16-615
Gewicht: g

HUMMEL, K. (1927):

Die Schildkrötengattung Trionyx im Eozän von Messel bei Darmstadt und im aquitanischen Blättersandstein von Münzenberg in der Wetterau. 96 S., 11 Taf.,
3576
Gewicht: g
Größeres Bild

JANSEN, U. & KÖNIGSHOF, P. & STEININGER, F. (2002):

Zeugen der Erdgeschichte. Ein Reiseführer zu den schönsten Fossilien in deutschen Naturkundemuseen. 97 S., 194 Abb.,
[48 Museen, nach einzelnen Bundesländern gruppiert, beschreiben ihre schönsten paläontologischen Objekte. Ein Reiseführer, der die Faszination und Ästhetik fossiler Lebensformen wiederspiegelt und den Lesern den Weg zu diesen Schausammlungen weist.]
Best.-Nr.: 16-3781
Gewicht: g

JARVIK, E. (1952):

On the fish-like tail in the ichthyostegid stegocephalians with descriptions of a new stegocephalian and a new crossopterygian from the Upper Devonian of East Greenland. 89 S., 36 Fig., 21 Taf.,
3405
Gewicht: g
3405

JOHNSON, J. (2006):

Das Lexikon der Saurier. 95 S., 250 Abb.,
[Die wichtigsten Saurierarten. Ab 8 J.]
3210
Gewicht: g

JURA-MUSEUM EICHSTÄTT (2000):

Drachen der Lüfte. Entwicklung und Leben der Flugsaurier. 48 S., div. Abb., 12 Farbtaf.,
622
Gewicht: g

JUX, U. / PFLUG, H.D. (1958):

Alter und Entstehung der Triasablagerungen und ihrer Erzvorkommen am Rheinischen Schiefergebirge, neue Wirbeltierreste und das Chirotheriumproblem. 50 S., 11 Abb., 3 Taf.,
2647
Gewicht: g
Größeres Bild

KING, G.M. (1988):

KUHN/WELLNHOFER: Handbuch der Paläoherpetologie. Vol. 17C: Anomodontia. 174 S., div. Abb.,
[Original-Preis 208,- DEM. Restauflage, Lieferung solange Vorrat reicht.]
3155
Gewicht: g

KOENIGSWALD, W. VON [HRSG.] (1996):

Fossillagerstätte Rott bei Hennef im Siebengebirge. Das Leben an einem subtropischen See or 25 Millionen Jahren. 109 S., 102 Abb.,
1369
Gewicht: g

KOHRING, R. (1992):

Fossile Krokodil-Eischalen (Untermiozän) von Ulm (Ulm-Westtangente, Baden-Württemberg). 10 S., 4 Abb.,
3923
Gewicht: g
Größeres Bild

KOSTAK, M. (2004):

Der Kosmos-Fossilienführer. Extra: Fossile Spuren. Bernsteineinschlüsse. Berühmte Fundstätten. - 288 S., 573 Farbfotos,
Fossilien sind Zeugnisse aus einer längst vergangenen Welt. Durch ihre Formenvielfalt und Einzigartigkeit üben sie eine ganz besondere Faszination auf uns Menschen aus. Dieser Fossilienführer bietet wertvolle Informationen, detaillierte Beschreibungen und außergewöhnliche Farbfotos.
Über 480 Gattungen der wichtigsten fossilen Pflanzen- und Tiergruppen in einem Buch.
Mehr als 570 Farbfotos von Fossilien, zum Teil aus ganz neuen Fundorten, wie Sibirien, China und Marokko.
Alles Wissenswerte zu Erkennungsmerkmalen, Lebensweise, geographischer Verbreitung und erdgeschichtlichem Vorkommen sowie die häufigste Funde und deren Bedeutung.
Mit ausführlichen Zusatzthemen: fossile Lebensspuren, Bernsteineinschlüsse und berühmte Fundstätten.
Für alle Fossilienfreunde, die einen aktuellen Überblick über die Vielfalt der Urzeit im handlichen Format möchten!
2636
Gewicht: g
Größeres Bild

KUHN, O. (1969):

KUHN/WELLNHOFER: Handbuch der Paläoherpetologie. Vol. 6: Cotylosauria. 89 S., 47 Abb.,
[Original-Preis 88,- DEM. Restauflage, Lieferung solange Vorrat reicht.]
2638
Gewicht: g
2638

KUHN, O. (1969):

KUHN/WELLNHOFER: Handbuch der Paläoherpetologie. Vol. 9: Proganosauria, Bolosauria, Placodontia, Araeoscelidia, Trilophosauria, Weigeltisauria, Millerosauria, Rhynchocephalia, Protosauria. 74 S., 27 Abb.,
[Original-Preis 88,- DEM. Restauflage, Lieferung solange Vorrat reicht.]
Best.-Nr.: 16-2724
Gewicht: g

KUHN, O. (1971):

Fossilium Catalogus: Animalia. Stegocephalia (Labyrinthodontis exclusis). Urodela. Anura. 107 S.,
[Reprint.]
Best.-Nr.: 16-2723
Gewicht: g

KUHN, O. (1972):

Fossilium Catalogus: Animalia. Cotylosauria et Theromorpha. 209 S.,
[Reprint.]
Best.-Nr.: 16-2725
Gewicht: g

KUHN, O. (1972):

Fossilium Catalogus: Animalia. Protorosauria. Mesosauria. 16 S.,
[Reprint.]
Best.-Nr.: 16-2722
Gewicht: g

KUHN, O. (1972):

Fossilium Catalogus: Animalia. Crocodilia. 144 S.,
[Reprint.]
Best.-Nr.: 16-2727
Gewicht: g

KUHN, O. (1972):

Fossilium Catalogus: Animalia. Saurischia. 124 S.,
[Reprint.]
Best.-Nr.: 16-2726
Gewicht: g

KUHN, O. (1972):

Fossilium Catalogus: Animalia. Squamata: Lacertilia et Ophidia. 125 S.,
[Reprint.]
Best.-Nr.: 16-2728
Gewicht: g

KUHN, O. (1974):

Fossilium Catalogus: Animalia. Testudinaria triadica. 12 S.,
[Reprint.]
3956
Gewicht: g
Größeres Bild

KUNZ, R. & FICHTER, J. (2005):

Saurier, Panzerfische, Seelilien. Fossilien aus der Mitte Deutschlands. 140 S., 240 meist farbige Abb.,
Fossilien ermöglichen uns eine Zeitreise in die Vergangenheit. Mit ihrer Hilfe gelingt es, frühere Welten zu rekonstruieren. Auch die in den letzten 400 Mio. Jahren entstandenen Sedimentgesteine in Nordhessen enthalten eine Vielzahl an Fossilien. In diesem Buch erfolgt erstmals eine Zusammenstellung der für diesen Raum typischen und zum Teil einzigartigen Funde. Neben Muschelkalkfossilien verschiedener Fundorte und klassischen Fundstellen (Cornberger Sandstein, Korbacher Spalte, Kasseler Meeressand), werden auch neuere Funde wie die Saurierfährten Wolfhagens und Bergshausens vorgestellt. Ergänzt wird das Buch durch die Darstellung von Steinwerkzeugen, die von der Besiedlung des Gebietes durch den Menschen zeugen. Über 240 Fotos und Abbildungen illustrieren die Funde.
Best.-Nr.: 16-2731
Gewicht: g

KUTASSY, A. (1972):

Fossilium Catalogus: Animalia. Glossophora triadica II. 234 S.,
[Reprint.]
3049
Gewicht: g

KUYPERS, M.M.M. & JAGT, J.W.M. & PEETERS, H.H.G. & DE GRAAF, D.T. (1998)

Laat-Kretaceische Mosasauriers uit Luik en Limburg. Mit: FELDER, P.J: & JAGT, J.W.M.: De Stratigrafie van het type exemplaar van Mosasaurus hoffmanni Mantell, 1829, „het grote dier van Maastricht“, bepaald. Mit: BARDET, N. & JAGT, J.W.M. & KUYPERS, M.M.M. & DORTANGS, R.W.: Shark tooth on a vertebra of the Mosasaur Plioplatecarpus marshi from the late Maastrichtian of Belgium. 56 S., reich illustriert,
Best.-Nr.: 16-1904
Gewicht: g

LANE, N.G. (1970):

Lower and Middle Ordovician crinoids from west central Utah. 15 S., 2 Abb., 1 Taf.; Mit: HINDS, R.W.: Ordovician bryozoa from the Pogonip Group of Millard County, western Uath, 22 S., 3 Abb., 7 Taf.; Mit: JENSEN, J.A.: Fossil eggs in the Lower Cretaceous of Utah. 16 S., 5 Abb., 3 Taf.,
1622
Gewicht: g

LAPPARENT, A.F. DE (1960):

Les Dinosauriens du „Continental intercalcaire“ du Sahara central. Mit: GORCE, F.: Étude de quelques Vertébrés du Muschelkalk du Djebel Rehach (Sud tunisien). 91 S., 17 Taf.,
4009
Gewicht: g
Größeres Bild

LEIGGI, P. & MAY, P. (2005):

Vertebrate Paleontological Techniques: Methods of Preparing and Obtaining Information. - 366 S., sehr viele Abb.,

This volume fulfills a long-standing need of vertebrate paleontologists - whether amateurs attending their first excavation or preparators and curators - for a book that describes and explains modern paleontological techniques and practice. The authors of this volume are all exceptional technicians in their field and the book covers everything from field specimen collecting, through conservation methods, chemical preparation, molding, casting and painting, and mounting of vertebrate skeletons, to the final chapter devoted to the use of CT scans and X-ray methods. The book stems from the fact that, up until now, most preparatory techniques and skills have been passed down by example and demonstration, but they have rarely ever been standardized and set down in print. This book attempts to do this, and aims to enlighten workers on the most modern and successful methods that can be used in preserving and studying our fossil heritage.

Fulfills the long standing need for paleontological techniques and skills to be standardised and written down.

Contributors are exceptional technicians in their fields.

Covers CT scans and Xray methods.


Contents

Foreword John R. Horner; Preface; Acknowledgments; Introduction Patrick Leiggi and Peter May; 1. Conservation of vertebrate paleontology collections Sally Y. Shelton; 2. An evaluation of adhesives and consolidants recommended for fossil vertebrates Sally Y. Shelton and Dan S. Chaney; 3. Collecting taphonomic data from vertebrate localities Raymond R. Rogers; 4. Macrovertebrate collecting Patrick Leiggi, Charles R. Schaff, Peter May, Frederick Grady and Darren Tanke; 5. Microvertebrate collecting: large-scale wet sieving for fossil microvertebrates in the field Malcolm C. McKenna, Ann R. Bleefield and James S. Mellett; 6. Laboratory preparation Peter May, Peter Reser, Patrick Leiggi, William W. Amaral, Kathy Anderson, Judy Davids, Terry Hodoroff and Betty Quinn; 7. Chemical preparation techniques Ivy S. Rutzky, Walter B. Elvers, John G. Maisey and Alexander W. A. Kellner; 8. Heavy liquids: their use and methods in paleontology Russell McCarty and John Congleton; 9. Histological techniques James W. Wilson; 10. Molding, casting, painting Mark B. Goodwin, Dan S. Chaney, Michael Tiffany and Brian Iwama; 11. Mounting of fossil vertebrate skeletons Kenneth Carpenter, James H. Madsen and Arnold Lewis; 12. Methods and use of CT-scan and X-ray Sandy Clark, Ian Morrison and Jorg Harbersetzer; Index.

4319
Gewicht: g

LOMAX, D. & TAMURA, N. (2014):

Dinosaurs of the British Isles. 416 S., meht als 800, größtenteils farb. Abb.,
Following a foreword by the leading British dinosaur scientist Dr Paul Barrett (Natural History Museum), the authors cover every dinosaur species discovered in the British Isles. They include photographs of hundreds of fossils, supplemented by scientifically accurate skeletal reconstructions and vivid life reconstructions. This book is truly unique, providing the first full account on the dinosaurs of the entire British Isles.
3337
Gewicht: g

LORIOL, P. (1878):

Monographie des Crinoides fossiles de la Suisse. 2ème partie. 73 S., 6 Taf.; Mit: LORIOL, P.: Monographie palaeontologiques de la zone à Ammonites tenuilobatus de Baden (Arg.), 3ème partie. 124 S., 11 Taf.; Mit: RÜTIMEYER, L.: Die Rinder der Tertiär-Epoche, 2. Teil. 136 S., 4 Taf.; Mit: BACHMANN, I.: Fossile Eier aus der oberen Süßwassermolasse von Luzern. 7 S., 1 Taf.; Mit: WIEDERSHEIM, R.: Labyrinthodon Rütimeyeri. 56 S., 3 Taf.; 385 S., 25 Taf.,
[Reprint. Gebunden. Original-Preis 387,20 DEM.]
3338
Gewicht: g

LORIOL, P. (1879):

Monographie des Crinoides fossiles de la Suisse. 3ème partie. 175 S., 7 Taf.; Mit: FAVRE, E.: Fossiles des couches tithoniques es Alpes fribourgoise. 75 S., 5 Taf.; Mit: WIEDERSHEIM, R.: Über einen neuen Saurus aus der Trias. 6 S., 1 Taf.; Mit: ROTHPLETZ, A.: Die Steinkohlenformation und deren Flora an der Ostseite des Tödi. 28 S., 2 Taf.; 284 S., 15 Taf.,
[Reprint. Gebunden. Original-Preis 257,00 DEM.]
1911
Gewicht: g

MADSEN, J.H. / MILLER, W.E. (1979):

The Fossil Vertebrates of Utah. An Annotated Bibliography. ? S., ? Abb.,
3393
Gewicht: g
Größeres Bild

MARTILL, D. & NAISH, D. (2001):

Dinosaurs of the Isle of Wight. 464 S., 159 Abb., 46 s/w-Taf., 16 Farbtaf.,
[The Wealden Group of the Wessex Basin exposed in the coastal cliffs of the Isle of Wight, southern England, is famous for the abundance, diversity and high quality of preservation of its dinosaur fauna. This comprehensive guide reviews all the major gro
1671
Gewicht: g
Größeres Bild

MARTILL, D.M. / HUDSON, J.D. (1994):

Fossilien aus Ornatenton und Oxford Clay. 224 S., 61 Zeichnungen, 53 Taf.,
[Das Buch ist ein unentbehrliches Hilfsmittel für jeden Interessierten Sammler, der sich mit dem Grenzbereich mittlerer/oberer Jura befaßt. Leistet hervorragende Dienste bei der Bestimmung englischer, nord- und süddeutscher Fossilien.]
Best.-Nr.: 16-3711
Gewicht: g

MARTIN, F. & BULTYNCK, P. (1990):

The Iguanodons of Bernissant. 51 S., 37 Abb., 10 Taf.,
[Die berühmten Saurier Belgiens.]
3207
Gewicht: g
Größeres Bild

MARTIN, T. & KREBS, B. [HRSG.] (2000):

Guimarota. A Jurassic Ecosystem. 156 S., 177 Abb.,
[The Guimarota coal mine in central Portugal is the most important fossil locality in the world for late jurassic mammals and other small vertebrates.]
Best.-Nr.: 16-3406
Gewicht: g
Größeres Bild

MAZIN, J.-M. & BUFFRENIL, V. DE [ED.] (2001):

Secondary Adaptation of Tetrapods to Life in Water. Proceedings of the International Meeting Poitiers, 1996. 367 S., 149 Abb., 17 Tab.,
[Reptilien/Dinosaurier, Vögel, Säugetiere.]
3654
Gewicht: g
Größeres Bild

MC GOWAN, C. & MOTANI, R. (2003):

SUES, H.-D. [Ed.]: Handbook of Paleoherpetology. Vol. 8: Ichthyopterygia. 173 S., 101 Abb., 19 Taf.,
3882
Gewicht: g
Größeres Bild

MICKULEIT, G. (2004):

Phylogenetische Systematik der Wirbeltiere. 675 S., 676 Abb.,
Die »Phylogenetische Systematik der Wirbeltiere« des Tübinger Zoologen Gerhard Mickoleit sollte ursprünglich als dritter und abschließender Teil des von Willi Hennig begründeten »Taschenbuchs der Speziellen Zoologie« erscheinen. Durch unermüdliche jahrzehntelange Arbeit gelang es dem Autor aber, weit über den Rahmen des »Taschenbuchs« hinauszugelangen. So liegt nun ein Kompendium vor, in dem die phylogenetischen Verwandtschaftsbeziehungen der rezenten Wirbeltier-Teilgruppen umfassend dargestellt und begründet werden. Darüber hinaus gewährt das Buch Einblicke in den evolutiven Wandel der Organsysteme. Die Darstellung folgt methodisch der von Willi Hennig entwickelten, heute allgemein anerkannten Konsequent-Phylogenetischen Systematik. Im Vordergrund der Darstellung stehen deshalb die Apomorphien, die die monophyletischen Gruppen begründen und die Verwandtschaftshypothesen stützen. Sie konzentrieren sich weitgehend auf den Bereich der Strukturforschung, insbesondere auf die makroskopische Anatomie und die Embryologie. Ausführlich behandelt werden die höheren (im Paläo- und Mesozoikum entstandenen) supraspezifischen Kategorien des Systems. Familien werden in kurzen Diagnosen vorgestellt. Zu jeder behandelten Familie werden exemplarisch einige Arten genannt, die auf Grund anatomischer, ethologischer oder anderer Besonderheiten Bedeutung erlangt haben. Mit ihrer Aufnahme wird dem Benutzer des Buches die Möglichkeit gegeben, sich bei den in der wissenschaftlichen Vertebraten-Literatur häufig genannten Arten hinsichtlich deren Stellung im System und in der Hierarchie der Grundpläne einen Überblick zu verschaffen.
Die besprochenen Merkmale werden mit 676 Abbildungen, größtenteils speziell für dieses Buch angefertigt, veranschaulicht. Die phylogenetischen Zusammenhänge werden mit schematischen Stammbäumen dargestellt. Ausführliche Register für Tiernamen und Fachbegriffe ermöglichen dem Leser gezieltes Nachschlagen.
Das Buch richtet sich an die Studierenden und Lehrenden der Zoologie, aber auch an den Wirbeltierspezialisten, der sich außerhalb seines engeren Arbeitsgebietes kundig machen möchte.
Der Autor ist Akademischer Oberrat a.D. am Lehrstuhl für Spezielle Zoologie und war Leiter der Sammlungen des Zoologischen Institutes der Universität Tübingen.
4092
Gewicht: g

MILNER, A.R. [Ed.] (1996):

Studies on Carboniferous and Permian vertebrates. - 148 pp., 51 text-figs.,
3815
Gewicht: g

MOTHS, H. (2003):

Fossile Meeresschildkrötenreste und Hüft- und Schienbein einer Robbe aus dem Tertiär Norddeutschlands. Mit: KRÜGER, F.J.: Flintschnecken. 52 S., zahlr. Abb., 9 Taf.,
[Der zweite Beitrag ist eine erste Bestandsaufnahme der bisher im Feuerstein gefundenen Schnecken. Der Geschiebesammler.]
4238
Gewicht: g

NAISH, D. (2010):

Die faszinierende Entdeckung der Dinosaurier. - 192 Seiten mit 180 Fotos und Illustrationen.

Dinosaurier gehören zu den herausragendsten und vielfältigsten Wirbeltieren der Erdgeschichte. Über 160 Millionen Jahre beherrschten sie die Erde. Seit ihrer Entdeckung vor 200 Jahren rufen sie Bewunderung und Begeisterung bei den Menschen hervor und beschäftigen die Wissenschaft mit immer neuen, aufregenden Funden. Die Geschichte ihrer Entdeckung, die historischen Umstände, die Faszination und auch die Leidenschaft der Forscher stehen im Mittelpunkt dieses außergewöhnlichen Buches. Wir erfahren von dem Pionier der Paläontologie Richard Owen und seinen ersten Beschreibungen des Megalosaurus, von den zahlreichen Fossilien aus der Morrison-Formation in den USA, den bekannten Dinosauriern wie dem Tyrannosaurus rex oder dem Styracosaurus, aber auch von weniger spektakulären Funden wie dem Thecondontosaurus im englischen Bristol.

. Übersichtskarten zu den Fundorten
. Historische Fotos
. Dinosaurier-Entdeckungen 1820 - 2007
. Über 500 Dinosaurier-Arten und deren wissenschaftliche Einordnung
. Vom deutschen Urvogel Archaeopteryx bis zum Riesen-Raubsaurier Tyrannosaurus

ACHTUNG!: Subskription bis zum 31.12.10: 29,90 €.

3780
Gewicht: g

NIELSEN, E. (1952):

On new or little known Edestidae from the Permian and Triassic of East Greenland. 53 S., 23 Fig., 13 Taf.,
[Fische, Paläozoikum.]
4111
Gewicht: g
Größeres Bild

NORELL, M. (2006):

Auf der Spur der Drachen. China und das Geheimnis der gefiederten Dinosaurier. 256 S., 181 meist farbige Abb.,
Eine unnachahmliche Mischung aus Wissenschaftsreport, Reisebericht, Kulturführer und Landeskunde
Die Entdeckung gefiederter Dinosaurier in den Fossilfundstätten Chinas vor wenigen Jahren war eine wissenschaftliche Sensation. Mark Norells Buch Auf der Spur der Drachen zeigt nicht nur auf, welche Bedeutung diese Fossilien für die Paläontologie haben und welche Diskussionen sie immer noch hervorrufen, sondern schildert auch die vielfältigen Herausforderungen und Abenteuer, denen sich ein westlicher Wissenschaftler in der fremden chinesischen Kultur und Alltagswelt stellen muss. Im Zusammenspiel mit Mick Ellisons reizvollen Fotografien entsteht so ein faszinierender Einblick in das moderne Reich der Mitte und das uralte Reich der gefiederten Dinosaurier.
2807
Gewicht: g

NORMAN, D.B. (1980):

On the ornitischian dinosaur Iguanodon bernissartensis from the Lower cretaceous of Bernissart (Belgium). 103 S., 85 Abb., 5 Taf.,
3896
Gewicht: g
Größeres Bild

OLIVER, M. (2003):

WahnsinnsWissen. Die gigantische Welt der Dinosaurier. - 136 S.,
Dinosaurier kennst du nur als verstaubte Skelette in langweiligen Museen? Und die lateinischen Namen kannst du dir sowieso nicht alle merken? Dann gibt es nur eins: - Versetz dich mit WahnsinnsWissen zurück in die Zeit der Riesenechsen und Minisaurier, und du wirst erfahren, - warum Dinosaurier keine künstlichen Gebisse brauchten. - warum manche Dinosaurier Steine fraßen. - was amerikanische Schauspieler mit Dinosauriern zu tun haben. - Freche Cartoons, spannende Geschichten und Fakten lassen die Welt der Dinosaurier wieder lebendig werden. Einfach gigantisch! Ab 10 Jahre.
3895
Gewicht: g
Größeres Bild

OSBORNE, M. & OSBORNE, W. (2002):

Das magische Baumhaus. Forscherhandbuch Dinosaurier. - 104 S.,
Mit vielen Fotos und Illustrationen. Verständliche Definitionen und übersichtliche Zeitleisten. Komm mit auf die Reise im magischen Baumhaus! Begib dich mit Philipp und Anne auf eine spannende Entdeckungsreise in die faszinierende Welt der Dinosaurier! In den Forscherhandbüchern erfährst du alles über das wahre Leben der Urzeit-Giganten. Die Sachbuchreihe zur erfolgreichen Romanserie! Erlebe mit Philipp und Anne das spannende Abenteuer!
2634
Gewicht: g
Größeres Bild

PANCHEN, A.L. (1970):

KUHN/WELLNHOFER: Handbuch der Paläoherpetologie. Vol. 5A: Batrachosauria (Anthracosauria). 84 S., 20 Abb.,
[Original-Preis 88,- DEM. Restauflage, Lieferung solange Vorrat reicht.]
1199
Gewicht: g

PARSCH, K.O.A. (196?):

Die oberkretazischen „Dinosaurier“ von Alberta, Kanada. 16 S., 2 Abb., 2 Tab., 6 Taf.,
1879
Gewicht: g

PARSCH, K.O.A. (1962-63):

Die oberkretazischen „Dinosaurier“ von Alberta, Kanada. 16 S., ? Abb.,
3260
Gewicht: g

PINNA, G. (1999):

Fossilium Catalogus: Animalia. Placodontia (Reptilia triadica). 80 S.,
3949
Gewicht: g
Größeres Bild

POLENZ, H. & SPAETH, C. (2004):

Saurier - Ammoniten - Riesenfarne. Deutschland in der Kreidezeit. - 159 S., zahlr. farbige Abb.,
Achtung! Bis zum 31.01.2005 gilt der Subskriptionspreis von 29,90 €.
2973
Gewicht: g

POLENZ, H. (1999):

Lust auf Steine. Geologisch-Paläontologische Momentaufnahmen aus 360 Millionen Jahren Ruhrgebiet vom Karbon bis zum Ende der Eiszeit. 136 S., 127 farbige und 24 sw-Abb., 40 zeichnungen,
[Bildband und Exkursionsführer zugleich.]
2982
Gewicht: g

POPP, A. (1999):

Der unterkambrische Proampyx?-“Sandstein“ mit Proampyx cf rotundatus (Trilobita). 6 S., 2 Abb.; Mit: BARTHOLOMÄUS, W.A. & WEICKER, E.: Eine Krebsschere in dano-kretazischem Flint. 5 S., 2 Abb.; Mit: RISCH, F.: Abnormitäten bei Bivalven-Klappen. 4 S., 6 Abb.; Mit: SCHÖNING, H.: Professor Dr. Heinrich Hiltermann zum Gedenken. 3 S.; Mit: RUDOLPH, F.: Das Schleswig-Holsteinische Eiszeitmuseum. 4 S., Mit: KOENEN, A. von: Das Miocaen Nord-Deutschlands und seine Molluskenfauna. Tafelnachdruck, Teil 2. Taf. 5-7; 48 S.,
[Der Geschiebesammler.]
3326
Gewicht: g

PORTIS, A. (1882):

Les Chélonides de la Molasse Vaudoise. 78 S., 29 Taf.,
[Reprint. Original-Preis 176,00 DEM.]
3386
Gewicht: g

PROBST, E. (2001):

Monstern auf der Spur. Wie die Sagen über Drachen, Riesen und Einhörner entstanden. - 179 S., sehr viele Abb.,
Auch als CD-ROM-Version lieferbar.
3571
Gewicht: g
Größeres Bild

PROBST, E. (2002):

Nessie. Das Monsterbuch. 200 S., sehr viele Abb.,

[In Schottland wird seit fast anderthalb Jahrtausenden immer wieder ein Seeungeheuer gesichtet: das legendäre „Monster vom Loch Ness“. Das Buch informiert über Sichtungen, Deutungen, Expeditionen, Irrtümer und Fälschungen. Auch viele andere Monster werden vorgestellt: z. B. Alma, Bigfoot, Chessie, Chuchuuna, Kongamato, Ngoi Rung, Orang Pendek, St. Loy"s Ape, Yeren, Yeti, Yowi. Der Titel ist auch als CD-ROM im PDF-Format (für PC und Mac) und Audio-CD-ROM (nur für PC) erhältlich.]

3344
Gewicht: g

PRUNIER, J. & GALEON, H. (1994):

Der Dinosaurier. 24 S., div. Abb.,
[Meyers Kleine Kinderbibliothek. Kindergarten- und Grundschulalter. Mit 6 Transparentfolien. Sehr empfehlenswert.]
4076
Gewicht: g
Größeres Bild

RAUHUT, O. (2003):

The interrelationships and evolution of basal theropod dinosaurs. - 213 pp., 61 figs.;
452
Gewicht: g

REISZ, R.R. (1980):

A Protorothyridid Captoorhinomorph Reptile from the Lower Permian of Oklahoma. 16 S., div. Abb,
2645
Gewicht: g
Größeres Bild

REISZ, R.R. (1986):

KUHN/WELLNHOFER: Handbuch der Paläoherpetologie. Vol. 17A: Pelycosauria. 102 S., 43 Abb.,
[Original-Preis 150,- DEM. Restauflage, Lieferung solange Vorrat reicht.]
3982
Gewicht: g
Größeres Bild

RIEPPEL, O: (2000):

KUHN/WELLNHOFER: Handbuch der Paläoherpetologie . Vol. 12A: Sauropterygia I. Placodontia, Pachypleurosauria, Nothosauria, Pistosauria. 134 Seiten, 80 Abbildungen.
According to the original concept of this Handbuch series, the Sauropterygia were supposed to be treated in a single volume, Part 12. However, the increase of new fossil material and intensive research has led to a wealth of published data during the last decades. As a consequence, the Sauropterygia as a whole had to be split into two parts for the Handbuch purposes, resulting in Part 12A dealing with the Triassic Nothosauria, and Part 12B dealing with the post-Triassic Plesiosauria. Now, the organization of the two volumes will follow the new concept of Rieppel, understanding the Sauropterygia as a clade divided into stem-group Sauropterygia from the Triassic, comprising Placodontia and Eosauropterygia (sensu RIEPPEL) combined in this volume, Part 12A, Sauropterygia I. Placodontia, Pachypleurosauria, Nothosauroidea, Pistosauroidea, and into crown-group Sauropterygia from the Jurassic and Cretaceous, Part 12B, in preparation, comprising plesiosaurs, pliosaurs and elasmosaurs. In addition, inclusion of the Placodontia in this volume has the advantage of presenting an updated revision of this group as a whole not only in the context of this Handbuch series, but also in general.
3460
Gewicht: g
Größeres Bild

RÖPER, M. & ROTHGÄNGER, M. (1998):

Die Plattenkalke von Solnhofen. 96 S., div. sw-Abb.,
[„EinBlick“ in die Welt in Stein von Solnhofen, Mörnsheim, Langenaltheim mit ihrer Entstehungsgeschichte und ihren Fossilien.]
3558
Gewicht: g
Größeres Bild

RÖPER, M. / ROTHGÄNGER, M. (2000):

Die Plattenkalke von Schernfeld (Landkreis Eichstätt). 128 S., 182 Abb., davon 8 Farbtaf., 16 Zeich.,
[Museum Berger am Blumenberg, u.a. die Fundstelle des berühmten Archaeopteryx.]
3402
Gewicht: g

ROßMANN, T. (2001):

Eidechsen und Doppelschleichen der Vorzeit. 180 S., zahlr. Abb.,
[Die faszinierende Mannigfaltigkeit ausgestorbener Eidechsen und Doppelschleichen wird in diesem Band auf eindrucksvolle Weise dargestellt. Der Leser lernt neben der Vielfalt an fossilen Formen überraschende Interpretationen zur Lebensweise und Biologie