Graptolithina (Schriftsteine)
!
48
Gewicht: g

BASSET, M.G./CHERNS, L./KARIS, L. (1982):

The Röde Formation. Early Old red Sandstone Facies in the Silurian of Jämtland, Sweden. 24 S., 7 Fig.,
1970
Gewicht: g

BENTON, M.J. (1993):

The Fossil Record 2. 864 S., 159 Abb., 4 Taf.,
[Eine der wichtigsten Publikationen auf dem Gebiet der Paläontologie. Alle bekannten Pflanzen- und Tiergruppen werden behandelt, der erste und letzte Vertreter einer jeden Familie wird mit Namen, Autor der Erstbeschreibung, Fundort und genauer Formationsangabe angeführt. Die stratigraphische Reichweite der einzelnen Familien wird graphisch dargestellt. Verwendet wird die aktuell gültige Systematik aller 7186 bekannten Familien des Tier- und Pflanzenreichs.]
2978
Gewicht: g

BILZ, W. (1997):

Geschiebefunde an den Abbruchkanten der Eckernförder Bucht. 5. Sedimentärgeschiebe des Silur: Graptolithengestein. 19 S., 18 Abb.; Mit: WEIDNER, T.: Fund des Trilobiten Aspidagnostus cf. stictus ÖPIK 1967 in einem oberkambrischen Stinkkalk-Geschiebe. Mit: KAHLKE, J.: Neufund einer Echinocorys obliqua mit 4 Ambulakren. 2 S., 1 Abb.; Mit: SCHULZ, W.: Ein Gedicht über die Sammelleidenschaft der Geologen aus der Feder von Ludewig Meyn. Mit: CLAUSEN, M. & LADWIG, J.: Das Kieferfragment eines Mosasauriers aus dem Obercampan von Kronsmoor. 4 S., 3 Abb.; 48 S.,
[Der Geschiebesammler.]
2981
Gewicht: g

BILZ, W. (1998):

Geschiebefunde an den Abbruchkanten der Eckernförder Bucht. 6. Sedimentärgeschiebe des Silur und Devon, Kristallingeschiebe des Perm. 18 S., 17 Abb.; Mit.: TÜXEN, H. & LADWIG, J.: Ein Mosasaurierzahn aus einem weißgefleckten Feuerstein. 5 S., 2 Abb.; Mit: POPP, A.: Ein Pygidium von Pliomeroides cf. primigenius (Trilobita) aus einem ordovizischen Geschiebe von Hannover. 4 S., 2 Abb.; Mit: KOENEN, A. von: Das Miocaen Nord-Deutschlands und seine Molluskenfauna. Tafelnachdruck, Teil 1. Taf. 1-3; 48 S.,
[Der Geschiebesammler.]
3453
Gewicht: g

BILZ, W. (2001):

Geschiebefunde an den Abbruchkanten der Eckernförder Bucht. 7. Sedimentärgeschiebe des Ordoviziums. 44 S., 85 Abb.,
[Der Geschiebesammler.]
1588
Gewicht: g

COCKS / WOODCOCK / RICKARDS / TEMPLE / LANE (1984):

The Llandovery Series of the Type Area. 52 S., 70 Abb.,
3378
Gewicht: g

DIGGELEN, J. VAN & STEMVERS-VAN BEMMEL, J. (1982):

Graptolieten. 32 S., sehr viele Abb.,
[Alles über Graptolithen, eine sehr gute Bestimmungshilfe. Im Anschluß wird die Geologie von Bornholm (von Granit bis Belemnit) dargestellt, Fundorte aufgezeigt. In holländisch.]
40
Gewicht: g

EKSTRÖM, G. (1937):

Upper Didymograptus Shale in Scania. 53 S., 8 Fig., 1 Tab., 9 Taf.,
3156
Gewicht: g
Größeres Bild

ELIASON, S. (2011):

Fossilien auf Gotland. Entstehung, Bestimmung und Fundorte. 166 S., sehr viele, meist farbige Abb.,

[Ein Leckerbissen für alle Gotlandfans, Geschiebesammler und Fossilienfreunde. Eine fantastische Einführung in die tropische Riff-Fauna von Schwedens Sonneninsel. Sehr empfehlenswert.]

 

1053
Gewicht: g

EL-KHAYAL, A.A. (1986):

Hanadirella: a new problematic arthropod (?) from the Lower Ordovician (Llanvirn) Tabuk Formation, Central Saudi Arabia, 13 S., 4 Abb., 4 Taf., Mit: Some Silurian (Llandovery) Monograptids from Saudi Arabia. 8 S., 1 Abb., 1 Taf.,
3387
Gewicht: g

FORTEY, R.A. & HARPER, D.A.T. & INGHAM, J.K. & OWEN, A.W. & PARKES, M.A. & RUSHTON, A.W.A. & WOODCOCK, N.H. (2000):

A Revised Correlation of Ordovican Rocks in the British Isles. 83 S., 34 Abb.
3250
Gewicht: g

FRECH, F. (1886-1902):

Lethaea geognostica oder Beschreibung und Abbildung der für die Gebirgs-Formationen bezeichendsten Versteinerungen. Lethaea palaeozoica. Textband II: Lieferung 1 (1897): 256 S., 31 Holzschnitte, 13 Taf., 3 Kt.; Lieferung 3 (1901): Dyas, 1. Hälfte. Allgemeine Kennzeichen. Fauna. bgrenzung und Gliederung. Dyas der Nordhemisphäre, 142 S., div. Taf.; Lieferung 4 (1902): Days 2. Die dyadische Eiszeit der Südhemisphäre und die Kontinentalbildungen triadischen Alters. Grenze des marinen Paläozoikum und Mesozoikum. Rückblick auf das paläozoische Zeitalter. 209 S., 186 Abb.;
[Mit Original-Papierumschlag. Viele schöne Litho-Tafeln.]
4301-2
Gewicht: g

GRAVESEN, P. & JACOBSEN, S.L. (2013):

Skrivekridtets Fossiler. 2. Auflage. - 168 S., mehr als 700 farbige Abbildungen.
Ein reich illustriertes Bestimmungsbuch für die wichtigsten Fossilien der dänischen Schreibkreide. Auch für Funde in der Oberkreide Norddeutschlands sowie für Feuerstein-Fossilien sehr gut geeignet. Absolute Kaufempfehlung! Nach nur einem Jahr in revidierter und erweiterter 2. Auflage.
485
Gewicht: g

GUTMANN, W.F. (1973):

Ein Paradigma für die phylogenetische Rekonstruktion: Die Entstehung der Hemichordaten. 28 S., 3 Abb.,
973
Gewicht: g

HABERFELNER, E. (1931):

Eine Revision der Graptolithen der Sierra Morena (Spanien). 48 S., 4 Abb., 1 Taf.,
Best.-Nr.: 16-2958
Gewicht: g

HENNINGSMOEN, G. (1965):

On some features of palaeocope ostracodes. 66 S., 16 Abb.; Mit: MARTINSSON, A. & BERDAN, J.M.: The beyrichiacean ostracod genus Drepanellina. 10 S., 3 Abb.; Mit: MARTINSSON, A.: Phosphatic linings in bryozoan zooecia. 5 S., 3 Abb., [Ptylodictya; Silur]; Mit: JAANUSSON, V.: Two multiramous graptoloids from the Lower Didymograptus Shale of Scandinavia. 20 S., 10 Abb.;
2690
Gewicht: g

HOLM, G. (1890):

Gotlands Graptoliter. 32 S., ? Taf.,
Best.-Nr.: 16-1782
Gewicht: g

HUGHES, C.P. / RICKARDS, R.B. (19??):

Paleoecology and Biostratigraphy of Graptolites. ? S., ? Abb.
[Jeder, der mit Graptolithen arbeitet, benötigt dieses Buch.]
3546
Gewicht: g

INTERNATIONAL GEOLOGICAL CONGRESS (1968):

Report of the 23. Session Czechoslovakia 1968. Guide-Books to exkursions: 50 numbers.
[50 geologische Führer zu Exkursionen rund um Prag, der Tschechischen Republik und in das benachbarte Ausland. Mit Aufschluss-Skizzen und Faunen-Listen.]
3544
Gewicht: g

INTERNATIONAL GEOLOGICAL CONGRESS (1968):

Report of the 23. Session Czechoslovakia 1968. Proceedings for Congress’ sections and Symposia: 20 Volumes, Prague 1970.
3545
Gewicht: g

INTERNATIONAL GEOLOGICAL CONGRESS (1968):

Report of the 23. Session Czechoslovakia 1968. Volume of Abstracts. 369 S.,
1648
Gewicht: g

JAANUSSON, V. / LAUFELD, S. / SKOGLUND, R. [ED.] (1979):

Lower Wenlock faunal and floral dynamics - Vattenfallet section, Gotland. 294 S., 79 Abb.,
[Eine umfangreiche Darstellung des Vattenfallet Profiles und seiner Fauna.]
684
Gewicht: g

KOSLOWSKI, R. (1948):

Les Graptolithes et quelques noveaux groupes d’animaux du Tremadoc de la Pologne. 235 S., 66 Abb., 32 Taf.,
3923
Gewicht: g
Größeres Bild

KOSTAK, M. (2004):

Der Kosmos-Fossilienführer. Extra: Fossile Spuren. Bernsteineinschlüsse. Berühmte Fundstätten. - 288 S., 573 Farbfotos,
Fossilien sind Zeugnisse aus einer längst vergangenen Welt. Durch ihre Formenvielfalt und Einzigartigkeit üben sie eine ganz besondere Faszination auf uns Menschen aus. Dieser Fossilienführer bietet wertvolle Informationen, detaillierte Beschreibungen und außergewöhnliche Farbfotos.
Über 480 Gattungen der wichtigsten fossilen Pflanzen- und Tiergruppen in einem Buch.
Mehr als 570 Farbfotos von Fossilien, zum Teil aus ganz neuen Fundorten, wie Sibirien, China und Marokko.
Alles Wissenswerte zu Erkennungsmerkmalen, Lebensweise, geographischer Verbreitung und erdgeschichtlichem Vorkommen sowie die häufigste Funde und deren Bedeutung.
Mit ausführlichen Zusatzthemen: fossile Lebensspuren, Bernsteineinschlüsse und berühmte Fundstätten.
Für alle Fossilienfreunde, die einen aktuellen Überblick über die Vielfalt der Urzeit im handlichen Format möchten!
3212
Gewicht: g

KÖSTER, E. (1950):

Formveränderungen von Echinocorys sulcatus. 33 S., 6 Abb.; Mit: BULMAN, O.M.B.: Some Didymograptids and associated forms from the Phyllograptus Shales of Tossåens, Jemtland. 9 S., 2 Abb.; Mit: KULLING, O.: Berggrunden söder om Torneträsk. 19 S., 9 Abb.;
2088
Gewicht: g

KOZLOWSKI, R. (1962):

Crustoidea - nouveau groupe de graptolites. 52 S., 26 Abb., 4 Taf.; Mit: OSMOLSKA, H.: Famennian and Lower Carboniferous Cyrtosymbolinae (Trilobita) from the Holy Cross Mountains, Poland. 171 S., 8 Abb., 17 Taf.; Mit: TARLO, L.B. The Classification and Evolution of the Heterostraci. 38 S., 15 Abb.;
[KOZLOWSKI beschreibt die neue Graptolithen-Ordnung vorwiegend nach Mateial aus dem Geschiebe.]
2092
Gewicht: g

KOZLOWSKI, R. (1963):

Le développement d’un Graptolite tuboide. 33 S., 16 Ab.; Mit: URBANEK, A.: On generation and regeneration of cladia in some Upper Silurian monograptids. 125 S., 8 Abb., 17 Text-Taf.; 3 Taf.; RADWANSKI, A. / RONIEWICZ, P.: Upper Cambrian trilobite ichnocoenosis from Wielka Wisniowka (Holy Cross Mountains, Poland). 21 S., 10 Taf.;
[Wichtiges Werk über die Entwicklung der Graptolithen, vorwiegend über Funde aus dem Geschiebe.]
2091
Gewicht: g

KOZLOWSKI, R. (1970):

Nouvelles observations sur les Rhabdopleuridés (Pterobranches) ordoviciens. 17 S, 2 Abb., 2 Taf.; Mit: BIERNAT, G.: Lower Famennian brachiopods from the Holy Cross Mountains, Poland. 31 S., 8 Abb., 5 Taf.; Mit: TOMCTYKOWA, E.: Silurian Spathacalymene Tillmann, 1960 (Trilobita) of Poland. 33 S.,5 Abb., 5 Taf.; Mit: OSMOLSKA, H.: On some rare genera of the Carboniferous Cyrtosymbolinae Hupé 1953 (Trilobita). 23 S., 1 Abb., 2 Taf.;
[KOZLOWSKI beschreibt u.a. Graptolithen aus dem Geschiebe.]
50
Gewicht: g

LAUFELD, S. [ED.] (1981):

Proceedings of Project Ecostratigraphy Plenary Meeting, Gotland, 1981. 38 S., 1 Tab.,
3643
Gewicht: g

LENZ, A.C. & KOZLOWSKA-DAWIDZIUK, A. (2001):

Late Wenlock (Silurian) graptolites of Arctic Canada - pre-extinction lundgreni-Biozone fauna. 61 S., 19 Taf.,
2759
Gewicht: g

MAILLIEUX, E. (1939):

L’Ordovicien de Sart-Bernard. 59 S., 3 Taf.,
[Folio. Muscheln, Graptolithen, Trilobiten.]
3561
Gewicht: g

MOHR, K. (1992):

400 Millionen Jahre Harzgeschichte. Die Geologie des Westharzes. 93 S., 33 Abb.,
[Ein hervorragende Einführung in der 10. Auflage.]
1125
Gewicht: g
Größeres Bild

MOORE, R.C. TEICHERT, C.[ED.] (1979):

Treatise on Invertebrate Paleontology. Part V. Graptolithina: with Sections on Enteropneusta and Pterobranchia. 195 S., sehr viele Abb.,
[D a s Standardwerk für fossile Invertebraten.]
596
Gewicht: g
Größeres Bild

MÜLLER, A.H. (1989):

Lehrbuch der Paläozoologie. Band 2. Invertebraten. 3: Arthropoda 2 - Hemichordata. 775 S., 851 Abb.,
[Das beste deutschsprachige Werk über fossile Invertebraten. Stark preisreduzierte Restauflage. Original-Preis 140,00 DEM.]
45
Gewicht: g

NILSSON, R. (1977):

A boring through Middle and Upper Ordovician strata at Koängen in Western Scania, Southern Sweden. 58 S., 3 Fig., 3 Tab.,
36
Gewicht: g

NILSSON, R. (1979):

A boring through the Ordovician-Silurian boundary in Western Scania, Southern Sweden. 18 S., 5 Fig.,
2982
Gewicht: g

POPP, A. (1999):

Der unterkambrische Proampyx?-“Sandstein“ mit Proampyx cf rotundatus (Trilobita). 6 S., 2 Abb.; Mit: BARTHOLOMÄUS, W.A. & WEICKER, E.: Eine Krebsschere in dano-kretazischem Flint. 5 S., 2 Abb.; Mit: RISCH, F.: Abnormitäten bei Bivalven-Klappen. 4 S., 6 Abb.; Mit: SCHÖNING, H.: Professor Dr. Heinrich Hiltermann zum Gedenken. 3 S.; Mit: RUDOLPH, F.: Das Schleswig-Holsteinische Eiszeitmuseum. 4 S., Mit: KOENEN, A. von: Das Miocaen Nord-Deutschlands und seine Molluskenfauna. Tafelnachdruck, Teil 2. Taf. 5-7; 48 S.,
[Der Geschiebesammler.]
1461
Gewicht: g

RICKARDS, R.B. (1974):

Graptolite studies in honour of O.M.B. BULMAN. 261 S., 26 Taf.,
3249
Gewicht: g

ROEMER, F. (1876-1897):

Lethaea geognostica oder Beschreibung und Abbildung der für die Gebirgs-Formationen bezeichendsten Versteinerungen. 1. Teil. Lethaea palaeozoica. Textband: Lieferungen 1+3 (1897). L1:324 S., 61 Holzschnitte; L3: 143 S., 100 Abb., 2 Taf.; Atlas (1876): 62 Taf.;
[Eines der bedeutendsten Lehrbücher, auch heute noch aktuell. Der in Halbleinen gebundene Atlas mit herrlichen Lithographien. Die Textlieferungen mit Papierumschlag. Leider fehlt Lieferung 2.]
129
Gewicht: g

RUEDEMANN, R. (1904-08):

Graptolites of New York: Part 1: Graptolites of the Lower Beds. Part 2: Graptolites of the Higher Beds. 932 S., 48 Taf.,
138
Gewicht: g

SIMPSON, G.B. (1894):

Handbook of the Genera of the North American Palaeozoic Bryozoa (267 S., 25 Taf.); HALL, J. / CLARKE, J.M. New Species of Brachiopoda Described in Palaeontology of New York (50 S.,14 Taf.); RUEDEMANN, R.: Development and Growth of Diplograptus (30 S., 5
3374
Gewicht: g

STEMVERS-VAN BEMMEL, J. ET AL. (1994):

Noorwegen. 44 S., viele Abb., 4 Farbtaf.,
[Exkursionführer, Mineralien, Gesteine und wenige Fossilien. Eine gute Einführung in die Geologie Norwegens. In holländisch.]
1502
Gewicht: g

THOMAS, A.D. (1949):

The pterobranch Rhabdopleura in the English Eocene. 24 S., 4 Abb., 3 Taf.,
56
Gewicht: g

THORSLUND, P. (1948):

De siluriska lagren ovan Pentameruskalkstenen i Jämtland. 37 S., 19 Fig., 1 Taf.,
2499
Gewicht: g

TJERNVIK, T. (1953):

Notes on two new trilobites from the Upper Cambrian of Sweden. 5 S., 2 Abb.; Mit: JAANUSSON, V.: Über die Fauna des oberordovizischen Slandrom-Kalkes im Siljan-Gebiet, Dalarna. 9 S., 4 Abb.; Mit: NILSSON, R.: Några iakttagelser rörande undre och mellertsa dicellograptusskiffern i västra Skåne. 6 S., 1 Abb.;
2502
Gewicht: g

TJERNVIK, T.E. (1958):

The Tremadocian Beds at Flagbro in South-Eastern Scania. 19 S., 6 Abb.,
[U.a. wird der Graptolith Dictyonema beschrieben.]
4059
Gewicht: g

URBANEK, A. & TELLER, L. [Eds.] (1996):

Silurian Graptolite Faunas in the East European Platform: Stratigraphy and Evolution. - 272 S., 88 Abb., 34 Taf.;
Enthält:
Teller, L. The subsurface Silurian in the East European Platform.
Urbanek, A. and Teller, L. Graptolites and Stratigraphy of the Wenlock and Ludlow Series in the East European Platform.
Teller, L. Graptolites and Stratigraphy of the Pridoli Series in the East European Platform.
Teller, L. Revision of certain Pridoli monograptids from the Chełm keysection (EEP).
Urbanek, A. Late Ludfordian and early Pridoli monograptids from the Polish Lowland.
Urbanek, A. 1997. The emergence and evolution of linograptids.
690
Gewicht: g

URBANEK, A. (1958):

Monograptidae from erratic boulders of Poland. 105 S., 68 Abb., 12 Taf.,
3659
Gewicht: g
Größeres Bild

URLICHS, M. & ZIEGLER, B. (2003):

Farbatlas Fossilien. 320 S., zahlreiche farbige Abbildungen, .,
[Ein einführendes Bestimmungsbuch über Fossilien aller Erdzeitalter und aller Tiergruppen.]
2069
Gewicht: g

VOIGT, E. (1957):

Dictyonema-Schiefer als Geschiebe bei Hamburg. 4 S., 1 Taf.; Mit: BACHMAYER, F.: Ein Galatheiden-Rest (Crust. Decap.) aus einem Tertiärgeschieb bei Hambrug. 2 S., 1 Taf.; Mit: LEHMANN, U.: Weitere Fossilfunde aus dem ältesten Pleistozän der Erpfinger Höhle (Schwäbische Alb). 40 S., 32 Abb., 4 Taf.; Mit: LEHMANN, U: Eine jungpleistozäne Wirbeltierfauna aus Ostafrika. 41 S., 26 Abb., 3 Taf.; 142 S.,
3619
Gewicht: g
3619a

WALKER, C. & WARD, D. (2005):

Fossilien. - 320 S., sehr viele Abb.,
Mit mehr als 500 Arten.
410
Gewicht: g

WILLIAMS, S.H. / STEVENS, R.K. (1988):

Early Ordovician Graptolites of the Cow Head Group, Western Newfoundland, Canada. 167 S., ? Taf.,
2965
Gewicht: g
Größeres Bild

ZIEGLER, B. (1998):

Einführung in die Paläobiologie. Teil 3: Spezielle Paläontologie. Würmer, Arthropoden, Lophophoraten, Echinodermen. 666 S., 631 Abb.,
[Eines der besten Lehrbücher der Paläontologie. Klare Zeichnungen und informativer Text, nun endlich komplett lieferbar.]