Trias
!
274
Gewicht: g

ASSMANN, P. (1937):

Revision der Fauna der Wirbellosen der oberschlesischen Trias. Mit einem Beitrag über die Spongien von H. RAUFF. 134 S., 1 Abb., 22 Taf.,
2085
Gewicht: g

BANDEL, K. (1983):

Beobachtungen am rezenten Nautilus. 18 S., 7 Taf.; Mit: WEITSCHAT, W. / LEHMANN, U.: Stratigraphy and ammonoids from the Middle Triassic Botneheia-Formation (Daonella Shales) of Spitsbergen. 28 S., 9 Abb., 2 Tab.; 6 Taf.; Mit: SCHALLREUTER, R.: Sularpschiefer (Mittelordoviz) als Geschiebe in Norddeutschland. 10 S., 3 Abb., 2 Taf.; Mit: CLARKE, B.: Die Cytheracea (Ostracoda) im Schreibkreide-Richtprofil von Lägerdorf-Kronsmoor-Hemmoor (Coniac bis Maastricht; Norddeutschland). 104 S., 17 Abb., 3 Tab.; 15 Taf.; Mit: HILLMER, G.: Oberkretazische Hippothoidae (Bryozoa Cheilostomata) aus dem Campanium von Schweden und dem Maastrichtium der Niederlande. 40 S., 1 Tab., 20 Taf.; 208 S.,
2086
Gewicht: g

BANDEL, K. (1986):

The reconstruction of „Hyolithes kingi“ as annelid worm from the Cambrian of Jordan. 67 S., 24 Abb., 10 Taf.; Mit: ALBERTI, G.K.B.: Zu Lebensraum und Palaeobiogeographie unterdevonischer Trilobiten aus Oberfranken-Ostthüringen. 10 S., 2 Tab., 4 Abb.; Mit: VOIGT, E. / SCHNEEMILCH, U.: Neue cheilostome Bryozoenarten aus dem nordwestdeutschen Untercampanium. 35 S., 9 Taf.; HILLMER, G. / SENOWBARI-DARYAN, B.: Sphinctozoa im Cenoman von Mühlheim-Broich, SW-Westfalen. 27 S., 1 Abb., 8 Taf.; Mit: SCHALLREUTER, R.: Silurische Hornsteine und Ostracoden von Sylt. 45 S., 7 Taf.; Mit: WEITSCHAT, W.: Phospahtisierte Ammonoideen aus der mittleren Trias von Central-Spitzbergen. 31 S., 2 Abb., 7 Taf.; Mit: LIENAU, H.-W. / SCHLEICH, H.-H.: Schildkrötenreste aus dem obereozänen Gehlbergschichten von Helmstedt bei Braunschweig (Niedersachsen). 13 S., 4 Abb., 2 Taf.; Mit: WEIDNER, H. / RIOU, B.: Termiten (Isoptera) aus dem Obermiozän von St.-Bauzile (Ardèche, Frankreich). 370 S.,
[BANDEL geht in seinem Artikel u.a. auf das auch aus dem Geschiebe bekannte unterkambrische Problematikum „Volborthella“ ein.]
2083
Gewicht: g

BANDEL, K. (1988):

Repräsentieren die Euomphaliden eine natürliche Einheit der Gastropoden? 33 S., 6 Abb., 7 Taf.; Mit: ALGIRDAS, S.D. / WEITSCHAT, W.: Ammonoid Jaws from the Boreal Triassic Realm (Svalbard and Siberia). 19 S., 2 Abb., 1 Tab., 4 Taf.; Mit: ENGESER, T. / APPOLD, T. : A new occurence of the „sphinctozoan“ sponge Cassiothalamina zardinii Reitner 1987 (Demospongiae, Porifera) from the Leckkogel Beds (Late Carniam) of Pölling near Launsdorf (Carinthia, Austria). 15 S., 2 Abb., 2 Taf.; Mit weiteren Aufsätzen, u.a. über Rudisten und „Hyolithes“ kingi. 289 S.,
2075
Gewicht: g

BANDEL, K. (1992):

Über Caenogastropoda der Cassianer Schichten (Obertrias) der Dolomiten (Italien) und ihre taxonomische Bewertung. 61 S., 12 Taf.; Mit: KUSCHEL, G.: Reappraisal of the Baltic Amber Curculionoidae described by E. Voss. 25 S., 41 Abb.; Mit: WICHARD, W. / SUKATCHEVA, I.: Köcherfliegen des Baltischen Bernsteins. 3. Lithax herrlingi n.sp., eine fossile Art der Goeridae (Insecta: Trichoptera). Mit: WEITSCHAT, W. / WICHARD, W.: Farbeffekte bei Komplexaugen von Köcherfliegen (Insecta: Trichoptera) im Bernstein. 11 S., 1 Abb., 4 Taf.; Mit: HERCZEK, A. / POPOV,Y.A.: A remarkable psallopinous bug from Baltic Amber (Insecta: Heteroptera, Miridae). 5 S., 5 Abb.; Mit: POPOV, Y.A. / HERCZEK, A.: The first Isometopinae from Baltic Amber (Insecta: Heteroptera, Miridae). 18 S., 33 Abb.; 258 S.,
3514
Gewicht: g

BANDEL, K. (1995):

Mathildoidea (Gastropoda, Heterostropha) from the Late Triassic St. Cassian formation. 86 S., 19 Taf.,
3597
Gewicht: g

BENTON, M.G. & SHISHKIN, M. & UNWIN, D. & KUROCHKIN, E.N. (2000):

The Age of Dinosaurs in Russia and Mongolia. 696 S., zahlr. Abb.,
2730
Gewicht: g

BENTON, M.J. (1986):

Fossilium Catalogus: Animalia. Diapsida Permo-Triadica. 50 S.,
[Reprint.]
1970
Gewicht: g

BENTON, M.J. (1993):

The Fossil Record 2. 864 S., 159 Abb., 4 Taf.,
[Eine der wichtigsten Publikationen auf dem Gebiet der Paläontologie. Alle bekannten Pflanzen- und Tiergruppen werden behandelt, der erste und letzte Vertreter einer jeden Familie wird mit Namen, Autor der Erstbeschreibung, Fundort und genauer Formationsangabe angeführt. Die stratigraphische Reichweite der einzelnen Familien wird graphisch dargestellt. Verwendet wird die aktuell gültige Systematik aller 7186 bekannten Familien des Tier- und Pflanzenreichs.]
2594
Gewicht: g

BERGSTRÖM, J / HOLLAND, B. / LARSSON, K. / NORLING, E. / SIVHED, U. (1982):

Guide to Excursions in Scania. 95 S., 48 Fig.,
265
Gewicht: g

BIESE, W. (1927):

Über die Encriniten des unteren Muschelkalkes von Mitteldeutschland. 119 S., 6 Abb., 10 Tab., 4 Taf.,
3541
Gewicht: g

BOCK, W. & BÜHLER, P. (1995):

Origin of Birds: Feathers, Flight and Homoiothermy. 9 S.; mit: CHATTERJEE, S.: The Triassic bird Protoavis. 16 S., 7 Abb.; mit: MARTIN, L.D.: A New Skeletal Model of Archaeopteryx. 8 S., 3 Abb.; mit: ELZANOWSKI, A. & WELLNHOFER, P.: The skull of Archaeopteryx and the origin of birds. 6 S., 2 Abb.; mit: KUROCHKIN, E.N.: Synopsis of Mesozoic birds and early evolution of class Aves. 20 S., 1 Abb.; mit: POLZ, H.: Ein außergewöhnliches Jugendstadium eines palinuriden Krebses aus den Solnhofener Plattenkalken. 8 S., 1 Abb., 2 Taf.; mit: LEICH, H.: Fossile Quallen aus den Solnhofener Plattenkalken. 10 S., 9 Abb.; mit: KUTSCHER, M. & RÖPER, M.: Die Ophiuren des „Papierschiefers“ von Hienheim (Malm zeta 3, Untertithon). 15 S., 1 Abb., 5 Taf.;
4017
Gewicht: g
Größeres Bild

CRAME, J.M. & OWEN, .W. (2002):

Palaeobiogeography & Biodiversity Change: the Ordovician & Mesozoic-Cenozoic. - 208 S., sehr viele Abb.,

The study of biodiversity through geological time provides important information for the understanding of diversity patterns at the present day. Hitherto, much effort has been paid to studying the mass extinctions of the Phanerozoic but the research emphasis has now changed to focus on what occurred between these spectacular catastrophic events. After the Cambrian 'explosion' of marine organisms with readily preservable skeletons, there have been two intervals when life radiated dramatically - the Ordovician Period, and the mid-Mesozoic-Cenozoic eras. These intervals saw a fundamental reoganization of biodiversity on a hierarchy of biogeographical scales. The size of these diversity increases and their probable causes are topics of intense debate, and there is an intriguing link between the dispersal of continents, changing climates and the proliferation of life.

Palaeobiogeography and Biodiversity Change: the Ordovician and Mesozoic-Cenozoic Radiations illustrates many aspects of the two great episodes of biotic radiation and shows how long periods of time and plate tectonic movements have a fundamental influence on the generation and maintenance of major extant biodiversity patterns.


Contents: Palaeobiogeography and the Ordovician and Mesozoic-Cenozoic biotic radiations • Brachiopods:Cambrian - Tremadoc precursors to Ordovician radiation events • Early Ordovician rhynchonelliformean brachiopod biodiversity: comparing some platforms, margins and intra-oceanic sites around the Iapetus Ocean • Diversification and biogeography of bivalves during the Ordovician Period • Phylogeny of the Reedocalymeninae (Trilobita): Implications for Early Ordovician Biogeography of Gondwana • The spatial and temporal diversification of Early Palaeozoic vertebrates • Euconodont diversity changes in a cooling and closing Iapetus Ocean • The role of pyroclastic volcanism in Ordovician diversification • The early evolution and palaeobiogeography of Mesozoic planktonic foraminifera • Opening of the Hispanic Corridor and Early Jurassic bivalve biodiversity • Cretaceous patterns of floristic change in the Antarctic Peninsula • Cenozoic palaeogeography and the rise of modern biodiversity patterns • Palaeontological databases for palaeobiogeography, palaeoecology and biodiversity: a question of scale • Integrating the present and past records of climate, biodiversity and biogeography: implications for palaeoecology and palaeoclimatology.

3293
Gewicht: g

DANIELS, F. (1999):

Petrified Wood. 176 S., zahlr. farb. Abb.,
[Eines der schönsten Bücher zum Thema. Eindrucksvoll illustriert.]
2567
Gewicht: g
Größeres Bild

DERNBACH, U. (1995):

Versteinerte Wälder. 188 S., 350 Farbfotos,
[Ein prachtvolles Werk mit hervorragenden Fotografien.]
3620
Gewicht: g
Größeres Bild

DERNBACH, U. (2002):

Geheimnisse versteinerter Pflanzen. 292 S., 396 Farbfotos,
[Ein wahrhaft fesselndes Sachbuch voller spannender Berichte und einzigartiger Fotos.]
3660
Gewicht: g
Größeres Bild

DURANTHON, F. (2003):

Ensslins kleine Naturführer. Fossilien entdecken. 40 S., zahlreiche farbige Abbildungen, .,
[Ab 9 Jahre.]
2084
Gewicht: g

EISERHARDT, K.-H. (1989):

Baltisphären aus Gotländer Öljemyrflint ( Acritarcha, Oberordoviz, Geschiebe, Schweden).51 S., 10 Taf.; Mit: van KEMPEN, T.M.G.: On a new anthaspidellid sponge from the Baltic Early Palaeozoic. 27 S., 2 Abb., 2 Tab., 5 Taf.; Mit: REITNER, J. / ENGESER, T. : Chaetosclera klipsteini n.gen.n.sp. (Halichondriida, Demospongiae) aus dem Unterkarn der Cassianer Schichten (Dolomiten, Italien). 7 S., 1 Taf.; Mit: REITNER, J. / ENGESER, T.: Coralline Demospongiae (Porifera) aus dem Campan von Pobla de Segur (Pyrenäen, Nordspanien). 11 S., 2 Taf.; 213 S.,
2290
Gewicht: g

ELLIOT, G.F. (1989):

Permian to Paleocene Calcareos Algae (Dasycladaceae) of the Middle East. 111 S., 16 Abb., 24 Taf.,
2324
Gewicht: g

FREBOLD, H. (1929):

Untersuchungen über die Fauna, die Stratigraphie und Paläogeographie der Trias Spitzbergens. 66 S., ? Abb.,
3421
Gewicht: g

FREBOLD, H. (1930):

Verbreitung und Ausbildung des Mesozoikums in Spitzbergen. 126 S., ? Abb.,
2339
Gewicht: g

FREBOLD, H. (1939):

Das Festungsprofil auf Spitzbergen. V: Stratigraphie und Invertebratenfauna der älteren Eotrias. 58 S., ? Abb.,
3439
Gewicht: g

FRECH, F. (1890):

Die Korallenfauna der Trias, Teil. 1 und 2. 116 S., 21 Taf.; Mit: FELIX, Versteinerungen aus der mexicanischen Jura- und Kreide-Formation. 54 S., 9 Taf.;
3251
Gewicht: g

FRECH, F. (1903-1908):

Lethaea geognostica - Handbuch der Erdgeschichte. Mit Abbildung der für die Formationen bezeichendsten Versteinerungen. Mesozoikum. Band 1. Trias. Lieferung 1 (1903): Einleitung, Kontinentale Trias. 105 S., 76 Abb., 6 Tab.; 21 Taf.; Lieferung 2 (1905): Die asiatische Trias. 114 S., 32 Abb., 25 Taf.; Lieferung 3 (1905): Die alpine Trias des Mediterrangebietes. 249 S., 67 Abb., 7 Taf.; Lieferung 4 (1908): Nachträge zu der mediterranen Trias. Amerikanische und circumpazifische Trias. Rückblick auf die Trias. Register. 150 S., 23 Abb., 12 Taf.;
[Komplett, ein Klassiker.]
3146
Gewicht: g

GILLILAND, P.M. (1993):

The skeletal morphology, systematics and evolutionary history of holothurians. 147 S., 19 Abb., 11 Taf.,
1678
Gewicht: g
Größeres Bild

GOMEZ-ALBA, J.A.S. (1988):

Guía de Campo de los Fósiles de España y de Europa. 925 S., 5775 Abb., 38 Farbfotos,
Auf 388 (!) Tafeln werden Fossilien aus allen systematischen und stratigraphischen Bereichen gezeigt. Ein universelles Nachschlagewerk und Bestimmungsbuch für unzählige europäische (auch deutsche und marokkanische) Fossilien. Sehr hohe Druckqualität und Ausstattung. Auch ohne Spanischkenntnisse wird jeder Sammler von dem Werk profitieren, denn aus den Tafelerläuterungen sind alle wesentlichen Informationen zu entnehmen.
335
Gewicht: g
Größeres Bild

HAGDORN, H.

Neue Forschungen zur Erdgeschichte von Crailsheim. 256 S., 167 Abb.,
[Im Mittelpunkt steht der Raum Crailsheim mit seinen Sedimenten und Fossilien.]
3975
Gewicht: g
Größeres Bild

HAGDORN, H. (2004):

Muschelkalkmuseum Ingelfingen. 88 S., sehr viele farbige Abb.,
1669
Gewicht: g

HAGDORN, H. / SEILACHER, A. [HRSG.]. (1993):

Muschelkalk. Schöntaler Symposium 1991. 288 S., 231 Abb., 16 Tab.,
[Ein einzigartiges Kompendium über den Muschelkalk.]
329
Gewicht: g

HAGDORN, H. [ED.] (1991):

Muschelkalk. A Field Guide. 80 S., 78 Abb.,
[Beschrieben sind 23 Aufschlüsse.]
3180
Gewicht: g

HÄNTZSCHEL, W. (1933):

Das Cenoman und die Plenus-Zone der sudetischen Kreide. 161 S., 2 Abb., 4 Taf.,
[Behandelt Korallen, Seeigel, Würmer, Brachiopoden und vor allem Muscheln. Eine Fossiltafel mit 26 Abb. von Muscheln.]
1958
Gewicht: g

HAUBOLD, H. (1971):

Die Tetrapodenfährten des Buntsandsteins in der Deutschen Demokratischen Republik und in Westdeutschland und ihre Äquivalente in der gesamten Trias. 152 S., 34 S., 22 Tab., 35 Taf.; Mit: OBRHELOVA, N.: Vergleichende Osteologie der Gattung Leuciscus (Pisces) uas tertiären Schichten der nördlichen und westlichen CSSR. 112 S., 80 Abb., 7 Tab., 10 Taf.,
2675
Gewicht: g
Größeres Bild

HEIZMANN, E.P.J. (1998):

Erdgeschichte mitteleuropäischer Regionen, 2. Vom Schwarzwald zum Ries. 276 S., 500 meist farbige Abb.,
[18 Fachbeiträge zu weitgestreuten Themen der abwechslungsreichen Schichtstufenlandschaft Württembergs: von den Schwamm- und Korallenriffen über Ammoniten, Ostracoden und Saurier bis zu den Säugetieren; von Eisenerzen über Höhlen bis hin zum Vulkanismus.]
1363
Gewicht: g

HÖLDER, H. (1990):

Über die Muschelgattung Placunopsis (Pectinacea, Placunopsidae) in Trias und Jura. 63 S., 14 Abb., 6 Taf.,
Best.-Nr.: 16-2737
Gewicht: g

HUENE, F. VON (1974):

Fossilium Catalogus: Animalia. Mammalia triadica. 13 S.,
3576
Gewicht: g
Größeres Bild

JANSEN, U. & KÖNIGSHOF, P. & STEININGER, F. (2002):

Zeugen der Erdgeschichte. Ein Reiseführer zu den schönsten Fossilien in deutschen Naturkundemuseen. 97 S., 194 Abb.,
[48 Museen, nach einzelnen Bundesländern gruppiert, beschreiben ihre schönsten paläontologischen Objekte. Ein Reiseführer, der die Faszination und Ästhetik fossiler Lebensformen wiederspiegelt und den Lesern den Weg zu diesen Schausammlungen weist.]
2942
Gewicht: g
Größeres Bild

JOHNS, M.J. & BARNES, C.R. & ORCHARD, M.J. (1997):

Taxonomy and biostratigraphy of Middle and Late Triassic elasmobranch ichthyoliths from northeastern British Columbia. 235 S., 38 Taf.,
3405
Gewicht: g
3405

JOHNSON, J. (2006):

Das Lexikon der Saurier. 95 S., 250 Abb.,
[Die wichtigsten Saurierarten. Ab 8 J.]
622
Gewicht: g

JUX, U. / PFLUG, H.D. (1958):

Alter und Entstehung der Triasablagerungen und ihrer Erzvorkommen am Rheinischen Schiefergebirge, neue Wirbeltierreste und das Chirotheriumproblem. 50 S., 11 Abb., 3 Taf.,
1964
Gewicht: g

KIELAN-JAWOROWSKA, Z. / GAMBARYAN, P.P. (1994):

Postcranial anatomy and habits of Asian multituberculated mammals. 92 S., 61 Abb.,
3756
Gewicht: g

KOCH, L. (1929):

Stratigraphy of Greenland. 124 S., 8 Fig.,
Best.-Nr.: 16-3772
Gewicht: g

KUMMEL, B. (1953):

Middle Triassic Ammonites from Peary Land. 21 S., 4 Fig., 1 Taf.,
3956
Gewicht: g
Größeres Bild

KUNZ, R. & FICHTER, J. (2005):

Saurier, Panzerfische, Seelilien. Fossilien aus der Mitte Deutschlands. 140 S., 240 meist farbige Abb.,
Fossilien ermöglichen uns eine Zeitreise in die Vergangenheit. Mit ihrer Hilfe gelingt es, frühere Welten zu rekonstruieren. Auch die in den letzten 400 Mio. Jahren entstandenen Sedimentgesteine in Nordhessen enthalten eine Vielzahl an Fossilien. In diesem Buch erfolgt erstmals eine Zusammenstellung der für diesen Raum typischen und zum Teil einzigartigen Funde. Neben Muschelkalkfossilien verschiedener Fundorte und klassischen Fundstellen (Cornberger Sandstein, Korbacher Spalte, Kasseler Meeressand), werden auch neuere Funde wie die Saurierfährten Wolfhagens und Bergshausens vorgestellt. Ergänzt wird das Buch durch die Darstellung von Steinwerkzeugen, die von der Besiedlung des Gebietes durch den Menschen zeugen. Über 240 Fotos und Abbildungen illustrieren die Funde.
Best.-Nr.: 16-2731
Gewicht: g

KUTASSY, A. (1972):

Fossilium Catalogus: Animalia. Glossophora triadica II. 234 S.,
[Reprint.]
1484
Gewicht: g

LAHM, B. (19??):

Spumellarienfaunen (Radiolaria) aus den mitteltriassischen Buchensteiner Schichten von Recoaro (Norditalien) und den obertriassischen Reiflingerkalken von Großreifling (Österreich). 161 S., 12 Abb., 2 Tab., 19 Taf.,
1622
Gewicht: g

LAPPARENT, A.F. DE (1960):

Les Dinosauriens du „Continental intercalcaire“ du Sahara central. Mit: GORCE, F.: Étude de quelques Vertébrés du Muschelkalk du Djebel Rehach (Sud tunisien). 91 S., 17 Taf.,
3653
Gewicht: g
Größeres Bild

LIENAU, H.W. (2003):

Geschiebe. Boten aus dem Norden. 2., erweiterte Auflage. 230 S., 76 Abb., 45 Taf.,
1855
Gewicht: g

LINCK, O. (1961):

Lebensspuren niederer Tiere (Evertebraten) aus dem württembergischen Stubensandstein (Trias, Mittlerer Keuper 4) verglichen mit anderen Ichnocoenosen des Keupers. 29 S., ? Abb.,
2892
Gewicht: g

LOGAN, A. (1967):

Middle and Upper Triassic spiriferinid brachiopods from the Arctic Archipelago. ? S., ? Abb., ? Taf.,
3338
Gewicht: g

LORIOL, P. (1879):

Monographie des Crinoides fossiles de la Suisse. 3ème partie. 175 S., 7 Taf.; Mit: FAVRE, E.: Fossiles des couches tithoniques es Alpes fribourgoise. 75 S., 5 Taf.; Mit: WIEDERSHEIM, R.: Über einen neuen Saurus aus der Trias. 6 S., 1 Taf.; Mit: ROTHPLETZ, A.: Die Steinkohlenformation und deren Flora an der Ostseite des Tödi. 28 S., 2 Taf.; 284 S., 15 Taf.,
[Reprint. Gebunden. Original-Preis 257,00 DEM.]
2304
Gewicht: g

LUDWIG, A.O. (1970):

Bibliographie der Geschiebeliteratur der neueren Geschiebeforschung in den nordeuropäischen pleistozänen Inlandeisgebieten. 371 S.,
[In zwei Teilen im DIN A4-Format. Viele hundert Literaturzitate, thematisch sortiert und kommentiert. Kurze Informationen zum Inhalt der Publikation, Hinweise auf populärwissenschaftliche Arbeiten. Umfangreiche Kapitel über kristalline und sedimentäre Ge
995
Gewicht: g

MAGNUSSEN, N.H. / THORSLUND, P. / BROTZEN, F. / ASKLUND, B. / KULLING, O. (1960):

Description to accompany the map of the pre-quaternary rocks of Sweden. 177 S., 15 Fig.,
[Eine einführende Darstellung der regionalen Geologie Schwedens, regional und stratigraphisch unterteilt.]
1314
Gewicht: g

MARTIN, M. (1981):

Les Dipneustes et Actinistiens du Trias supérieur continental marocain. 30 S., 5 Abb., 1 Taf.,
1329
Gewicht: g

MARTIN, M. / WENZ, S. (1984):

Découverte d’un nouveau Coelacanthidé, Garnbergia ommata n.g., n.sp., dans le Muschelkalk supérieur du Baden-Württemberg. 17 S., 4 Abb., 2 Taf.,
446
Gewicht: g

MEYER, W. (2013):

Geologie der Eifel. - 704 S., 157 Abb., 12 Tab., 8 Taf., 1 Beilage,

Die vorliegende vierte, vollständig überarbeitete Auflage der Geologie der Eifel beschreibt die geologische Entwicklung der Eifel. In keiner anderen Region Deutschlands wird junger Vulkanismus in Deutschland offensichtlicher. Die Neuauflage schließt die Ergebnisse der Forschung seit dem Erscheinen der 3. Auflage im Jahr 1994 ein.

Der Autor beschreibt detailliert die Stratigraphie der kambrisch/ordovizischen Schichtfolge der Eifel und des Hohen Venn und der darauf folgenden jüngeren Ablagerungen bis ins Quartär. Nomenklatur und Gliederung folgen, besonders wichtig im Mitteldevon, der Permotrias und im Tertiär der neuesten stratigraphischen Gliederung. Auf diesem Schichtstapel entwickelten sich im Tertiär und Quartär die Vulkane und Maare der Eifel. Die Ablagerungsbedingungen im Unterdevon konnten exakter rekonstruiert werden, und zahlreiche neue Altersbestimmungen, sowohl an tertiären als auch quartären Vulkanen erlauben nun eine Neubewertung des zeitlichen Ablaufs der vulkanischen Aktivität in der Eifel, synchronisiert mit tektonischen Aktivitäten in der Region.

Jeder der 350 quartären Vulkane, für die die Eifel wohlbekannt ist, wird für sich beschrieben. Der jetzige geophysikalische und geotektonische Zustand wird dargestellt, ebenso die Entstehung der Landschaft mit der Quartärgeschichte von Vegetation, Klima und Fauna.

Abschließend werden einzelne Landschaften (Vennsattel, Eifeler Nord-Süd- Zone mit Kalkmulden, Mechernicher Triasdreieck, Trierer Bucht, Westeifel, Osteifel, Wittlicher Senke, Neuwieder Becken) und ihre Entstehung behandelt.

Acht Farbtafeln und ausführliche Literatur-, Sach- und Ortsverzeichnisse runden das Werk ab.

Das Buch richtet sich sowohl an Geologen, Paläontologen, Lehrer und Ingenieure, als auch an Laien, die an der vielfältigen Landschaft der Eifel interessiert sind.

3892
Gewicht: g
Größeres Bild

MOOSLEITNER, G. (2004):

Fossilien sammeln im Salzburger Land. Ein Führer zu klassischen und neuen Fundstellen. - 224 S., 38 Zeichnungen, 92 Farbfotos, mehr als 1200 Fossilfotos auf 107 Fototafeln.
Fundstellenführer und Bestimmungsbuch zugleich. Behandelt Schichten von der oberen Trias bis ins Eozän; Korallen, Ammoniten, Schnecken, Muscheln, Brachiopoden, Stachelhäuter, Mikrofossilien. Zu den Fundorten gibt es Skizzen der Anfahrtswege und Hinweise auf Parkmöglichkeiten. Ein empfehlenswerter Reise- und Fundstellenführer für den Fossilienfreund.
2844
Gewicht: g

MORRIS, A. & TARLING, D.H. [ED.] (1996):

Palaeomagnetism and Tectonics of the Mediterranean Region. 432 S., div. Abb.,
[The 33 papers in this volume span the full width of the Mediterranean basin and present results from Permian to Quaternary rocks. Together they provide a snap-shot of the current state of palaeomagnetic research in the Mediterranean region.]
3204
Gewicht: g

MOTHS, H. (2000):

Cirripedier (Rankenfüsser, Crustacea) im Unter- und Oberoligozän von Norddeutschland. 9 S., 3 Taf.; Mit: LADE, U. & MEYER, K.-D.: Der STeingarten auf dem Westerberg bei Lamstedt/Stade. 11 S., 10 Abb.; Mit: MUHS, K.: Drei neuere Trias-Geschiebefudne im Bereich der Kieler Bucht. 5 S., 1 Taf.; Mit: LADWIG, J.: Haizähne aus dem Obercampan von Kronsmoor, Teil 2. 14 S., 3 Abb., 3 Taf.; 52 S.,
[Der Geschiebesammler.]
1328
Gewicht: g

MUNDLOS, R. / URLICHS, M. (1984):

Revision von Germanonautilus aus dem germanischen Muschelkalk (Oberanis - Ladin). 43 S., 6 Abb., 5 Taf.,
1636
Gewicht: g

NATHORST, A.G. (1875):

Om en cykadekotte från den rätiska formationens lager vid Tinkarp i Skåne. 7 S., 1 Taf.,
3784
Gewicht: g

NIELSEN, E. (1942):

Studies on Triassic Fishes I. 393 S., 78 Fig., 30 Taf.,
3777
Gewicht: g

NIELSEN, E. (1949):

Studies on Triassic Fishes II. 309 S., 82 Fig., 20 Taf.,
3581
Gewicht: g

NORDMANN, V. (1928):

Summary of the Geology of Denmark. 219 S., 16 Abb.,
3137
Gewicht: g

NORLING, E. & AHLBERG, A. & ERLSTRÖM, M. & SIVHED, U. (1993):

Litho- and Biostratigraphy of the Upper Triassic - Middle Jurassic in Scania, southern Sweden. 71 S., 38 Abb., 2 Farbtaf.,
3767
Gewicht: g

NYBELIN, O. (1977):

Studies on Triassic Fishes from East Greenland. 15 S., 2 Fig., 3 Taf.,
678
Gewicht: g

PEARSON, D.A.B. (1977):

Rhaetian Brachiopods of Europe. 85 S., 22 Abb., 7 Taf.,
545
Gewicht: g
Größeres Bild

PENNDORF, H. (1951):

Die Ceratiten-Schichten am Meissner in Niederhessen. - 24 S., 3 Abb., 6 Taf.,
3260
Gewicht: g

PINNA, G. (1999):

Fossilium Catalogus: Animalia. Placodontia (Reptilia triadica). 80 S.,
3574
Gewicht: g
Größeres Bild

PIQUE, M.S.N. (2001):

Geology of Northwest Africa. 310 S., 125 Abb.,
Northwest Africa comprises a vast territory, from Morocco, Algeria, Tunisia to Mauritania, made up out of rocks which range in age from the Archaean (Early Precambrian) to the Quaternary. The book is the result of the author's extensive field studies in many parts of the covered area and a comprehensive compilation of previously published data.

The author presents a description and an analysis of the various geological domains that this area consists of, ranging from the stable cratonic areas to the pericratonic zones in which major episodes of deformation occurred at the end of the Precambrian, to the Atlas mountains which were deformed together with their Paleozoic basement during the Mesozoic and Cainozoic. Further to the North, it comprises the Rif-Tell chain which borders the Mediterranean Sea and which is undergoing recent deformation. In the West, stable ancient basement passes into more recent successions and finally abuts upon the passive Atlantic margin. Each of the domains is described in detail; sedimentary, magmatic and metamorphic rocks are presented and their structural development is unravelled.

Furthermore, the author aims at presenting a synthetic overview of the geodynamic evolution of Northwest Africa, emphasizing the sequence of orogenic events from Precambrian times to the most recent tectonic activity.
2973
Gewicht: g

POLENZ, H. (1999):

Lust auf Steine. Geologisch-Paläontologische Momentaufnahmen aus 360 Millionen Jahren Ruhrgebiet vom Karbon bis zum Ende der Eiszeit. 136 S., 127 farbige und 24 sw-Abb., 40 zeichnungen,
[Bildband und Exkursionsführer zugleich.]
3519
Gewicht: g

PONS, D. (1988):

Le Mesozoique de Colombie. Macroflores et Microflores. 232 S., 24 Abb., 8 Tab., 30 Taf.,
2267
Gewicht: g

POZZI, E. (1993):

Die Fossilien der Dolomiten. 176 S., 221 Abb.,
[Ein fantastisch bebilderter Fundstellenführer.] Vergriffen, hier antiquarisch noch erhältlich.
3344
Gewicht: g

PRUNIER, J. & GALEON, H. (1994):

Der Dinosaurier. 24 S., div. Abb.,
[Meyers Kleine Kinderbibliothek. Kindergarten- und Grundschulalter. Mit 6 Transparentfolien. Sehr empfehlenswert.]
3261
Gewicht: g

RIEGRAF, W. & JANSSEN, N. & SCHMITT-RIEGRAF, C. (1998):

Fossilium Catalogus: Animalia. Cephalopoda dibranchiata fossiles (Coleoidea). II. B. Supplementum admandibula fossiles ammonitorum et nautilorum (Rhyncholithi et Rhynchoteuthes, excl. Aptychi et anaptychi. 519 S.,
3556
Gewicht: g

RÖNNFELD, W. (2008):

Foraminiferen - Ein Katalog typischer Formen. 3., neubearbeitete Auflage. - 150 S., sehr viele Abb.,
Für die Systematik der Foraminiferen sind die Gehäuse selbst die wesentliche Grundlage. In diesem Katalog sind typische Formen geschickt ausgewählt und in Wort und Bild systematisch vorgestellt. Im Anhang hilft ein Sachregister mit Erklärungen und zeigt Variationen der Gehäusemerkmale im Überblick. Eine kleine Geschichte der Foraminiferenforschung, Literaturangaben und Abbildungsquellen runden das Werk ab.
3402
Gewicht: g

ROßMANN, T. (2001):

Eidechsen und Doppelschleichen der Vorzeit. 180 S., zahlr. Abb.,
[Die faszinierende Mannigfaltigkeit ausgestorbener Eidechsen und Doppelschleichen wird in diesem Band auf eindrucksvolle Weise dargestellt. Der Leser lernt neben der Vielfalt an fossilen Formen überraschende Interpretationen zur Lebensweise und Biologie
Best.-Nr.: 16-623
Gewicht: g

SCHMIDT, H. (1959):

Die Cornberger Fährten im Rahmen der Vierfüßler-Entwicklung. 137 S., 57 Abb., 9 Taf.,
3174
Gewicht: g

SCHMIDT, M. (1928):

Die Lebewelt unserer Trias. 461 S., 2300 Zeichn.,
[Reprint 2000. Fotomechanischer Nachdruck des berühmten Standardwerkes.]
3175
Gewicht: g

SCHMIDT, M. (1938):

Die Lebewelt unserer Trias. Nachtrag. 144 S., 1227 Zeichn.,
[Reprint 2000. Fotomechanischer Nachdruck des Ergänzungsbandes.]
1315
Gewicht: g

SCHULTZE, H.P. (1981):

Das Schädeldach eines ceradontiden Lungenfisches aus der Trias Süddeutschlands (Dipnoi, Pisces). 31 S., 17 Abb.,
3333
Gewicht: g

SCHWEIZERSICHE PALÄONTOLOGISCHE ABHANDLUNGEN (1874-1883):

Inhaltsverzeichnis auf Anfrage. 2684 S., 296 Taf.,
[Reprint. Bände 1-10. Gebunden. Original-Preis 3124,60 DEM.]
2306
Gewicht: g

SEIDL, G. (1995):

Geologie von Thüringen. 556 S., 137 Abb., 36 Tab., 5 Taf.,
2721
Gewicht: g

SIEVERTS-DORECK, H. & BIESE, W. (1973):

Fossilium Catalogus: Animalia. Supplementum ad Crinoidea triadica, jurassica, cretacea etv caenozoica. 81 S.,
[Reprint.]
Best.-Nr.: 16-3136
Gewicht: g

SIVHED, U. (1984):

Litho- and Biostratigraphy of the Upper Triassic - Middle Jurassic in Scania, southern Sweden. 31 S., 13 Abb.,
3757
Gewicht: g

STAUBER, H. (1942):

Die Triasablagerungen von Ostgrönland. 325 S., 61 Fig., 7 Taf.
3152
Gewicht: g

STRAUCH, F. [HRSG.] (1998):

Paläontologische und paläoökologische Untersuchungen insbesondere aus dem Känozoikum des Nordseebeckens. Der Band enthält folgende Beiträge: BERNDT, M. & WELLE, J.: Faun, Fazies und SSStratigraphie der Walsum-Schichten im Schacht Rheinberg, S. 1-41; WELLE, J.: Oligozäne Mollusken aus dem Schacht 8 der Bergwerksgesellschaft Sophia Jacoba bei Erkelenz, Tl. 3: Paläoökologie, S. 43-136; WELLE, J.: Die Molluskenfauna des Rupeltons im Tagebau Amsdorf westlich von Halle, Systematik und Paläoökologie, S. 137-187; WOYDACK, A.: Die Fischfauna des Rupeltons im Tagebau Amsdorf, S. 189-201; DUCKHEIM, W. & STRAUCH, F.: Die Herkunft und Entwicklung des Formenkreises Macoma elliptica (Mollusca: Tellinae) m Känozoikum, S. 203-229; HAUKE, R. & STRAUCH, F.: Sauerstoff- und Kohlenstoff-Isotopenverhältnisse oberoligozäner Pectiniden aus dem Nordseebecken, S. 231-250; STILLER, Sponges from the Lower Upper Anisian (Middle Triassic) of Bangtoupo near Qingyia, SW-China, S. 251-271. 271 S., 47 Abb., 8 Tab., 17 Taf.,
2742
Gewicht: g

SULSER, H. (1993):

Fossilium Catalogus: Animalia. Brachiopoda: Rhynchonellida mesozoica. 281 S.,
3285
Gewicht: g
Größeres Bild

SWIFT, A. & MARTILL, D. (2000):

Fossils of the Rhaetian Penarth Group. 312 S., 32 Abb., 32 Taf.,
[All fossils from the world famous bone bed (Devon/Dorset coast, GB).]
3184
Gewicht: g

TRUNKO, L. & MÜLLER, P. & BUDAI, T. & CSILLAG, G. & KOLOSZAR, L. (2000):

Sammlung geologischer Führer: Ungarn. Bergland um Budapest, Balaton-Oberland, Südbakony. 158 S., 26 Abb., 11 Fotos,
3659
Gewicht: g
Größeres Bild

URLICHS, M. & ZIEGLER, B. (2003):

Farbatlas Fossilien. 320 S., zahlreiche farbige Abbildungen, .,
[Ein einführendes Bestimmungsbuch über Fossilien aller Erdzeitalter und aller Tiergruppen.]
1356
Gewicht: g

URLICHS, M. (1987):

Revision der Gattung Ceratites DE HAAN 1825 (Ammonoidea, Mitteltrias). 36 S., 16 Abb.,
1305
Gewicht: g

URLICHS, M. / MUNDLOS, R. (1980):

Revision der Ceratiten aus der atavus-Zone (Oberer Muschelkalk, Oberanis) von SW-Deutschland. 42 S., 7 Abb., 4 Taf.,
1306
Gewicht: g

URLICHS, M. / SCHRÖDER, W. (1980):

Erstfund eines Orthoceratiden (Michelinoceras campanile) im germanischen Muschelkalk. 7 S., 3 Abb., 1 Taf.,
2768
Gewicht: g

VINCENT, E. (1930):

Mollusques des couches à Cyrènes (Paléocène du Limbourg). 43 S., 7 Taf.,
[Folio.]
3619
Gewicht: g
3619a

WALKER, C. & WARD, D. (2005):

Fossilien. - 320 S., sehr viele Abb.,
Mit mehr als 500 Arten.
3083
Gewicht: g
Größeres Bild

WAS IST WAS (1999):

OPPERMANN, J.: Dinosaurier. 48 S., zahlr. farb. Abb.,
[Auch heute noch, 150 Jahre nach den ersten Knochenfunden, beschäftigen die Dinosaurier, die „schrecklichen großen Echsen“, die Phantasie vieler Menschen. Hier wird ihr Entwicklungsweg, ihre Vielfalt und ihr Untergang geschildert.]
2274
Gewicht: g

WEIDERT, W.K. [HRSG.] (1995):

Klassische Fundstellen der Paläontologie. Band III. 280 S., 470 Abb., 32 Tab.,
[24 Fundgebiete und Aufschlüsse in Dänemark, Deutschland, Frankreich, Österreich, Rußland, Schweiz, Tschechien.]
3350
Gewicht: g
Größeres Bild

WEIDERT, W.K. [HRSG.] (2001):

Klassische Fundstellen der Paläontologie. Band 4. 288 S., 470 Abb.,
[22 Fundgebiete und Aufschlüsse in Schweden, Dänemark, Deutschland, England, Frankreich, Österreich, Schweiz, Tschechien, Italien. Behandelt werden u.a. Kinnekulle, Altdorf, Daiting, Höver, Faxkse (Faxe), Rott, das Nördlinger Ries und das Neandertal.]
3311
Gewicht: g

WIEDERSHEIM, R. (1878):

Labyrinthodon Rütimeyeri. 56 S., 3 Taf.,
[Reprint. Trias. Original-Preis 66,00 DEM.]
3315
Gewicht: g

WIEDERSHEIM, R. (1879):

Über einen neuen Saurus aus der Trias. 65 S., 1 Taf.,
[Reprint. Original-Preis 22,00 DEM.]