Vertebrata (Wirbeltiere)
!
Fische, Amphibien, Reptilien, Vögel, Säugetiere
!
3313
Gewicht: g

BACHMANN, I. (1878):

Fossile Eier aus der oberen Süßwassermolasse von Luzern. 7 S., 1 Taf.,
[Reprint. Original-Preis 19,80 DEM.]
2086
Gewicht: g

BANDEL, K. (1986):

The reconstruction of „Hyolithes kingi“ as annelid worm from the Cambrian of Jordan. 67 S., 24 Abb., 10 Taf.; Mit: ALBERTI, G.K.B.: Zu Lebensraum und Palaeobiogeographie unterdevonischer Trilobiten aus Oberfranken-Ostthüringen. 10 S., 2 Tab., 4 Abb.; Mit: VOIGT, E. / SCHNEEMILCH, U.: Neue cheilostome Bryozoenarten aus dem nordwestdeutschen Untercampanium. 35 S., 9 Taf.; HILLMER, G. / SENOWBARI-DARYAN, B.: Sphinctozoa im Cenoman von Mühlheim-Broich, SW-Westfalen. 27 S., 1 Abb., 8 Taf.; Mit: SCHALLREUTER, R.: Silurische Hornsteine und Ostracoden von Sylt. 45 S., 7 Taf.; Mit: WEITSCHAT, W.: Phospahtisierte Ammonoideen aus der mittleren Trias von Central-Spitzbergen. 31 S., 2 Abb., 7 Taf.; Mit: LIENAU, H.-W. / SCHLEICH, H.-H.: Schildkrötenreste aus dem obereozänen Gehlbergschichten von Helmstedt bei Braunschweig (Niedersachsen). 13 S., 4 Abb., 2 Taf.; Mit: WEIDNER, H. / RIOU, B.: Termiten (Isoptera) aus dem Obermiozän von St.-Bauzile (Ardèche, Frankreich). 370 S.,
[BANDEL geht in seinem Artikel u.a. auf das auch aus dem Geschiebe bekannte unterkambrische Problematikum „Volborthella“ ein.]
1970
Gewicht: g

BENTON, M.J. (1993):

The Fossil Record 2. 864 S., 159 Abb., 4 Taf.,
[Eine der wichtigsten Publikationen auf dem Gebiet der Paläontologie. Alle bekannten Pflanzen- und Tiergruppen werden behandelt, der erste und letzte Vertreter einer jeden Familie wird mit Namen, Autor der Erstbeschreibung, Fundort und genauer Formationsangabe angeführt. Die stratigraphische Reichweite der einzelnen Familien wird graphisch dargestellt. Verwendet wird die aktuell gültige Systematik aller 7186 bekannten Familien des Tier- und Pflanzenreichs.]
3286
Gewicht: g
Größeres Bild

BENTON, M.J. (2004):

Vertebrate Palaeontology. Biology and Evolution. 3rd edition. 472 S., 264 Abb.,
[Ein grundlegendes Werk über die Paläontologie der Wirbeltiere und ihre Evolution. Fische, Amphibien, Reptilien, Vögel, Säugetiere. Von den frühesten Tetrapoden bis zum Menschen.]
4096
Gewicht: g
Größeres Bild

BENTON, M.J. (2007):

Paläontologie der Wirbeltiere. Übersetzung der 3. englischen Auflage durch Hans-Ulrich PFRETZSCHNER. - 472 Seiten, 312 Abbildungen (zahlreiche Stammbäume), 1 Tabelle.
Mit der »Paläontologie der Wirbeltiere« von Michael J. BENTON in der Übersetzung von Hans-Ulrich PFRETZSCHNER steht endlich auch in deutscher Sprache ein umfassendes und aktuelles Lehrbuch zur Paläontologie der Wirbeltiere zur Verfügung. Vom Auftreten der ersten Fische bis hin zum Menschen wird die Evolution der Wirbeltiere wissenschaftlich korrekt und verständlich erklärt. Die verwandtschaftlichen Beziehungen der Gruppen untereinander werden mit Kladogrammen in Kästen, separat vom übrigen Text, dargestellt und diskutiert. Die Merkmale der Tiere werden mit hervorragenden und ausführlich beschrifteten Zeichnungen veranschaulicht. Eine Liste der Taxa, angeordnet nach den Prinzipien der phylogenetischen Systematik, erleichtert die Übersicht. Ein umfangreicher Index dient dem schnellen Auffinden von Tiernamen und Fachbegriffen.

Die »Paläontologie der Wirbeltiere« richtet sich an Lehrende und Lernende der Bio- und Geowissenschaften, aber auch an Sammler von Fossilien, denen in der Praxis Wirbeltierreste begegnen. Wer einen Überblick über die stammesgeschichtliche Entwicklung der Wirbeltiere bekommen will, wird kaum ein geeigneteres Buch finden.

Der Autor Michael J. BENTON ist Professor für Wirbeltierpaläontologie an der Universität Bristol. Sein Hauptarbeitsgebiet sind die frühen Reptilien, die Dinosaurier der Trias und die Makroevolution. Er ist einer der bedeutendsten Autoren der Paläontologie.

Der Übersetzer Hans-Ulrich PFRETZSCHNER ist Professor für Paläontologie am Institut und Museum für Geologie und Paläontologie der Universität Tübingen. Er leitet die Arbeitsgruppe Wirbeltierpaläontologie.
489
Gewicht: g

BONIK, K. (1978):

Quantitative Aspekte hydraulischer Systeme in Metazoen-Konstruktionen. II. Die Evolution des Chorda-Myomeren-Apparates. 57 S., ? Abb.,
866
Gewicht: g

BORSUK-BIALYNICKA, M. (1973):

Studies on the Pleistocene rhinoceros Coelodonta antiquitatis (Blumenbach). 99 S., 13 Abb., 50 Tab., 23 Taf.,
632
Gewicht: g

BOY, J.A. (1972):

Die Branchiosaurier (Amphibia) des saarpfälzischen Rotliegenden (Perm, SW-Deutschland). 137 S., 70 Abb., 2 Tab., 2 Taf.,
4017
Gewicht: g
Größeres Bild

CRAME, J.M. & OWEN, .W. (2002):

Palaeobiogeography & Biodiversity Change: the Ordovician & Mesozoic-Cenozoic. - 208 S., sehr viele Abb.,

The study of biodiversity through geological time provides important information for the understanding of diversity patterns at the present day. Hitherto, much effort has been paid to studying the mass extinctions of the Phanerozoic but the research emphasis has now changed to focus on what occurred between these spectacular catastrophic events. After the Cambrian 'explosion' of marine organisms with readily preservable skeletons, there have been two intervals when life radiated dramatically - the Ordovician Period, and the mid-Mesozoic-Cenozoic eras. These intervals saw a fundamental reoganization of biodiversity on a hierarchy of biogeographical scales. The size of these diversity increases and their probable causes are topics of intense debate, and there is an intriguing link between the dispersal of continents, changing climates and the proliferation of life.

Palaeobiogeography and Biodiversity Change: the Ordovician and Mesozoic-Cenozoic Radiations illustrates many aspects of the two great episodes of biotic radiation and shows how long periods of time and plate tectonic movements have a fundamental influence on the generation and maintenance of major extant biodiversity patterns.


Contents: Palaeobiogeography and the Ordovician and Mesozoic-Cenozoic biotic radiations • Brachiopods:Cambrian - Tremadoc precursors to Ordovician radiation events • Early Ordovician rhynchonelliformean brachiopod biodiversity: comparing some platforms, margins and intra-oceanic sites around the Iapetus Ocean • Diversification and biogeography of bivalves during the Ordovician Period • Phylogeny of the Reedocalymeninae (Trilobita): Implications for Early Ordovician Biogeography of Gondwana • The spatial and temporal diversification of Early Palaeozoic vertebrates • Euconodont diversity changes in a cooling and closing Iapetus Ocean • The role of pyroclastic volcanism in Ordovician diversification • The early evolution and palaeobiogeography of Mesozoic planktonic foraminifera • Opening of the Hispanic Corridor and Early Jurassic bivalve biodiversity • Cretaceous patterns of floristic change in the Antarctic Peninsula • Cenozoic palaeogeography and the rise of modern biodiversity patterns • Palaeontological databases for palaeobiogeography, palaeoecology and biodiversity: a question of scale • Integrating the present and past records of climate, biodiversity and biogeography: implications for palaeoecology and palaeoclimatology.

859
Gewicht: g

FEJFAR, O. / HEINRICH, W.-D. (1990):

International Symposium Evolution, Phylogeny and Biostratigraphy of Arvicolids (Rodentia, Mammalia). 448 S., ? Abb., ? Taf.,
2703
Gewicht: g

FREUDENTHAL, M. (1996):

The early oligocene rodent faunas of Olalla 4A (Teruel, Spain). 67 S., 4 Abb., 7 Taf.,
854
Gewicht: g

GUENTHER, E.W. (1983):

Die interglaziale Fundstelle Bilzingsleben in Thüringen und ihre Elefanten. 21 S., 3 Abb., 6 Tab. Mit v. HACHT, U.: Beobachtungen an Carpospongia conwentzi RAUFF 1893 aus Braderup (Sylt). 8 S., 6 Abb.,
855
Gewicht: g

GUENTHER, E.W. (1988):

Der Backenzahn eines Elefanten aus Ablagerungen der Weichsel-Kaltzeit zwischen Flintbek und Bordesholm. 7 S., 1 Abb., 1 Tab. Mit FRÄNZLE, O.: Glaziäre, periglaziäre und marine Reliefentwicklung im nördlichen Schleswig-Holstein. 30 S., 2 Abb.,
856
Gewicht: g

GUENTHER, E.W. (1988):

Auf Mittelmeerinseln während des Pleistozäns lebende Säuger und ihre morphologischen Abänderungen. 19 S., 8 Abb.,
484
Gewicht: g

GUTMANN, W.F. (1973):

Der Konstruktionsplan der Cranioten; ein phylogenetisches Modell und seine methodisch-theoretischen Konstituentien. 36 S., 12 Abb.,
998
Gewicht: g

HACHT, U. VON [HRSG.] (1987):

Fossilien von Sylt. II. 327 S., 43 Abb., div. Tab., 74 Taf.,
[Zur Bestimmung von Geschiebefossilien aller Formationen geeignet.]
3134
Gewicht: g

HACHT, U. VON [HRSG.] (1990):

Fossilien von Sylt. II und III.
[Günstiger Paket-Preis.]
999
Gewicht: g

HACHT, U. VON [HRSG.] (1990):

Fossilien von Sylt. III. 338 + XX S., 23 Abb., div. Tab., 80 Taf.,
[Zur Bestimmung von Geschiebefossilien aller Formationen geeignet.]
568
Gewicht: g
Größeres Bild

HAUBOLD, H. (1983):

Die Lebewelt des Rotliegenden. 2. Auflage. 246 S., 163 Abb.,
Best.-Nr.: 16-935
Gewicht: g

HERRE, W. (1960):

Die Haustiere von Haithabu. 152 S., 10 Taf.,
1010
Gewicht: g

HOOIJER, D.A. (1950):

The fossil Hippopotamidae of Asia, with notes on the recent species. 124 S., 5 Abb., 22 Taf.,
[[Berichtet über fossile und rezente Flußpferde]]
1011
Gewicht: g

HOOIJER, D.A. (1955):

The fossil Proboscidea of the Malay archipelago and the Punjap. 146 S., 17 Taf.,
1012
Gewicht: g

HOOIJER, D.A. (1958):

Fossil Bovidae from the Malay archipelago and the Punjap. 112 S., 2 tab., 9 Taf.,
1013
Gewicht: g

HOOIJER, D.A. (1961):

The fossil vertebrates of Ksar’Akil, a palaeolithic rock shelter in the Lebanon. 68 S., 2 Taf.,
1017
Gewicht: g

HOOIJER, D.A. (1975):

Miocene and Pleistocene Hipparions of Kenya, Tanzania and Ethiopia. 80 S., 1 Abb., 19 Taf.,
3923
Gewicht: g
Größeres Bild

KOSTAK, M. (2004):

Der Kosmos-Fossilienführer. Extra: Fossile Spuren. Bernsteineinschlüsse. Berühmte Fundstätten. - 288 S., 573 Farbfotos,
Fossilien sind Zeugnisse aus einer längst vergangenen Welt. Durch ihre Formenvielfalt und Einzigartigkeit üben sie eine ganz besondere Faszination auf uns Menschen aus. Dieser Fossilienführer bietet wertvolle Informationen, detaillierte Beschreibungen und außergewöhnliche Farbfotos.
Über 480 Gattungen der wichtigsten fossilen Pflanzen- und Tiergruppen in einem Buch.
Mehr als 570 Farbfotos von Fossilien, zum Teil aus ganz neuen Fundorten, wie Sibirien, China und Marokko.
Alles Wissenswerte zu Erkennungsmerkmalen, Lebensweise, geographischer Verbreitung und erdgeschichtlichem Vorkommen sowie die häufigste Funde und deren Bedeutung.
Mit ausführlichen Zusatzthemen: fossile Lebensspuren, Bernsteineinschlüsse und berühmte Fundstätten.
Für alle Fossilienfreunde, die einen aktuellen Überblick über die Vielfalt der Urzeit im handlichen Format möchten!
793
Gewicht: g

KRÜGER, F.J. (1976):

In Flint überlieferte Vertebratenreste. 8 S., 4 Abb.,
571
Gewicht: g
Größeres Bild

KRUMBIEGEL, G. / RÜFFLE, L. / HAUBOLD, H. (1982):

Das eozäne Geiseltal. Ein mitteleuropäisches Braunkohlenvorkommen und seine Pflanzen- und Tierwelt. 228 S., 175 Abb.,
4009
Gewicht: g
Größeres Bild

LEIGGI, P. & MAY, P. (2005):

Vertebrate Paleontological Techniques: Methods of Preparing and Obtaining Information. - 366 S., sehr viele Abb.,

This volume fulfills a long-standing need of vertebrate paleontologists - whether amateurs attending their first excavation or preparators and curators - for a book that describes and explains modern paleontological techniques and practice. The authors of this volume are all exceptional technicians in their field and the book covers everything from field specimen collecting, through conservation methods, chemical preparation, molding, casting and painting, and mounting of vertebrate skeletons, to the final chapter devoted to the use of CT scans and X-ray methods. The book stems from the fact that, up until now, most preparatory techniques and skills have been passed down by example and demonstration, but they have rarely ever been standardized and set down in print. This book attempts to do this, and aims to enlighten workers on the most modern and successful methods that can be used in preserving and studying our fossil heritage.

Fulfills the long standing need for paleontological techniques and skills to be standardised and written down.

Contributors are exceptional technicians in their fields.

Covers CT scans and Xray methods.


Contents

Foreword John R. Horner; Preface; Acknowledgments; Introduction Patrick Leiggi and Peter May; 1. Conservation of vertebrate paleontology collections Sally Y. Shelton; 2. An evaluation of adhesives and consolidants recommended for fossil vertebrates Sally Y. Shelton and Dan S. Chaney; 3. Collecting taphonomic data from vertebrate localities Raymond R. Rogers; 4. Macrovertebrate collecting Patrick Leiggi, Charles R. Schaff, Peter May, Frederick Grady and Darren Tanke; 5. Microvertebrate collecting: large-scale wet sieving for fossil microvertebrates in the field Malcolm C. McKenna, Ann R. Bleefield and James S. Mellett; 6. Laboratory preparation Peter May, Peter Reser, Patrick Leiggi, William W. Amaral, Kathy Anderson, Judy Davids, Terry Hodoroff and Betty Quinn; 7. Chemical preparation techniques Ivy S. Rutzky, Walter B. Elvers, John G. Maisey and Alexander W. A. Kellner; 8. Heavy liquids: their use and methods in paleontology Russell McCarty and John Congleton; 9. Histological techniques James W. Wilson; 10. Molding, casting, painting Mark B. Goodwin, Dan S. Chaney, Michael Tiffany and Brian Iwama; 11. Mounting of fossil vertebrate skeletons Kenneth Carpenter, James H. Madsen and Arnold Lewis; 12. Methods and use of CT-scan and X-ray Sandy Clark, Ian Morrison and Jorg Harbersetzer; Index.

818
Gewicht: g

LIENAU, H.W. (1983):

Die Evolution der Wirbeltiere. 34 S., 23 Abb.,
1911
Gewicht: g

MADSEN, J.H. / MILLER, W.E. (1979):

The Fossil Vertebrates of Utah. An Annotated Bibliography. ? S., ? Abb.,
3207
Gewicht: g
Größeres Bild

MARTIN, T. & KREBS, B. [HRSG.] (2000):

Guimarota. A Jurassic Ecosystem. 156 S., 177 Abb.,
[The Guimarota coal mine in central Portugal is the most important fossil locality in the world for late jurassic mammals and other small vertebrates.]
Best.-Nr.: 16-3406
Gewicht: g
Größeres Bild

MAZIN, J.-M. & BUFFRENIL, V. DE [ED.] (2001):

Secondary Adaptation of Tetrapods to Life in Water. Proceedings of the International Meeting Poitiers, 1996. 367 S., 149 Abb., 17 Tab.,
[Reptilien/Dinosaurier, Vögel, Säugetiere.]
1018
Gewicht: g

MEIN, P. / FREUDENTHAL, M. (1971):

Une nouvelle classification des Cricetidae (Mammalia, Rodentia) du Tertiaire de l’Europe. 37 S., 1 Abb., 2 Taf.,
1021
Gewicht: g

MEIN, P. / FREUDENTHAL, M. (1971):

Les Cricetidae (Mammalia, Rodentia) du Néogène Moyen de Vieux Collonges, Partie 1: Le genre Cricetodon LARTET 1851. 51 S., 13 Abb., 6 Taf.,
1706
Gewicht: g

NORMAN, D.B. / HILPERT, K.-H. / HÖLDER, H. (1987):

Die Wirbeltierfauna von Nehden (Sauerland), Westdeutschland. 77 S., 54 Abb., 2 Taf.,
2973
Gewicht: g

POLENZ, H. (1999):

Lust auf Steine. Geologisch-Paläontologische Momentaufnahmen aus 360 Millionen Jahren Ruhrgebiet vom Karbon bis zum Ende der Eiszeit. 136 S., 127 farbige und 24 sw-Abb., 40 zeichnungen,
[Bildband und Exkursionsführer zugleich.]
2379
Gewicht: g

POLKOWSKY, S. (1995):

Ein Cassidarien-Pflaster im Sternberger Gestein. 7 S., 4 Abb.; Mit: CLAUSSEN, M.: Ein Vogelknochen aus dem miozänen Glimmerton von Groß-Pampau. 2 S., 1 Abb.; Mit: BARTHOLOMÄUS, W.A.: Ein aulocopides Schwammskelett aus Megadesmen. 3 S., 3 Abb., Mit: SCHÖNING, H.: Eine tertiäre Flintbreccie als Geschiebe. 3 S., 1 Abb.
[Der Geschiebesammler.]
3386
Gewicht: g

PROBST, E. (2001):

Monstern auf der Spur. Wie die Sagen über Drachen, Riesen und Einhörner entstanden. - 179 S., sehr viele Abb.,
Auch als CD-ROM-Version lieferbar.
3571
Gewicht: g
Größeres Bild

PROBST, E. (2002):

Nessie. Das Monsterbuch. 200 S., sehr viele Abb.,

[In Schottland wird seit fast anderthalb Jahrtausenden immer wieder ein Seeungeheuer gesichtet: das legendäre „Monster vom Loch Ness“. Das Buch informiert über Sichtungen, Deutungen, Expeditionen, Irrtümer und Fälschungen. Auch viele andere Monster werden vorgestellt: z. B. Alma, Bigfoot, Chessie, Chuchuuna, Kongamato, Ngoi Rung, Orang Pendek, St. Loy"s Ape, Yeren, Yeti, Yowi. Der Titel ist auch als CD-ROM im PDF-Format (für PC und Mac) und Audio-CD-ROM (nur für PC) erhältlich.]

2671
Gewicht: g

SCHMIDT-KITTLER, N. [HRSG.] (19??):

The Vertebrate Locality Maramena. 180 S., 93 Abb., 49 Tab.,
920
Gewicht: g

SEIFFERT, J. (1977):

Fossile Frösche (Diplasiocoela NOBLE, 1931) aus einer Kieselgur von El Salvador. 17 S., 8 Abb., 1 Tab., 1 Taf.; Mit: KUHN, F.: Cupularostrum, Cyphotherorhynchus und Rhipodiorhynchus (Brachiopoda) aus dem Devon von Rukh, (W-Afghanistan), 27 S., 9 Abb., 1 Tab., 2 Taf.; Mit: TAVERNE, L.: On the Actinopterygian Fishes from the Cenomanian of the Kyi River (Birma, Pakokku District). 13 S., 5 Abb., 2 Taf.,
1312
Gewicht: g

SPINAR, Z.V. (1980):

Fossile Raniden aus dem oberen Pliozän von Willershausen (Niedersachsen). 53 S., 25 Abb., 8 Tab., 9 Taf.,
1198
Gewicht: g

STAESCHE, K. (196?):

Übersicht über die Fauna des deutschen Rotliegenden (Unteres Perm). A. Wirbellose mit Auschluß der Insekten. B. Insekten. C. Wirbeltiere. D. Ergänzung. 40 S., ? Abb.,
[Teile einzeln auf Anfrage.]
2705
Gewicht: g

STORM, P. (1995):

The evolutionary significance of the Wajak skulls. 250 S., 30 Abb., 121 Tab.,
3646
Gewicht: g

TANKE, D.H. (2001):

Mesozoic Vertebrate Life. 577 S., ? Taf.,
[The Golden Age of Dinosaurs. This Volume presents important new research of 42 leading workers in the field: new theropods from Patagonia, new sauropod and new ornithopod from Utah, taxonomy of Tyrannosauridae, featherd dinosaurs from China and others.
3659
Gewicht: g
Größeres Bild

URLICHS, M. & ZIEGLER, B. (2003):

Farbatlas Fossilien. 320 S., zahlreiche farbige Abbildungen, .,
[Ein einführendes Bestimmungsbuch über Fossilien aller Erdzeitalter und aller Tiergruppen.]
3206
Gewicht: g
Größeres Bild

WÄGELE, J.-W. (2000):

Grundlagen der Phylogenetischen Systematik. 316 S., 198 Abb.,
[Ein Grundlagenwerk für die Rekonstruktion der Stammesgeschichte und Klassifikation von Organismen.]
969
Gewicht: g

WEITZEL, K. (1949):

Neue Wirbeltiere (Rodentia, Insectivora, Testudinata) aus dem Mitteleozän von Messel bei Darmstadt. 24 S., 5 Taf.,