Harz
!
3492
Gewicht: g
Größeres Bild

DALLOSCH, B. & BODE, R. (1994):

Die Mineralien des Harzes. 72 S., 30 farb. Abb.,
[Verzeichnis von rund 500 verschiedenen Mineralen des West- und Oberharzes.]
2197
Gewicht: g

GISCHLER, E. (1992):

Das devonische Atoll von Iberg und Winterberg im Harz nach Ende des Riffwachstums. 193 S., 43 Abb., 10 Tab., 16 Taf.,
3486
Gewicht: g
Größeres Bild

LIESSMANN, W. (2007):

Historischer Bergbau im Harz. Ein Kurzführer. 3. Auflage. 550 S., 238 Abb.,
Ausführlich schildert der Autor die Geschichte des Bergbaus, das Leben der Bergleute, den Wandel der Harzer Industrielandschaft und die Entwicklung der Bergbautechnik in einem allgemeinen Teil. In einem regionalen Teil stellt er die wichtigsten Harzer Bergbaureviere sowie deren Geschichte vor und unterbreitet zahlreiche Vorschläge für eigene Exkursionen.

Informationen über alte Grubenreviere, Besucherbergwerke, Museen und weitere Sehenswürdigkeiten, ein kleines bergmännisches ABC sowie eine Zusammenstellung der Eigenschaften und Erkennungsmerkmale der wichtigsten Erze und Gangartmineralien vervollständigen das Buch. Zahlreiche historische Fotografien, Zeichnungen und Stiche illustrieren das Buch.

Die Neuauflage enthält neben Aktualisierungen und Ergänzungen zu den verschiedenen Kapiteln, ein Schlagwortverzeichnis, zahlreiche neue Abbildungen sowie komplett überarbeitetes Layout.
10
Gewicht: g

LÜTKE, F. (1968):

Trilobiten aus dem Oberdevon des SW-Harzes — Stratigraphie, Biotop und Systematik. 73 S., 17 Abb., 3 Tab., 8 Taf.,
99
Gewicht: g

LÜTKE, F. (1977):

Neue Proetidae aus dem herzynischen Unter-Devon des Harzes. 13 S., 1 Taf.,
3491
Gewicht: g

MOHR, K. (1978):

Geologie und Minerallagerstätten des Harzes. 496 S., 176 Abb., 37 Tab., 2 Taf.,
[Gesamtübersicht über die Geologie des Harzes und seiner Lagerstätten.]
2101
Gewicht: g

MOHR, K. (1982):

Sammlung geologischer Führer: Harzvorland. Westlicher Teil. 155 S., 30 Abb., 12 Tab.,
3108
Gewicht: g

MOHR, K. (1986):

Die Fossilien des Westharzes. Eine Einführung. 96 S., 100 Abb.,
3561
Gewicht: g

MOHR, K. (1992):

400 Millionen Jahre Harzgeschichte. Die Geologie des Westharzes. 93 S., 33 Abb.,
[Ein hervorragende Einführung in der 10. Auflage.]
1178
Gewicht: g

MOHR, K. (1998):

Sammlung geologischer Führer. Harz. Westlicher Teil. 200 S., 33 Abb., 17 Tab., 18 Exk.-Karten,
4284
Gewicht: g

SCHMIDT-DÖHL, F. (2010):

Zwischen Harz und Heide. Berge, Höhenzüge, und Landschaft. / Between Harz and Heide. Mountains, Hills and Landscape. - 144 S., zahlr. farbige Abb.;

Die Region zwischen Harz und Heide ist gekennzeichnet durch eine faszinierende Vielzahl unterschiedlicher Landschaftsformen: der steil aufragende Harznordrand und das Brockengebiet mit dem höchsten Berg Norddeutschlands, bizarre Felsen wie die Teufelsmauer am Fuße des Harzes, die weite Landschaft der Bördenzone mit ihren charakteristischen Mulden und Höhenzügen und die durch die Eiszeit geprägte Heide. Der Autor des Bildbandes lebt seit über 20 Jahren in der Region und ist mit ihr intensiv vertraut. Das Buch zeigt brillante Fotos dieser Landschaft und geht mit Hilfe von Informationen aus der Geowissenschaft der Frage nach, warum die Landschaft so aussieht, wie sie heute aussieht. Fernblicke stellen Beziehungen zwischen verschiedenen Regionen her. Sie zeigen Berge als prägende Elemente, die Landschaften mit sehr verschiedener Entstehungsgeschichte und Charakter über weite Strecken miteinander verbinden.

Zweisprachig deutsch / englisch.

1937
Gewicht: g

VOIGT, E. (1954):

Das Tertiär des nordwestlichen Harzrandes. Mit: KOLUMBE, E. / BEYLE, M.: Neue Interglaziale aus Schleswig-Holstein und Hamburg. 73 S., 9 Abb., 4 Taf.,