Dänemark
!
889
Gewicht: g

BRÖNSTED, J. (1962):

Bronzezeit in Dänemark. 320 S., 14 Taf.,
890
Gewicht: g

BRÖNSTED, J. (1963):

Eisenzeit in Dänemark. 464 S., 14 Taf.,
1346-ant
Gewicht: g

CALLISEN, K. (1934):

Das Grundgebirge von Bornholm. 266 S., 8 Taf.,
1350
Gewicht: g

CHRISTENSEN, O.B. (1963):

Ostracods from the Purbeck-Wealden beds in Bornholm. 58 S., 5 Taf.,
1351
Gewicht: g

CHRISTENSEN, O.B. (1965):

The ostracod genus Dicrorygma POAG 1962 from Upper Jurassic and Lower Cretaceous. 23 S., 2 Taf.,
2856
Gewicht: g

CHRISTENSEN, W.K. & SCHULZ, M.-G. (1997):

Coniac and Santonian belemnite faunas from Bornholm, Denmark. 73 S., 71 Abb., 66 Tab., 3 Taf.; Mit: KENNEDY, W.J. & CHRISTENSEN, W.K.: Santonian to Maastrichtian ammonites from Scania, southern Sweden. 56 S., 40 Abb.,
4115
Gewicht: g

DAMHOLT, T. & RASMUSSEN, A. (2005):

Fossiler fra Faxe Kalkbrud. - 44 S., sehr viele farbige Abb.,
Eine ausgezeichnete Bestimmungshilfe für Fossilien aus dem Danien von Faxe aus Seeland / DK.
1153
Gewicht: g

DINESEN, A. / MICHELSEN, O. / LIEBERKIND, K. (1977):

A survey of the Paleocene and Eocene deposits of Jylland and Fyn. 15 S., div. Abb.,
4301-2
Gewicht: g

GRAVESEN, P. & JACOBSEN, S.L. (2013):

Skrivekridtets Fossiler. 2. Auflage. - 168 S., mehr als 700 farbige Abbildungen.
Ein reich illustriertes Bestimmungsbuch für die wichtigsten Fossilien der dänischen Schreibkreide. Auch für Funde in der Oberkreide Norddeutschlands sowie für Feuerstein-Fossilien sehr gut geeignet. Absolute Kaufempfehlung! Nach nur einem Jahr in revidierter und erweiterter 2. Auflage.
326
Gewicht: g

HOMANN, M. (1990):

Die Diatomeen der Fur-Formation (Alttertiär, Limfjord/Dänemark). 285 S., 3 Abb., 8 Tab., 57 Taf.;
1149
Gewicht: g

JANSEN, H.A. (1985):

Catalogue of late- and postglacial macrofossils of spermatophyta from Denmark, Schleswig, Scania, Halland, and Blekinge datet 13.000 B.P. to 1536 A.D.. 95 S., viele Abb.,
0
Gewicht: g

JELETZKY, J.A. (1951):

Die Stratigraphie und Belemnitenfauna des Obercampan und Maastricht Westfalens, Nordwestdeutschlands und Dänemarks, sowie einige allgemeine Gliederungsprobleme der jüngeren borealen Oberkreide Eurasiens. 142 S., 3 Tab., 7 Taf.,
4346
Gewicht: g

KLUG, G. & KLUG, B. (2015):

Bernstein auf Fanø: Vom Zufallsfund zur Inklusensammlung. Tipps von Hobbysammlern für Hobbysammler. - 204 S., zahlr. farb. Abb.,
Die nördlichste der Nordfriesischen Inseln, die dänische Insel Fanø, unmittelbar vor der Hafenstadt Esbjerg gelegen, gilt von jeher als ein Eldorado für Bernsteinsammler. Das Sammeln und Verarbeiten von Bernstein hat hier eine lange Tradition. Kaum ein Urlauber, der auf der Insel nicht in irgendeiner Weise mit Bernstein in Berührung kommt: In den Bernsteinläden in Nordby oder Sønderho, bei Anbietern verschiedener kunsthandwerklicher Objekte oder am Strand, wenn er Bernsteinsammlern begegnet oder selbst das eine oder andere Stück Bernstein im Spülsaum findet. Die Autoren dieses Buches besuchen die Insel seit fast zwei Jahrzehnten regelmäßig und berichten aus ihren Erfahrungen beim Bernsteinsammeln. In diesem Buch findet der Besucher Fanøs überdies einige Hintergrundinformationen über Bernstein, insbesondere zu den Gründen für die enge Beziehung zwischen der Insel und ihren Bewohnern mit dem fossilen Harz. Außerdem erhält der Leser ein paar Tipps, wie man als Gast auf der Insel selbst Bernstein finden kann und was sich aus Bernstein ohne großen Aufwand anfertigen lässt und wie man "die Mücke im Bernstein" findet.
1154
Gewicht: g

KNUDSEN, K.L. / PENNEY, D.N. (1987):

Foraminifera and Ostracoda in Late Elsterian-Holsteinian deposits at Tornskov and adjacent areas in Jutland, Denmark. 67 S., div. Abb.,
3796
Gewicht: g

KUTSCHER, M. (2003):

Bestimmungsschlüssel der Seeigel (Echinoidea) der Weißen Schreibkreide (Kreide, Unter-Maastrichtium) von Rügen (Deutschland) und Mön (Dänemark). 41 S., 13 Taf.,
[Reich bebilderte Bstimmungshilfe für Seeigel der Oberkreide und des Feuersteins.]
2980
Gewicht: g

MEYER, K.-D. (1998):

Zur Geschiebegemeinschaft des Sadewitzer Kalkes. 9 S., 4 Abb.; Mit: LADWIG, J.: Fischreste aus dem Echinodermenkonglomerat. 10 S., 3 Abb.; Mit: WEIDNER, T.: Västergötlands mittelkambrische Schichtenfolge in Geschieben aus Dänemark. 18 S., 6 Abb., 3 Tab.; 48 S.,
[Der Geschiebesammler.]
1355
Gewicht: g

MICHELSEN, O. (1975):

Lower jurassic biostratigraphy and ostracods of the Danish Embayment. 289 S., 42 Taf.,
1158
Gewicht: g

MICHELSEN, O. (1986):

The Danish pre-Tertiary stratigraphic scheme. Plakat,
3812
Gewicht: g

MOTHS, H. & MONTAG, A. (2002):

Tertiäre dekapode Krebse aus Geschieben und dem Anstehenden Norddeutschlands und Dänemarks. 28 S., 1 Abb., 9 Taf.,
[Der Geschiebesammler.]
3045
Gewicht: g

PRANGE, W. (1997):

Zur Erforschung der an den Küsten angespülten Schwimmsteine. 12 S., 3 Abb.; Mit: KLUG, G. & KLUG, B.: Skelettreste eines Delphins aus der Tongrube Wienerberger bei Sittensen (Niedersachsen). 4 S., 5 Abb.; Mit: von HACHT, U. & RHEBERGEN, F.: Caryospongia diadema von Gotland. 11 S., 4 Taf.; Mit: WEIDNER, T.: Über einige seltene kambrische Trilobiten aus Geschieben Dänemarks, Schleswig-Holsteins und Mecklenburgs. 11 S., 33 Abb.; 48 S.,
[Der Geschiebesammler.]
4292
Gewicht: g

RASMUSSEN, A., RASMUSSEN, L. & HANSEN, T. (2011):

Fossiler fra Stevns Klint, Møn og Nordjylland. - 89 S., sehr viele farbige Abb.,
Ein Bestimmungsbuch für Fossilien aus Oberkreide und Danien der berühmten dänischen Fundstellen mit hunderten von Abbildungen. Text in dänisch, englisch und deutsch. Sehr brauchbar!
1340
Gewicht: g

RASMUSSEN, H. W: (1950):

Cretaceous Asteroidea and Ophiuroidea with special reference to the species found in Denmark. - 134 S, 18 Taf.,
Ein wichtiges Bestimmungsbuch für die kreidezeitlichen Seesterne und Schlangensterne.
Rasmussen, Crinoidea
Gewicht: g

RASMUSSEN, H.W. (1961):

A Monograph on the Cretaceous Crinoidea. - 428 S., 60 Taf.,
Eines der besten Bestimmungsbücher für Oberkreide-Crinoiden in Norddeutschland und Dänemark. Lange vergriffen - noch ganz wenige Exemplare am Lager.
1339
Gewicht: g

RASMUSSEN, H.W. (1968):

Molluscan faunas and biostratigraphy of the marine Younger Miocene formations in Denmark. Part 2: Palaeontology. 265 S., 27 Taf.,
[Ein hervorragendes Bestimmungsbuch für tertiäre Muscheln und Schnecken. Eine gute Ergänzung zu SORGENFREI (1958).]
1151
Gewicht: g

RASMUSSEN, H.W. (1977):

Geologie på Mols. Rapport idarbejdet for Fredningsplanudvalget for Århus amt. 22 S., div. Abb., 6 Taf.,
4069
Gewicht: g
Größeres Bild

ROHDE, A. (2007):

Fossilien sammeln an der Ostseeküste.
Trilobiten, Seeigel, Donnerkeile und Co. - Fossilführende Gesteine des südwestlichen Ostseeraumes.- 224 S., zahlr. farbige Abb.;
Dieses Sammel- und Bestimmungsbuch befasst sich mit den fossilführenden Sedimenten der verschiedenen geologischen Formationen, die man in Schleswig-Holstein, dem angrenzenden Dänemark und Mecklenburg-Vorpommern an Stränden, in Kiesgruben und auf gepflügten Äckern finden kann. Viele geologische Prozesse haben die Ostseelandschaften geprägt und in der langen Zeit seit der Entstehung der Erdkruste stetig verändert. Die Zeugnisse dieser Vorgänge sind die rund um die Ostsee vorkommenden Gesteine sowie die Landschaften mit ihren Felsen, Hügeln und Stränden. Auch viele Lebewesen, die in den letzten 545 Millionen Jahren in diesem Gebiet lebten, sind in Gesteinen erhalten. Mit dem Fossilienführer in der Tasche kann sich jeder auf seine eigene Entdeckungsreise in die erdgeschichtliche Vergangenheit begeben. Der klar strukturierte Aufbau ermöglicht eine einfache Benutzung und somit die eindeutige Bestimmung der gesammelten Funde. "Fossilien" ist neben den beiden Titeln von Frank Rudolph "Strandsteine" und "Strandfunde" ein weiterer Band der Reihe "Sammeln & Bestimmen".
4235
Gewicht: g

ROHDE, A. (2010):

Naturführer Geologie. Schleswig-Holstein und Südjütland. - 144 S., zahlr. farb. Abb.,
Schleswig-Holstein und die angrenzenden Gebiete in Südjütland haben viele geologisch interessante Aufschlüsse zu bieten. An Stränden, in Kies-, Ton- und Kalkgruben kann man besondere Gesteine und Fossilien finden.
Dieses Buch gibt mit zahlreichen Fotos und Zeichnungen eine Übersicht über die wichtigsten geologischen Sehenswürdigkeiten und Fundorte, ihren Aufbau, ihre Entstehung und die dort vorkommenden Gesteine und Rohstoffe.
Neben geologischen Highlights wie Lägerdorf, Lieth, Groß Pampau, Gram oder Helgoland findet man in diesem Naturführer viele weitere spannende Ausflugsziele. Gehen Sie auf die Suche nach Windkantern, finden Sie Glimmerton aus dem Tertiär oder nehmen Sie Einzeller aus Eem-Sanden "unter die Lupe".
Geologie zum Anfassen!
3968
Gewicht: g
Größeres Bild

ROTH, F. & HOEDEMAKERS, K. [EDS.] (2005):

The marine Gram Formation at Gram, Denmark. Late Miocene Geology and Palaeontology, Part 1. - Enthält: RASMUSSEN, The geology of the upper Middle - Upper Miocene Gram Formation in the Danish area; BEYER, A Magnetic Analysis of the Upper Miocene Gram Formation; PIASECKI, Dinoflagellate cysts of the Middle - Upper Miocene Gram Formation, Denmark; HANSEN & HANSEN, A Late Miocene brissid echinoid from Denmark; FRAAIJE, HANSEN & HANSEN, Late Miocene decapod faunas from Gram, Denmark; SCHNETLER, The Mollusca from the stratotype of the Gram Formation (Late Miocene, Denmark). - 190 S., 32 Abb., 3 Tab., 16 Taf.;
Haupteil des Buches sind die miozänen Mollusken von Gram, auf 11 Tafeln dargestellt.
4138
Gewicht: g

SAND-JENSEN, K. & LARSEN, G. (2006):

Naturen i Danmark, Bind 2: Geologien. - 522 S., sehr viele, meist farbige Abb.,
Den hidtil mest omfattende og rigest illustrerede beskrivelse af Danmarks geologi og landskaber.

Læs om det danske områdes geologi gennem mere end 500 millioner år. Om hvordan jordskorpebevægelser, klimaforandringer og naturlige, kemiske processer har skabt vores landskaber, som de ser ud i dag.

Værket er skrevet af landets førende forskere inden for geologi. Det er velegnet til lystlæsning og som hånd- og opslagsbog for alle, der er interesserede i den danske natur.
4147
Gewicht: g

SCHNETLER, K.I. & PALM, E. (2008):

The molluscan fauna of the Late Oligocene Branden Clay, Denmark. - 92 S., 11 Abb., 1 Tab., 9 Taf.; mit: SCHWARZHANS, W.: Otoliths from the Late Oligocene of the Branden Clay of Denmark. - 8 S., 1 Taf.;
ABSTRACT - The molluscan fauna of the earliest Late Oligocene Branden Clay of Denmark contains 83 species from the classical localities at Branden and Fårup. Seven new species are established, viz. Liomesus brandensis n. sp., Aquilofusus mothsi n. sp., Aquilofusus birgitteae n. sp., Aquilofusus marqueti n. sp., Aphanitoma ingerae n. sp., Pseudocohlespira schwarzhansi n. sp. and Oenopota ronaldjansseni n. sp. Fourteen species are recorded from the Late Oligocene of Denmark for the first time. The genus Amaurellina is reported for the first time from the North Sea Basin. The genus Aphanitoma has not previously been recorded from the Danish Late Oligocene and the genus Oenopota was, until now, known only from Miocene to Recent. Lectotypes for Liomesus danicus (von Koenen, 1886) and Aquilofusus rosenbergi (Ravn, 1907) are designated. The palaeoenvironment of the Branden Clay is interpreted as deeper sublittoral; the water depth is estimated to have been about 100 m. Comparisons with other Oligocene mollusc faunas confirm that the Branden Clay is of Late Oligocene age, in agreement with previous age determinations, based on foraminiferans and coccoliths.

ABSTRACT - A small collection of 34 large specimens of fish otoliths from the Late Oligocene Branden Clay of Denmark has yielded 4 species. Two species represent the gadiform genus Raniceps and help to better define the nature of the three Oligocene species of the genus, which have often been confused or synonymized in the past. The two other species represent ophidiiforms including the new species - Otarionichthys brandenensis n.sp. The four species and their large size support the concept of the Branden Clay representing a deep, open marine environment.
1157
Gewicht: g

SOLAKIUS, N. / LARSSON, K. (1985):

Foraminifera and biostratigraphy of the Arnager Limestone, Bornholm, Denmark. 42 S., div. Abb.,
1336
Gewicht: g

SORGENFREI, TH. (1940):

Marint Nedre-Miocæn i Klintinghoved paa Als. Et Bidrag til Lösning af Aquitanien-Spörgsmaalet. 143 S., 8 Taf.,
1337
Gewicht: g

SORGENFREI, TH. (1958):

Molluscan assemblages from the marine Middle Miocene of South Jutland and their einvironments. 2 Bände. 503 S., 76 Taf.,
[Ein hervorragendes Bestimmungsbuch für tertiäre Muscheln und Schnecken!]
1152
Gewicht: g

TRÖGER, K.-A. / CHRISTENSEN, W.-K. (1991):

Upper Cretaceous (Cenoman-Santonian) inoceramid bivalve faunas from the island of Bornholm, Denmark. With a review of the Cenoman-Santonian lithostratigraphic formations and locality details. 47 S., div. Abb., 4 Taf.,
334
Gewicht: g

WEIDERT, W.K. [HRSG.] (1990):

Klassische Fundstellen der Paläontologie. Band 2: 23 Fundgebiete und Aufschlüsse in Dänemark, Deutschland, England, Frankreich, Österreich, Schweiz und Tschechoslowakei. 256 S., 360 Abb.,
3813
Gewicht: g

WITTECK, K. (2003):

Fundbericht: Leptoplastus cf. stenotus aus einem oberkambrischen Stinkkalk-Geschiebe. Mit: KRAUSE, K.: Der „Nautilus“ von Tarup-Davinde (DK) [Findlingsgarten]. Mit: MOTHS, H.: Trias-Geschiebe aus der Kiesgrube Ohle, Groß-Pampau. 44 S., zahlr. Abb.,
[Der Geschiebesammler.]